Geschrieben am 22. Juni 2013 von für Crimemag, Editorial

Editorial, 22.06.2013

UnbenanntLiebes CrimeMag-Publikum,

nach 9/11 regieren Panik und Paranoia, und damit lässt sich Profit machen: Thomas Adcock über den Zusammenhang der drei großen „P“s.

Um große Dinge geht es auch bei Carlos – um den Klimawandel. Und darum, wie der sich im Regionalkrimi niederschlägt.

Am 12. Juni ist Joan Parker gestorben, die Ehefrau von Robert B. Parker. Sie war eine mehr als außergewöhnliche Frau – ein Nachruf von Alf Mayer.

Rezensionen galore: Roland Oßwald bespricht „Gun Machine“ von Warren Ellis, Sophie Sumburane würdigt Gisbert Haefs „Alexanders Erben“, Carlo Schäfer lobt Penny Hancocks „Ich beschütze Dich“, Joachim Feldmann Liz Jensens „Die da kommen“ (hier) und Peter Münder Jürgen Kehrers „Münsterland ist abgebrannt“ (siehe hier).

In der ersten Hälfte des achten Teils von Alf Mayers Sittengeschichte des Alkoholgenusses in Kriminalromanen treffen wir heute Larry Blocks Figur Matt Scudder und den großen Sänger David van Ronk.

Christopher G. Moore beschäftigt sich mit weißen Löwen in Käfigen und Kerlen mit hochgetunten Sportwagen.

Als Gedicht gibt es für Freunde der Interpretation einen sehr merkwürdigen Text von Tom Waits: „Whistlin’ past the graveyard“.

Genießen Sie den Sommer! Herzliche Grüße aus Berlin

Ihr

Thomas Wörtche & das CrimeMag-Team