‘Kolumnen und Themen’

Hinter der Linie, vor dem Spieltag (31)

Hinter der Linie, vor dem 31. Spieltag – Eine Fußballkolumne von Mara Braun. Einzelne Redaktionsmitglieder und Autoren des CULTurMAG befinden sich nach der letzten Woche noch in einer Art fußballerischer Schockstarre. Erklärung gefällig? Kollege Karsten traut sich nicht, morgens die Augen zu öffnen – aus Angst davor, er könnte den Sieg des HSV am letzten […]

Peter Münder über neue Literatur von und über JD Salinger

Grauzonen zwischen Trivialität und Trauma – Salinger und kein Ende: Fünf Jahre nach seinem Tod sind neue Biografien und ein Band mit frühen Kurzgeschichten erschienen. Das selbstfabrizierte Image vom einsamen Eremiten, der sich in Cornish, New Hampshire, angeekelt von der schnöden Welt einigelte, muss übrigens korrigiert werden. Von Peter Münder „Nichts zu veröffentlichen bedeutet wunderbaren […]

Sophie Sumburane zu #RegrettingMotherhood und unerfüllbare Mutterrollen

Wo sind denn deine Kinder? Es war die Studie einer israelischen Soziologin, die eine Debatte anstieß, die seit einigen Wochen durch Medien, Social Media und sogar das Heute Journal ihre Kreise zieht. 23 Mütter berichteten darin, sie würden es bereuen, Mutter geworden zu sein. Viele andere Mütter offenbaren unter dem Hashtag #RegrettingMotherhood ihre eigenen „Beichten“. […]

Essay: Über social reading und das Partizipative in der Literatur

Partizipation in der Literaturproduktion – Partizipation und Literatur – schließen sich diese beiden Begriffe nicht aus? Sind das Schreiben und das Lesen von Büchern nicht notwendigerweise einsame Vorgänge? Oder geht es auch anders? Hanna Hesse betrachtet ein paar Beispiele für partizipatorische Literaturproduktion. Der Autor schreibt, der Kritiker empfiehlt oder verreißt, der Leser rezipiert. Ein gut […]

Michael Zellers Seh-Reise (99): Aleksander Gierymski

1 Kunstpostkarte, 1 Woche, 1 Kolumne: Michael Zellers SEH-REISE! Michael Zeller besitzt einen großen Stapel von Kunstkarten, die er bei seinen Galerie- und Museumsbesuchen angesammelt hat. Jede Woche fischt er eine Karte heraus und hängt sie sich in die Wohnung, wo der Blick immer wieder an ihr hängen bleibt. Was darauf zu sehen ist, welche […]

Sandi Baker zum „International Holocaust Day“

Am 16. April war der „International Holocaust Day“. Während man in vielen Gegenden der Welt feierliche Gedenkstunden abhält, knallt es in Südafrika. CrimeMag berichtet. Bitte beachten Sie, dass das eingebundene Video widerwärtig Gewalt zeigt. 16 April 2015 International Holocaust day – day two of the second round of xenophobia in South Africa by Sandi Baker […]

Essay: Markus Pohlmeyer zum Status von Science Fiction

Science Fiction: poetologische Versuche CrimeMag kümmert sich traditionellerweise auch um die Nachbargenres. Hier ein Essay zur Science Fiction von Markus Pohlmeyer. „Aufbruch Herbstsonne liegt auf der Fensterbank, Geruch von Rauch in der Luft; Feuerholz ist aufgeschichtet; Behaglichkeit. Noch diesen Winter werden wir die Erde verlassen; ihr im Brüllen der Motoren, ich auf stillere Art.“[1] I […]

Hinter der Linie, vor dem Spieltag (30)

Hinter der Linie, vor dem 30. Spieltag – Eine Fußballkolumne von Mara Braun. Sanft streicht der Wind durch die Gassen und trägt bereits den Geruch des nahenden Sommers in sich. Die Aprilsonne wärmt die ersten nackten Kinderarme der Saison, während sie greifen nach Zügeln und Lenkrädern, kleine Hintern sich niederlassen auf kühlen Pferderücken oder in […]

Safeta Obhodjas über Leben und Schreiben einer Exilautorin in Deutschland

Eine europäische Muslimin – Die bosnische Exilautorin Safeta Obhodjas stößt im deutschen Kulturbetrieb auf Vorurteile und Unverständnis. Sie soll die Geschichten über das, was sie erlebt hat, den Marktgepflogenheiten anpassen. Vor allem unerwünscht sind ihre selbstbestimmten muslimischen Frauenfiguren. Ein Erfahrungsbericht. Bei CulturBooks ist gerade der Roman „Die Bauchtänzerin“ von Safeta Obhodjas erschienen, die Geschichte der […]

Ein Bericht von der Lesung „Flucht nach Europa“

„Wer ist hier der Illegale?“ Im Berliner Literaturhaus Lettrétage fand gestern Abend die Lesung „Flucht nach Europa“ statt, auf der drei eBooks vorgestellt wurden, die dazu einladen, sich mit den Beweggründen und vielfältigen Schicksalen der Flüchtlinge vor Europas Grenzen – und denen, die bereits bei uns sind – auseinanderzusetzen. Sophie Sumburane war für uns vor […]

