DVD Category

Posted On August 16, 2014By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, DVD

DVD: Inspector Barnaby. Collector’s Box 4

Unbedenklich unsittsam – Es ist beruhigend, dass auch unsere englischen Freunde „Midsomer Murders“ wie wir als die charmanteste und abgedrehteste Einschlafhilfe ever betrachten. Der Herausgeber dieses Magazins hat es auch noch nie geschafft, eine ganze Folge „Inspector Barnaby“ wach zu überstehen, hat aber immer sehr angenehm dabei geschlummert. Das ist auch eine Qualität. Anna Veronica Wutschel hat sich gleich 21 (!) Folgen vorgenommen: So leger gab sich Inspector Barnaby selten, in Shirt und ausgewaschenen Jeans macht er sich mit Ehefrau Joyce eher widerwillig zu einem Entstressungswochenende im exklusiven Swavely ManorRead More

Posted On August 9, 2014By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, DVD

DVD: Die Brücke 2 – Transit in den Tod

Unsere Lieblingsautistin „Die Brücke“ gilt, wie andere skandinavische Produktionen auch, als glühendes Beispiel dafür, was Fernsehen kann – wenn es nur keine störenden deutschen Redakteure gäbe … Nicht ganz HBO, aber immerhin … Deswegen jetzt also „Die Brücke“, 2. Staffel, in der die großartige Sofia Helin als die schwedische Kommissarin Saga Norén brilliert … Anna Veronica Wutschel mag die 2. Staffel. „Lokales Engagement – globale Herausforderung“, so lautet der Titel der geplanten Eröffnungsrede zum anstehenden EU-Klimagipfel. Doch niemand wird je erfahren, welche Erkenntnisse der Redner seinem Publikum zukommen lassen wollte,Read More

Posted On Juli 26, 2014By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, DVD

DVD: Inside Men

Inside Men – kalt, klar, hart – Also ziemlich ideal … Anna Veronica Wutschel hat DVDs geschaut: „Mein Mann wird alles tun, was sie von ihm verlangen. Das lernt man dort, sie tragen keine persönliche Verantwortung. Mein Mann ist kein Held“, sagt John Conistons Ehefrau (Nicola Walker) zu einem maskierten Gangster, der sie und die kürzlich adoptierte Tochter als Geisel genommen hat. Denn Coniston ist Manager eines Gelddepots, in dem sich Paletten mit Bargeld in riesigen Hallen aneinanderreihen, und nur mit seiner Kooperation kann dieses Geld gestohlen werden. „Mein MannRead More

Posted On März 29, 2014By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, DVD, Film/Fernsehen

Jack Taylor – DVD Volume 1

Saufen & balgen … – Die Jack-Taylor-Romane von Ken Bruen in den berüchtigten „kongenialen“ Übersetzungen von Harry Rowohlt waren schon nicht so der Knaller. Als Vorlage für bewegte Bilder braucht man ja auch nicht unbedingt literarische Meisterwerke. Bis auf wirklich schöne Bilder von Galway, der irischen Hafenstadt, in der Jack Taylor umgeht, ist auch mit der TV-Adaption nicht viel los, meint Anna Veronica Wutschel. Gerechtigkeit? Nichts als eine Farce? Familie, Freundschaft – heikles Terrain, das mehr ernüchternde Enttäuschung bereithält als Geborgenheit und Liebe? Beziehungen? Nichts als Floskeln, Versprechungen, auf dieRead More
Das Sein und der Schaum – Michel Gondry hat sich ein französisches Nationalheiligtum vorgenommen – das Kultbuch von Boris Vian „Der Schaum der Tage“(„L’écume des jours“). Von Christopher Werth Wenn ein berühmter Roman verfilmt wird, dann nimmt jeder Zuschauer seine eigenen Bilder, seinen eigenen Film im Kopf mit ins Kino. Gondry weiß natürlich, dass so ein Buch irgendwie allen gehört. Es gibt deshalb eine Rahmenhandlung, die in einer Fantasiefabrik spielt. Hier wird das Buch kollektiv von vielen Arbeiterinnen und Arbeitern gemeinsam an Fließbändern getippt. Jeder darf dabei immer nur einenRead More

Posted On Februar 1, 2014By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, DVD, Film/Fernsehen

Thierry Binisti: Der Preis des Todes

Tiefsinnig, sensibel, hölzern Schade, ein überladenes Drehbuch und eine uninspirierte Regie kann auch ein Musik-Star wie Patricia Kaas nicht mehr retten. Obwohl doch der Stoff von „Der Preis des Todes“ für eine Tragödie perfekt gewesen wäre. Anna Veronica Wutschel hat sich den Film von Thierry Binisti auf DVD angesehen und ist enttäuscht. Die Party ist längst vorbereitet, die Frisur sitzt, das Präsent zum 20. Geburtstag, ein auf Hochglanz polierter Kleinwagen, steht in der Garage, und Papa hat sogar an die Torte gedacht, Evas Lieblingstorte mit Pistaziengeschmack. Während die Gäste bereitsRead More

