Stella Sinatras URknall


Die Axt im Haus

1 bild / 100 worte

Immer wieder muss man sie herzlich lieben! sagte jemand neulich über die Welt, wer war’s? der Robert war’s, der uns unversehens in den Schoß fiel. Gefährlicher Bursch, hätt uns erschlagen können mit seinem rhyzomatischen Geplauder. Für ihn war der Nachthimmel, von Sternlöchern abgesehen, noch gleichwertig schwarz, für uns wird’s grad hell, denn die Sonne, dieser Stimmungsbolzen, hält die dunkle Materie von uns fern. Warum waren wir neulich nicht im Kino? Immer nur Arbeit, Arbeit, Arbeit macht aus Jakob einen Langeweiler, bis er schließlich nach der Axt greift und die Badezimmertür einschlägt, hinter der sich zufällig, rein zufällig, Shelley Duvall versteckt.

 

Diese Seite ausdrucken