Michael Zellers Seh-Reise (98): Richard Long

1 Kunstpostkarte, 1 Woche, 1 Kolumne: Michael Zellers SEH-REISE! Michael Zeller besitzt einen großen Stapel von Kunstkarten, die er bei seinen Galerie- und Museumsbesuchen angesammelt hat. Jede Woche fischt er eine Karte heraus und hängt sie sich in die Wohnung, wo der Blick immer wieder an ihr hängen bleibt. Was darauf zu sehen ist, welche […]

Markt & Totschlag: Thomas Wörtche zum FAZ-Artikel: Das U und E des deutschen Krimis

Warum? Am letzten Montag brachte die FAZ einen seltsamen Text der Lektorin Lisa Kuppler über den Krimi, wie er halt so ist. Anfangs herrschte Erstaunen, dann Verblüffung und nach genauerem Studium blieb dann eher Verwirrung. Ein Versuch durchzublicken – von Thomas Wörtche. Ach ja, die FAZ. Ich wusste nicht, dass sie sich zu einem Fachblatt […]

Thomas Adcock: Police State Nation

 NEW YORK CITY, near America In the year 1607, a principal tenet of American socio-economic culture was established when the first boatload of kidnapped Africans landed at the port of Jamestown, its human cargo destined for lifetimes of wage-free labor in the tobacco fields of Virginia. Ever since, the “national curse of white racism,” as […]

Alf Mayer zu Alice Goffmans Studie „On the Run“ und zum Zustand einer Nation

Auf der Flucht Von einer Bevölkerungsgruppe auf der Flucht, erhobenen Händen als Widerstandsform, empirischer Feldforschung in einem Stadtviertel von West-Philadelphia, von Rahmenhandlungen, totaler Institution, Asylen und Stigmata, vom Battlestar Galaktika und Obamas Unterhaltung mit David Simon über „The Wire“. Manchmal erzwingt die Aktualität einen zweiten Blick auf ein Buch. Peter Münder hatte sich im September […]

Essay: Markus Pohlmeyer über Europa und Religion

Gedanken über Europa und Religion – Skizzen von Markus Pohlmeyer Universalität Die Dramatik und Tragik vieler Religionen scheint in einem strukturellen Baufehler, einem antagonistischen Dualismus zu liegen – aufgrund einer zweifachen Abgrenzungsdynamik nach innen hin und gegen außen, die oft in psychischer und physischer Gewalt eskaliert(e).[1] Ulrich Beck beispielsweise spricht von den zwei Gesichtern einer […]

Hinter der Linie, vor dem Spieltag (29)

Hinter der Linie, vor dem 29. Spieltag – Eine Fußballkolumne von Mara Braun. Ihnen ist das aufgefallen, oder? Dass ich an dieser Stelle vergangene Woche Jürgen Klopps emotionale Abschiedsrede bei seinem Weggang aus Mainz zitiert habe? Und Sie wissen auch, was das heißt, richtig? Aber verraten Sie mich nicht weiter, sonst stehen morgen sämtliche Mitarbeiter […]

Wolfram Schütte zum Tod von Günter Grass

Originell, tapfer, eigensinnig –Notizen eines Nachrufs auf Günter Grass. Von Wolfram Schütte Er hatte unter deutschen Kollegen & Kritikern nicht viele Bewunderer (oder gar Freunde). Dafür umso mehr Leser. Sein Oeuvre ist vielgestaltig, umfangreich & befremdlich; letzteres vor allem für den in Deutschland vorherrschenden literarischen Geschmack des sogenannten „Psychologischen Realismus“ & der Vorliebe für ein […]

David Gray über Ronja von Rönne, die „Welt“ und neoliberale Pseudonaivität

Es gibt in diesen Tagen im Netz wohl kaum Textchen, über die mehr geredet wird als über die „Welt“-Beiträge der Ronja von Rönne. Einige feiern sie, wir sind genervt von ihrer Masche des kalkuliert-gedankenentkernten Vorsichhinplapperns, inklusive nachgeschobener „Huch,-was-hab-ich-denn-da-geschrieben“-Spin-Offs und den Puppenspielereien der „Welt“-Redaktion. Pseudojournalistische Unfälle, bei denen man einfach nicht wegsehen kann. David Gray besichtigt […]

Christopher G. Moore: Views from Bangkok

Wir denken bei Thailand automatisch an Sex-Business, Sex-Tourismus, Korruption und organisierte Kriminalität. Von außen. Christopher G. Moore lebt und schreibt in dieser Gesellschaft. Heute beleuchtet er das prekäre Verhältnis von Edward Snowden und der bunten Medienwelt – ein in der Tat globales Thema. An Oscar for Snowden’s Black Mirror Watching the John Oliver’s Last Week […]

Hinter der Linie, vor dem Spieltag (28)

Hinter der Linie, vor dem 28. Spieltag – Eine Fußballkolumne von Mara Braun. Nach einem richtig beschissenen Spieltag, an dem einfach jede Mannschaft verloren hatte, die ich auch nur im Ansatz sympathisch finde, bin ich kürzlich aufgefordert worden, ich solle mir doch vom Fußball nicht die Laune verderben lassen. Bis dahin war die mit kreuzunglücklich […]