Geschrieben am 10. Mai 2020 von für Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Niklaus Helbling: Die Barrikade von Lokstedt


Culturmag Special SHUT DOWN 2020


DIE BARRIKADE VON LOKSTEDT


Shared human condition, sagt der Mann im Ohr. Er heißt Andy und darf das. Ansonsten geh ich spazieren gegen die Überinformation und Meinungsvielfalt (eine Prämie für alle, die die Klappe halten), am besten nach Lokstedt, da ist am Abend niemand auf den Straßen und Alleen mit den Buchen, Platanen, Eichen. Blütenexplosionen in den Kleingärten. Der Mann im Ohr liest mir jetzt vor (Gert Westphal). Die Elenden von Victor Hugo. Paris legt sich auf Lokstedt. An der Höxterstrasse, im Jardin de Luxemburg geht Marius hundertmal an Cosette vorbei. Am oberen Grandweg steht die Barrikade der Rue de la Chanvrerie, an der Vizelinstrasse stirbt der kleine Gavroche und hinterm Nedderfeld verschwindet Jean Valjean mit dem halbtoten Marius auf dem Rücken in der Kanalisation. Die wieder erzählte Geschichte zergeht auf dem Stadtplan, die Nacht wird historisch, die Barrikade von 1832 grüßt das sozialvirale Experiment im März 2020. Alles leer und aufgeräumt in Lokstedt, schön still.



Niklaus Helbling




Niklaus Helbling ist Theaterregisseur und Autor. Im Oktober 2019 kuratierte er das Special Actors on Stage. Mehr auf seiner Homepage (demnächst) und auf www.massundfieber.ch.


.

Tags : , , , , , , , , ,