Stella Sinatras URknall Category

Posted On März 20, 2016By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Egal ist gar nichts 1 bild / 100 worte „He would never be quite mad enough.“ Erwin S. in Irland: Das Zeugs zum Zeugen von Mädchen. HMMM… Springtime? Osterglocken, eine anerkannt unterkomplexe Blume. Then again, zum Werfen taugt sie (auf Männer). Was sich jüngst im Fliegenfänger fand. „Qui m’aime me suive“ – Za-za. Za-za. Za-za & der rote Stuhl von Käthchen. MOMENT. „Doing a science on weird dumb pebbles!“ SEID IHR NOCH DA? „Was sich mir nicht erschloss, wird immer klarer, gefiltert durch die Zeit, die vergangen ist, Erleben, dasRead More
R-2108894-1314253719.jpeg

Posted On März 2, 2016By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Drei Uhr morgens 1 bild / 100 worte SEX: Wenn’s nicht die Kakerlaken waren (die es aber nicht gibt) – wir waren es nicht. Stattdessen: „Erklär mir das mit den Gravitationswellen, in drei Sätzen!“ Die Antwort war BORG. Trost bot TWITTER (@SarcasticRover), aaah, 140 Zeichen, und jedes so schön wie ein WWWWWWUUIP aus dem Plattenschrank. Nächstes Thema: „Haben diese WWWWWWellen eine Auswirkung auf unser Leben?“ Solche Fragen liebt der irre Wissenschafter, und beantwortet sie mit „Freilich!“ Denn ein Nobelpreis verbreitet Geld über den Erdball, und Geschäftsleute jubeln – „Wieder eineRead More

Posted On Februar 10, 2016By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Schwamm drüber 1 bild / 100 worte Und ich erlebte Freiheit, als ich unter Brücken schlief in Bern. Was für ein struppiger Hund ich doch war! Nur meine Schwestern liebten mich, bevor sie verschwanden, die Wölfe, versteht ihr. All those highways full of lost girls… Schwamm drüber. MR. TRUMP! Vier Sterne am Nachthimmel sind nach ihm benannt, jedoch die Sterne von Hillary und Marco leuchten heller. Kostenpunkt pro Stern: eine Handvoll Dollar. Zurück zu mir: Ich suchte und fand Unterschlupf, wham bam thankee m’am, und dann – Schwamm drüber –Read More

Posted On Januar 19, 2016By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Das heitere Zeitalter 1 bild / 100 worte Skizze für 1 Sci-Fi-Story: Nach 10’000 Jahren stellt sich heraus, dass in den gigantischen Datenmengen, die Weltraumteleskope uns über Jahrzehnte geschickt haben, selbstverständlich auch die Antwort auf die FRAGE NACH ALLEM verborgen lag, (und auch auf die Frage nach der Theorie von Allem, die aber niemanden mehr interessiert). ENDLICH! Keine Abgründe mehr. Nur noch Teilfragen und entspanntes Staunen über die Art und Weise, wie alles ineinandergreift. Das HEITERE ZEITALTER bricht an, das noch besser ist als das Goldene, nur ist kein MenschRead More

Posted On Dezember 31, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Rückwärts fliegen 1 bild / 100 worte Nicht größer als einsneunzig, nicht kleiner als einsachtundfünfzig: CHECK. Blutdruck (im Sitzen) nicht über 140/90: CHECK. Sehschärfe 20/20… nicht CHECK, aber kann man sowas nicht operieren? WIR WERDEN ASTRONAUTEN. Die Bewerbung läuft, nur das Studium war das falsche, doch NASA: Natürlich braucht es studierte Ethnologen im Raum. Weltraum. Dort draußen. Hach, wie aufregend, OH SUPERMAN, jetzt noch der Fitness-Test, OH MOM AND DAD, Susi kommt gleich wieder, sie fliegt nur schnell zum Mars. Und das beste daran: Wenn sie wiederkommt, ist sie 20Read More

