Posted On 1. November 2017 By In Musikmag With 148 Views

Stagetime: Weezer, E-Werk, Köln

WEEZER auf Europatour, am 16.10.2017 zu Gast im Kölner E-Werk

Endlich isses soweit, nach 12 Jahren hatten sich die Recken um Mastermind Rivers Cuomo erstmalig wieder in Europa zur Tour angekündigt. Es standen 10 Konzerte auf dem Plan, in Deutschland ausser dem Hauptstadtgig nur noch der seit über 2 Monaten ausverkaufte im E-Werk in Köln – Mühlheim.
So traf der Rezensent mit seinem Kumpel recht ausgedörrt – durstig zur bereits agierenden Vorgruppe „The Orwells“ aus Illinois ein, dessen Bandmitglied Mario Cuomo übrigens KEIN Verwandter ist.
WEEZER entern also die minimalistisch gestaltete Bühne, keine Verstärkertürme sondern Stage-Vorhänge links & rechts, sehr reduzierte Backline, Schlagzeugpodest mit weissem Drumset, links ein Keyboard für den Gitarristen, rechts eins für den Bassisten, und über allem thront das übergrosse W-Bandlogo als Lichtinstallation.
Der natürlich zentral postierte Rivers Cuomo sieht aus wie Rick Moranis und ist trotz seiner 47 Lenze immer noch der personifizierte College-Dauer-Nerd, mit dunkler Hornbrille, senfgelber Reissverschlussjacke, darunter ein langärmeliges dunkles Karohemd, während der links postierte Gitarrist Brian Bell mit Sweater hell/dunkel quergestreift mit Kragenhemd drunter ob seiner dunklen langen Matte irgendwie noch am ehesten nach Rockmusiker aussieht.
Die Band legt los, und zwar mit „Mexican Fender“ vom am 27.10. erscheinenden neuen Album „Pacific Daydream“. Klar, nach dem bonforzionösen 2016er Neo-Surf-White-Album kann ruhig noch ein weiterer Querverweis auf die grossen Vorbilder der Band her.
Der gierige Getränkekonsum fordert allerdings seinen Tribut, beim dritten Stück geht’s quer durch’s Publikum, die Treppe runter, schwupp und schleunigst zurück, weil eines meiner Ober-Super-Duper-Faves „California Kids“ grade gespielt wird, will man ja wohl ungern verpassen deswegen. Nächstes Highlight ist „Pork & Beans“, und mit dem verblüffend intonierten „Hey Ya“ kommt wieder eins. Ein mitnichten geglücktes Cover vom famosen OutKast-Song, mit dem man eigentlich NIE was falsch machen kann. Okayokay, ist hierzulande aufgrund der sparsam frenetischen Publikumsresonanz kein Smash-Hit gewesen, ich liebe es.
Hier zeigt sich deutlich : Rivers ist definitiv keine Rampensau, obwohl er sich immer mal animateurmässig einbringt, Ansagen auf deutsch reinstreuselt etc., die Bühne wird wohl nicht sein Lieblingsort sein.
Ein einziges Posing a la Status Quo der drei Axe-Men darf dann aber doch auch mal kurz sein.
Hash Pipe, Beverly Hills, Buddy Holly, das Publikum freut sich, wenn die Lieblingssongs gespielt werden und hottet dann auch ordentlich laut mitschmetternd ab.
Mit dem dunklem Hintergund wirkt das über allem schwebende Logo-W wie eine augenschlitzige Superhero-Maske, Rivers Cuomo ist also doch irgendwie Clark Kent, bei dem einen oder anderen Solo blitzt ja wenn man ganz genau hinschaut doch auch mal ein Fitzelchen Kostüm durch.
Ein zweiter Coversong folgt, und zwar Mike Posner’s „I Took A Pill In Ibiza“, wieder ein Beach – Thema, dann als letzter Setlistsong „Island In The Sun“, es folgt eine einzige Zugabe bevor sich die vier Herren artig vom Publikum verabschieden.
Das war keine wildextatische Show, kein frenetisches aber ein freudig-abgefeiertes Publikum zieht seiner Wege in die sehr laue Oktobernacht, ohne Tonträger am Handgelenk, den man zufrieden-gechillt auf den Nachhauseweg am Handgelenk baumeln lassen kann.
Die gab’s nämlich am Merch-Stand nicht, sondern ausschließlich Shirts und Bommel-Mützen.
Auch mein letzter Gang an den Bühnenrand konnte mir nicht den seltsamen Mini-Roto-Tom-ähnlichen Bassdrumvorsatz erleuchten, bevor die Ordner mit rotweissem Flatterband die restlichen Leute schlussendlich hinaustreiben.

Weitere Infos :

https://weezer.com/
https://www.setlist.fm/setlist/weezer/2017/e-werk-cologne-germany-3be3d84c.html
https://www.wa.de/kultur/seltener-besuch-konzert-weezer-koelner-e-werk-8780565.html
http://www.rp-online.de/kultur/musik/weezer-konzert-2017-in-koeln-nerd-hymnen-im-e-werk-aid-1.7149313