Posted On Januar 29, 2014By Christopher WerthIn DVD, Litmag

DVD: “Pacific Rim”

Mind the Gap – Auch in einer Spalte zwischen Pepsi und Popkorn kann man Trüffel finden. Christopher Werth entdeckt in Guiliermo del Toros Actionkracher “Pacific Rim” subversive Spuren von Literatur. Aber alles der Reihe nach. Außerirdisches Leben bedroht die Menschheit. Aber nicht aus dem Weltraum. Die Gefahr lauert seit vielen Millionen Jahren unter der Erde. Es sind Kolonialisten, die schon unzählige Planeten bevölkert haben und für die die Menschheit nur ein kurzlebiges Ungeziefer ist. Sie haben es schon mal versucht und die Dinos geschickt. Das hat bekanntlich nicht auf DauerRead More

Posted On November 9, 2013By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, DVD

Sebastian Bergman: Spuren des Todes 1

Taktloser Flegel „Sebastian Bergman ‒ Spuren des Todes I“ heißt eine Profiler-Serie aus Schweden, in der Rolf Lassgård eine Art Westentaschen-Fitz („Cracker“ ‒ wir erinnern uns wehmütig) gibt. Anna Veronica Wutschel ist nicht sehr begeistert. Das Glück liegt im Schoße der Frauen, oder auch nur der vermeintlich schnelle Trost. So auf alle Fälle hält es Sebastian Bergman, ein ebenso brillanter Profiler wie taktloser Flegel. „Ich? In einer Gruppe?“, fragt Bergman konsterniert, als ihm seine Therapeutin einen Gesprächskreis vorschlägt. Doch lässt er sich wider Erwarten auf das Experiment ein, sitzt schlechtRead More

Posted On März 30, 2013By Die RedaktionIn Bücher, Comic, Crimemag, DVD

Bloody Chops

– Bloody Chops: Wir machen vor nichts Halt und zerlegen Comics – Thomas Wörtche (TW) über Jerome Charyns und Frederic Rebenas „Marilyn the Wild“; DVDs – Alf Mayer (AM) über „Solang ich lebe – Jab Tak Hai Jaan“ von Yash Chopra; und Bücher – Christian Koch (CK) über Paolo Roversis „Milano Criminale“. Urbane Halluzination (TW) „Marilyn the Wild“ war 1976 der zweite Roman der Isaac-Sidel-Saga, die mittlerweile bei Band 11 angekommen ist. Sie wissen schon, die Geschichte des New Yorker Cops, Killers und Mafiosos, der – je mehr er mordetRead More

Posted On März 23, 2013By Henrike HeilandIn Crimemag, DVD

DVD: The Field of Blood

Cynics are just heartbroken idealists – Denise Mina ist eine wichtige, seriöse schottische Kriminalautorin, abseits des Tartan-Noir-Gedömmels. Fernsehstoff vom Feinsten, aber obwohl sich die BBC Mühe gegeben hat, ist die Mini-Serie nach Minas Roman „Der Hintermann“ angesichts dessen Komplexität doch ein wenig simpel geraten. Wenn auch nicht ganz daneben. Henrike Heiland über „The Field of Blood“. Anfang der 80er Jahre war ein copy boy ein copy boy, ganz egal, ob männlichen oder weiblichen Geschlechts. Paddy Meehan, ein junges Mädchen aus Glasgow, will unbedingt Journalistin werden, und dazu muss sie erstRead More

Posted On März 16, 2013By Tobias GohlisIn Crimemag, DVD, Film/Fernsehen

DVD: Romanzo Criminale

Sound & Frau Del Rauso – Stefano Sollimas TV-Serie „Romanzo Criminale“ nach dem Drehbuch und dem Roman von Giancarlo De Cataldo ist eine Apotheose der 70er Jahre in Rom. Eine Heimatgeschichte der Gewalt, ein Epos vom Aufstieg einer Gruppe von Vorstadtdieben zu den kriminellen Herren der italienischen Hauptstadt und ihrem Niedergang. Als TV-Serie ein Meilenstein und ein Hauptwerk jener jüngeren europäischen Kriminalepik, die erst auf dem Bildschirm volle Gestalt annimmt. Von Tobias Gohlis Ein paar Jungs aus der römischen Vorstadt Nach 8 DVDs oder 22 mal 55 Minuten schließt sichRead More
Wer ist Schuld? 2009 strahlte ARTE die deutsche Fassung der ersten „Whitechapel“-Staffel aus. Anfang 2013 lief die dritte. Grund genug, sich noch einmal den Ursprung der britischen ITV-Serie anzusehen. Ein Klassiker-Check von Henrike Heiland. Gerade in den letzten Monaten kam das Bashing deutscher Fernsehfilmproduktionen mal wieder so richtig in Fahrt. HBO-Serien werden als Krone der Schöpfung gefeiert, dänische Produktionen wie „Borgen“ lösen Ekstasen aus, BBCs „Doctor Who“ oder ITVs „Downton Abbey“ untermauern den Ruf, britische Serien seien einfach großartig. Nun ist natürlich das, was aus dem Ausland nach Deutschland kommt,Read More