Posted On Dezember 12, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Komm an meine Lende 1 bild / 100 worte Neues aus Cambridge. Dunkle Materie in Frisbee-Form könnte den Asteroiden aus dem Kuipergürtel gelöst haben, der dann auf unseren blauen Planeten fiel und die Dinosaurier auslöschte. Eine spannende These! – „Doch nenne mir Muse den Held dessen mächtiger Arm, das furchtbar’ Geschoss in der fruchtbaren Erde versenkte?“ – So hexameterte Madame, während sie den Nobelpreis entgegennahm, und dann, melancholisch: „Heute der Dino und morgen ich, Knochen in einer Ausstellung“ – doch halt. Da kommt schon ein Gigolo, um mit ihr „AmoreRead More
SAN FRANCISCO, CA - JUNE 27: The span of the Golden Gate Bridge disappears into the fog on June 27, 2014 in San Francisco, California. The Golden Gate Bridge district's board of directors voted unanimously to approve a $76 million funding package to build a net suicide barrier on the iconic span. Over 1,500 people committed suicide by jumping from the iconic bridge since it opened in 1937. 46 people jumped to their death in 2013. (Photo by Justin Sullivan/Getty Images)

Posted On Dezember 5, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Sterne über Hillsborough 1 bild / 100 worte Orion hängt über unsern Köpfen, so dicht, gleich stürzt er auf uns herab, bereitet dem Wundern ein Ende, arm/reich, „einheimischer Terrorismus“, Wagen voller Clowns. – „Wann sagt der Präsident endlich, wie’s ist?“ – Die einen suchen Veränderung, andere warten auf den Meteoriten, das Ende der Menschheit, den zweiten Niedergang Roms… Er aber stellte bei der Golden Gate Bridge sein Auto ab, wo man es später fand. Ihn sah man nie wieder. Heute wäre er ein alter, alter Mann. Froher vielleicht? Sein RobinsonRead More

Posted On November 12, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Neulich am Telefon 1 bild/100 Worte Neulich am Telefon: „Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!“ Etwa im Lotto? O Jubel, und was täte man dann? „Die GALA abonnieren!“ sprach eine Comic-Zeichnerin, die es satt hatte, sich im Stammcafé mit andern um die neuste Ausgabe zu kloppen. Leute. Bald ist Weihnachten. Legt zusammen, für ein Abo, und schenkt es der jungen Frau. – Oder aber der Anruf kommt von Juri Milner, Stifter des „Breakthrough Prize in Fundamental Physics“, der heuer 1370 Neutrino-Forscher durchtelefonieren muss. Sie alle haben gewonnen, insgesamt drei Millionen, Wahnsinn!Read More
6419c4aa5207a9caf1b870332a2f4914bab87ee7

Posted On Oktober 29, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Cool Fool 1 bild / 100 worte Okay, die Cassini-Sonde, und das schreibe ich hier noch „avant la lettre“ (oder: „les fotos“), steht kurz davor, in schock-gefrostete Meerwasser-Fontänen über dem Saturn-Mond Enceladus einzutauchen. Lala-lala tin can! Enceladus, naturellement, war ein Gigant. Wer könnte vergessen, wie Pallas Athena im Kampf einst mit ganz Sizilien nach ihm warf. Wir alle würden mit Ländern um uns werfen, wenn wir Göttinnen wären, so aber werfen wir höchstens mit Gläsern, und ich weiß nicht, soll ich jetzt um 20:15 ESA-Zeit, NASA-Zeit oder Saturn-Zeit meine GedankenRead More

Posted On Oktober 13, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Die Jagd nach dem weißen Loch 1 bild / 100 worte Der irre Wissenschafter mit seiner roten Fliege und den Nike-Tupfenschuhen ist zurückgekehrt. Trippel-tripp! Er war abgängig; verzweifelt am Zufall: Nichts von all dem, was er gelernt (und gelehrt) hat, hält dem neusten Blick auf ALLES stand. Seine Rückkehr aber ist triumphal. Es gilt (so unser Freund) nunmehr HALALI HALALA die weißen Löcher zu erjagen! Die sind so imaginär wie ein Einhorn. Das lesen wir auf phys.org, auch dort der Schreiber SELTSAM gut gelaunt. Woher das Schmunzeln? Verirrt sich auchRead More
Perm_Object_

Posted On September 25, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Die gemeine Spargel 1 bild / 100 worte Die gemeine Spargel reproduziert sich ungefähr so, wie in der Bildfolge  dargestellt. Aufrecht steht ihr Stängel im Wind, reckt sich den Sternen entgegen, umweht von Staubfäden.; was die bei der Vermehrung ausrichten, weiß der Henker. – Wissen Biologen, pfffft – GOOGLE IT! Hundsgemein ist sie, die gemeine Spargel. Hat ihre Eltern kaltblütig ins Heim gesteckt, den Nachbarn beim Finanzamt verpfiffen und sprach stets abfällig über Tomatenblütler. Natürlich träumt sie davon, mit den Leoniden auszuschwärmen, das hat sie im Geblüt, oder vielmehr inRead More
bale-creek-allen-tumbleweed-4

Posted On September 5, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Purzelkraut 1 bild /100 worte Where the tumbleweed tumble where the rumblefish rumble, oh there, oh there is my home… und keiner da außer uns Nerds. Spyware beware: We are Legion! Durch die Schneckenspindel rannte ich, die Paukentreppe hoch kletterte ich und sprang kopfüber in Oliver Sacks’ Hirn… Matschparade. Ernsthaft jetzt, und gleich mal an alle: Die postkoloniale Gedenkminute, dieses unsanfte Ruhekissen, wird die Angst nicht vertreiben (aber mit wem red ich da). – Es ist soweit, meine alte Freundin lispelt wieder. Ich dagegen: Sumatra, Sumatra, alle Vögel sind schonRead More
Bjork

Posted On August 19, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Swiss Variation 1 bild / 100 worte NO joy makes Tell a toy boy. All Björk and no PLOY makes Tell a toy boy. All Björk and no play MAKES Tell a toy boy. All Björk and no pay makes TELL a toy boy. All Björk and no May makes Tell A toy boy. All Björk and no mail makes Tell a TOY boy. All Björk and no pail makes Tell a toy BOY. ALL Björk and no pay makes Tell a toy boy. All BJÖRK and no play makesRead More

Posted On August 12, 2015By Stella SinatraIn Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Cruising, clinging 1 bild / 100 worte NO STARS makes Stella toy boy. All WORK AND no stars makes Stella toy BOY. ALL work and no stars makes Stella TOY BOY. All work and no stars MAKES STELLA toy boy. All work and NO STARS makes Stella toy boy. All WORK AND no stars makes Stella toy BOY. ALL work and no stars makes STELLA TOY boy. All work and no STARS MAKES Stella toy boy. All work AND NO stars makes Stella toy boy. ALL WORK and no starsRead More

Posted On August 5, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Ant-Man und Wightman 1 bild / 100 worte Wir definieren als erstes eine Algebra R als der subatomare Raum, in dem Ant-Man verschwindet, mit fn als Testfunktionen für die Schwartzschen Distributionen, die noch nicht ausschließen, dass Frau Pym im Quantenfeld weiter anzutreffen, wo doch die Zeit, etc. Herr Minkowski lassen wir weg, soll er Kafi-Kirsch trinken mit den Kollegen vom CERN. Es mag dagegen gelten: H’ die Menge aller Zustandsvektoren, die eine Darstellung… Äxgüsi, aber was die Darstellung angeht: Wir haben hier ein zyklisches, hermitisches skalares Quantenfeld, und dann – Plankton?!?Read More