Posted On März 9, 2013By Markus PohlmeyerIn Crimemag, DVD, Film/Fernsehen

Markus Pohlmeyer über Star Wars

„Star Wars“: Exportschlager Demokratie – Gulliver im Outer Space – Ein Essay von Markus Pohlmeyer. Die „Clone Wars“-Animationsreihe schließt die Lücke zwischen den Episode II und III der „Star Wars“-Saga. Worum es geht? Die Kurzfassung: um den archetypischen Kampf von Gut und Böse; um die Plünderung des Inventars von Mythen inklusive Patchwork-Religiosität; um große Jungs, die ins Abenteuer ziehen und eine nicht zu verbergende Affinität zu Prinzessinnen haben (im Gegensatz zum „Herr[n] der Ringe“, wo kleine Jungs ins Abenteuer ziehen und sich – ohne große Affinität zu Frauen – inRead More
Die ganz große Sample-Kunst – Alles, was wir haben, sind Schallplatten. Da kommen also Kool Herc, Grandmaster Flash und die ganzen Typen. Und wir müssen mit dem klar kommen, was wir haben. Also werden die Plattenteller zu unseren Instrumenten. Persönliche Erinnerungen von Hip-Hop-Legende Q-Tip im Documentary  „Beats, Rhymes & Life – The Travels of A Tribe Called Quest“, das nun als DVD und Blu-Ray-Disc erhältlich ist. Regisseur Michael Rapaport lässt das Quartett dort die eigene Geschichte erzählen. Eine faszinierende Reise nach Queens, New York, die zum Besten gehört, was inRead More
Proletarier und Grobiane: „Rampart“ & „Skyfall“ „Für alle Fans von Schriftsteller James Ellroy kann ‚Rampart‘ nur eine Enttäuschung sein“, glaubt Cinema-Online zu wissen. Bullshit. Die „Rezension“ ist ein klassisches Beispiel jener kurz vor dem Abitur gelernten, von keinerlei Tiefgang getrübten und an der Sache an sich völlig desinteressierter Pseudoüberheblichkeit, die inzwischen als Online-Kritik durchgeht. Motto: Ich hab da mal schnell eine Meinung, ist ja nicht so wichtig wozu. Auszüge: „Der ‚L. A. Confidential‘-Autor, der auch das Drehbuch zu diesem Film verfasste, schafft üblicherweise Figuren, die mit ihren ambivalenten Persönlichkeiten begeistern.Read More
„Blutadler“ in der ARD – Eine der Krimi-Gurken des Jahres Hamburg: Samstagabend, 3. November 2012, 20:15 Uhr, ARD-Fernsehen – im ZDF „Wetten dass“ mit mehr als zehn Millionen Zuschauern. Wetten, dass da nicht der beste Film des Jahres zu erwarten ist, sondern „etwas zum Versenden“? Dass es aber dann so grottenschlecht wurde, das ist schon rekordverdächtig. Ganz klar ein heißer Kandidat für die „Rotten Tomatoes“ oder die Krimi-Gurke des Jahres, das war die Degeto-Schmonzette „Blutadler“, nach einem in Hamburg spielenden Roman des Schotten Craig Russell, mit einem unter dem EinflussRead More

Posted On Dezember 11, 2010By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, DVD

DVD: Hautnah – Die Methode Hill

Ambitioniert produziert: “Hautnah – Die Methode Hill” beeindruckt auch in der 5. Staffel mit viel Experimentierfreudigkeit. Doch exakt diese Lust, auf vielfach abgelaufenen Krimiserienpfaden immer wieder etwas Neues auszuprobieren, etwas Originelles zu wagen, könnte die Macher der Serie Kopf und Kragen gekostet haben. Wurde die weltweit so erfolgreiche Reihe um den eigentümlichen klinischen Psychologen Dr. Tony Hill doch wegen zu hoher Produktionskosten nach der sechsten Staffel eingestellt. Schickte man Tony Hill also wegen zu kostspieliger Exzentrik in Frührente? Anna Veronica Wutschel hat hingeschaut und konnte zumindest keine Spuren von AltersmüdigkeitRead More

Posted On Januar 27, 2010By Dirk SchmidtIn Crimemag, DVD

„Public Enemies“ von Michael Mann

Pokerface, Mau Mau Michael-Mann-Filme sind immer heiß diskutiert. So auch seine Variation eines uramerikanischen Mythos: Der Staatsfeind N° 1 – der once upon a time John Dillinger hieß. Dirk Schmidt hat sich die DVD noch einmal ganz genau angesehen … Mannomann bin ich cool, schreit Christian Bales Gesicht uns entgegen. Meine Fresse, bin ich protofaschistisch abgefuckt cool. Der Assi meines Assis hat gerade Dillingers Freundin ein wenig härter angefasst und was mach ich? Nehme sie auf den Arm wie weiland Richard Gere und trage sie ins Bad. Da kann sieRead More