Posted On Juli 29, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Ein toller Kerl 1 bild / 100 worte “Ich fange dieses Heft nicht allein meinem künftigen Biographen zu Gefallen an, obwohl ich bei meinen Aussichten auf die Unsterblichkeit gewiss sein kann, dass ich einen erhalten werde“ – so beginnt der 22-jährige Sohn eines Maurers 1835 sein Tagebuch. Und: „Elise wird sich wundern, dass ich nur wenig über sie niedergeschrieben…“ Schon der Dreijährige wird ohne Ortsverschiebung vom Dänen zum Deutschen. – I believe in words. – „Wer kann gleichgültig so manche tausend Welten in sich versinken sehen und wünscht nicht, wenigstensRead More

Posted On Juli 15, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

MAMA-NASA 1 bild / 100 worte Stephen Hawkings über den FLY-BY der Raumsonde New Horizons an Pluto: WE EXPLORE BECAUSE WE ARE HUMAN, AND WE WANT TO KNOW. Jedoch! Ist Pluto neuerdings nur noch ein „Zwergplanet“, wenngleich ein „kleiner Riese“, doch keineswegs, Oscar Wilde, die Sorte, die Birnen züchtet. Oder bewacht. Oder verschenkt? WE WANT TO KNOW… Und auf der NASA-Website traten uns entgegen: 5 FACTS über die Atmosphäre auf Pluto. SUPERCOOL! versprach uns die niedliche Sprecherin, und was soll man sagen, sie hatte recht. (!) – Die Sonde habeRead More

Posted On Juli 8, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Familientag 1 bild / 100 worte „Meine ganze Sippe: Alte Frauen mit unmöglichen Hüten, auch sonst schon von Natur aus nicht gerade für eine Schönheitskonkurrenz ausgestattet: Bauerngestalten, wie sie Anker gemalt.“ – Damit können wir in unserer Sippe nicht dienen, nicht mit solchen Hüten, nicht mit solchen Frauen, selbst wenn bei Familientagen die eine oder andere Dreiundachtzigjährige schon mal nackt in den See springt. „Die Badehose: Das überschätzteste Kleidungsstück, das es gibt“, meinte eine Kusine dazu und hüpfte der Greisin hinterher. Wir andern bekleidet im Restaurant… was soll ich sagen?Read More

Posted On Juli 1, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Julimond 1 bild / 100 worte Gesang kommt auf. „Schaut mal, der Julimond!“ Den Satz stellt keiner in Frage, auch die nicht, denen der Mond seit jeher schnuppe. „Sei kein Frosch, sei kein Frosch, denn deine Schenkel schmecken süß…“ Gerne stellt man sich vor, wie dem Johann Wolfgang in seiner Studierstube diese Volksweise an die Dichterohren drang. Draußen umschlingt das ihm theure Mädchen den rotbackigen Sänger… verflixt. – Na, dem zeigen wir es! Mit PÖSIE. Der Julimond, der Julimond, damit lässt sich doch was machen. „Blue Cheese, I saw youRead More
Ahmetvaleev_MG_7083

Posted On Juni 24, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

In Sicherheit 1 bild / 100 worte Wir haben sie im Blick (sagt die NASA), wir werden dafür bezahlt, sie im Blick zu haben, und unser Watch-Budget wurde gerade erhöht. Keine Angst vor Asteroiden. NEOs können uns nichts anhaben! Jedenfalls vorläufig. Oder wäre es richtiger zu sagen: NEOs (near-Earth objects) wollen uns nichts anhaben? Wer immer Billard spielt dort oben mit den Sternen und Planeten, interessiert sich für andere Kugeln mehr als für uns. Die Erfinder des „Asteroid Day“ sehen das zwar anders, aber da der „Day“ weder Schul- nochRead More

Posted On Juni 11, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

In’e ghessam 1 bild / 100 worte „Dies ist meine Geschichte.“ Mal bin ich dir nah, mal bin ich fern, und was ich sein möchte ist dies: Der Wind in deinen Haaren, das Pedal unter deinen Füßen, die Träne auf deiner Wange, die Zigarette auf deinen Lippen… Es ist ein sonderbares Glück, ein Radieschen zu essen, so rot, so frisch, so knackig. Wann habe ich aufgehört, in den Himmel zu starren? Wann kommt der Zeitpunkt, wo alle Fragen gestellt sind und keine mehr bleibt, die noch gestellt werden könnte? „Licht,Read More

Posted On Juni 3, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Sa-samba 1 bild / 100 worte Sa-samba steht der Mond am Himmel, so holl-voll, stroll-moll, und gestern Nacht hat Markus kein Auge zugetan. Hat er gesagt. Sagte er so so, aber heute strebt er der Strebsame strebsam weiter auf der Straße der Erwerbsmoral, moralisch zu erwerben Moneten für Bier, heyo (spann den Wagen an). Hu. Ha, das Wassermannzeitalter! besungen im Musical Haar, a.k.a. Haare. Der Muhuhuhun ist im siebten Haus, flöteten wir Schulkinder einst, ohne den blassesten, welchen Unsinn wir da von uns gaben, denn: „Der Mond ist jeden TagRead More

Posted On Mai 27, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

(Tintin-kariert) 1 bild / 100 worte <Wer weiß? Vielleicht sind Supernova ja die Reinigungskräfte des Universums.> – <Der Schattentanz über der Karibik warf 1919 ein erhellendes Licht auf die Gesetze der Physik!> – <Neues von der schrecklich-seltsamen Familie riesiger Exo-Planeten.> …und draußen vor dem Fenster, schießt sie zum Mond, sind städtische Landschaftsarbeiter mit insistenten Maschinen an der Natur zugange, oder vielleicht ist es auch der Nachbar, der den Bürgersteig mit seiner neuen gelben Kreissäge aufspitzen will, oder der schüchterne Junge von Gegenüber, dessen rot-weiße (Tintin-karierte) Rakete, als Schulprojekt über denRead More

Posted On Mai 20, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Nachtgewächs 1 bild / 100 worte Charles Bowden erzählt von dieser Blume in einem Essay über den Tod von Freunden und das Genießen der Sinne, und wir möchten gleich in die Wüste fahren um sie zu erleben… sie öffne sich nur in den heißesten Nächten. „Sie ist schamlos, absolut schamlos…“ Natürlich wollen die Toten nicht allein sein, also ziehen sie uns mit sich, und wer weiter leben will, gräbt sich mühsam einen Weg zurück. Es hilft Kochen, Essen, Sein. So Bowden – oder so ähnlich. Nun ist er selbst vonRead More

Posted On Mai 13, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Heiterkeit/Variant 1 bild / 100 worte Die Heiterkeit der jungen Bären, mit einer Prise Blutrunst, sie gehört dem Morgenlicht vor der Höhle… Dreh dich nach ihnen um. Dreh dich, dreh dich, dreh dich… Langsam! Erschreck die Tiere nicht, dann tun sie dir auch nichts, und ja: Mit 80 Jahren ist einiges möglich, eine Kreuzfahrt, zum Beispiel, durch fernöstliche Gewässer. Da tanzt der Gast, da lockt die Fülle, und beim Buffet kann einem übel werden vom vielen viel Zuviel. Stimmt es denn wirklich, dass Überfluss heiter stimmt? Achtung, ante Starboard: EinRead More

Posted On Mai 6, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Heiterkeit 1 bild / 100 worte Die Heiterkeit des Kiffer-Lachens, mit einer Spur Hysterie, sie gehört den jungen Männern. Dreh dich nach ihnen um. Dreh dich, dreh dich, dreh dich… Langsam! Eine Stufe nach der andern, der Aufstieg ist endlos… Und doch: Mit 80 Jahren ist einiges möglich, eine Wanderung zu einem Nuklearwaffen-Depot,  zum Beispiel, um Transparente anzubringen und dann die US-Regierung ihr Ding machen lassen. Es hilft der Glaube, es hilft die Heiterkeit, die im Gefängnis nicht abnimmt, im Gegenteil. Dahin bringt dich deine Leidenschaft: 3 Jahre als Terroristin, absurdRead More