‘Rubriken’

Philip Kerr: Wolfshunger

Triff mich dann am Massengrab – Der historische Hardboiled-Thriller „Wolfshunger“ von Philip Kerr. Eine Rezension von Alf Mayer. Wie der Deckel des eigenen verdammten Sarges liegt die Tür ihm auf dem Gesicht. Weil er für den Abschied nach einem schönen Essen schon zufällig im Türsturz steht, überlebt er die Explosion einer verirrten Fliegerbombe. Das Datum: […]

Carlos

Gurgel, gurgel Sündenlümmel Pierre Vogel, der rheinische Gottesbote hat eine Formkrise – lesen Sie dazu einen Kommentar von Carlos vom CrimeMag: Pierre Vogel, ehemaliger Boxer und heute in Sachen Salafismus Champion aller Klassen (freilich nicht aller Verbände) hat eine Formkrise. Man könnte meinen, es sei Heimweh, dass er nach wenigen Wochen den neuen Wohnort Hamburg […]

Thomas Adcock: Victory for the Filthy Rich

Victory for the Filthy Rich Old fools lie, young suckers die …Meanwhile, the One Percent goes shopping By Thomas Adcock Copyright © 2014 – Thomas Adcock EAST GREENWICH, Rhode Island U.S.A. Here am I in a postcard-pretty small town on the Atlantic coast, a proudly historical place where every Wednesday evening the lads of the […]

Sudir Venkatesh: Gang Leader for a Day

Feldforschung bei Crack-Dealern und im indischen Slum – Wenn US-Soziologen ihre Studien im Milieu von Drogendealern und Kriminellen betreiben und ihre Erkenntnisse veröffentlichen, wird es spannend. Denn Titel wie „Gang Leader for a Day“ oder „On the Run“ wären hierzulande undenkbar. Manche Feldforscher verlieren beim allzu intensiven Eintauchen in die triste Unterwelt aber auch den […]

Markus Pohlmeyer über Lucky Luke

Lucky Luke oder eine kleine Aufklärungslektüre in der Kunst des modernen Verbrechens Von Markus Pohlmeyer Die „Lucky Luke“-Reihe bietet humorvolle Einblicke in die Welt des Wilden Westens (weit entfernt vom realistischen Elend, von der nackten Gewalt, der blanken Gier und von einer bisweilen nur auf Fuck reduzierten Sprache der Western-Serie „Deadwood“). Manchmal erfahren wir Leser, […]

Franz Dobler: Ein Bulle im Zug

Der Bulle rollt. Es gibt – nicht oft, aber immer – Romane, die einfach evident gut sind. „Ein Bulle im Zug“ von Franz Dobler ist so ein Fall. Findet Roland Oßwald auch. Zu viele Romane sind zu stark durch designed, um dem Leser wirklich nah zu kommen. Daher gut in irgendwelchen Listen von Menschen aufgehoben, […]

Reading ahead – Lee Child: Personal. A Jack Reacher Novel

Ab heute ständig in CrimeMag – Reading ahead – wir lesen heute schon wichtige Bücher im Original, bei denen wir nicht immer garantieren können, dass es deutsche Übersetzungen geben wird. Aber bitte, liebe Programm-Macher, help yourself. Neues von Sherlock Homeless Alf Mayer über „Personal“, Lee Childs Jack Reacher Nr. 19. Lesestoff, voraus. In lockerer Folge […]

DCD: Lewis. Der Oxford Krimi. Collector’s Box 1

Für Hardcore-Fans seichter Unterhaltung – Es gibt sie noch, die netten, harmlosen, ein bisschen snobbishen Dinge. „Inspector Lewis“-Krimis zum Beispiel. Verkniffelt, charmant und cozy. Anna Veronica Wutschel über eine Collector’s Box der beliebten Kuschelserie. Fast schien nach der 7. Staffel „Lewis“, dem so erfolgreichen Spin-Off der Inspector-Morse-Serie Schluss zu sein. Diese, die noch nicht in […]

Hinter der Linie, vor dem Spieltag (4+5)

Hinter der Linie, vor dem 4. und 5. Spieltag – Eine Fußballkolumne von Mara Braun. Kaum war die Saison gestartet, gab es auch gleich die erste Pause – und kaum kehrt die Kolumnistin aus der Sommerpause zurück, gibt es die erste englische Woche. Drei Spiele in acht Tagen, das muss den HSVern den Angstschweiß auf […]

Bill Cardoso: Rummel im Dschungel. Eine Reportage aus Kinshasa

Fünfzig Tage und 50 Nächte im Kongo – Bei diesem Buch macht es Sinn, erst einmal das kluge und informative Nachwort des Publizisten und Verlegers Klaus Bittermann zu lesen. Da nämlich erklärt er, was es mit dem Gonzo-Journalismus auf sich hat und woher der Begriff Gonzo stammt: Bezeichnet werde damit im irischen Boston-Slang derjenige, „der […]

José Saramago: Kain

Der Mensch als lebender Widersprecher – Wolfram Schütte über José Saramagos letzten vollendeten Roman: „Kain“. Sein letzter, noch zu seinen Lebzeiten erschienener Roman ist sein kürzester. Der neunzigjährige portugiesische Nobelpreisträger hat sich mit seinem „Kain“ den literarischen Spaß eines Häretikers erlaubt, der auf dem schmalen Gebiet literarischer Religionskritik würdig neben Voltaires „Candide“ steht. Saramagos „Kain“ […]

Der Künstler Martin Wanka im Interview

„from poor to rich“ – Martin Wanka hat die Kontoauszüge aus der Zeit seines Studiums als Diplomarbeit abgegeben. Die Biografie in Form von Kontobewegungen gibt Auskunft darüber, wie der Student Wanke gelebt, gegessen und geliebt hat. Auch heute macht der Kölner aus seinen Finanzen kein Geheimnis. In der Folge-Aktion „from poor to rich“ versteigert er […]

Georg Fink: Mich hungert

Wichtige Wiederentdeckung – Fünfundachtzig Jahre ist es her, seit Georg Finks Roman „Mich hungert“ zum ersten Mal veröffentlicht wurde. Eine außerordentliche Geschichte, die die Zeit vor, während und nach dem Ersten Weltkrieg in Berlin eindringlich skizziert. Bernd Jooß freut sich über eine wichtige Neuentdeckung. Mich hungert … Damit beginnt mein bewusstes Leben. Meine erste Erinnerung […]

Michael Zellers Seh-Reise (76): Tilman Riemenschneider

1 Kunstpostkarte, 1 Woche, 1 Kolumne: Michael Zellers SEH-REISE ist zurück! Michael Zeller besitzt einen großen Stapel von Kunstkarten, die er bei seinen Galerie- und Museumsbesuchen angesammelt hat. Jede Woche fischt er eine Karte heraus und hängt sie sich in die Wohnung, wo der Blick immer wieder an ihr hängen bleibt. Was darauf zu sehen […]

Stella Sinatras URknall

Toter Geologe 1 bild / 100 worte Die NASA meldet: Auf dem „Roten Planeten“ ist Roveresse Curiosity am Fuß des „Mount Sharp“ angekommen. Denken Sie an den Himalaja! Dort: Schneebedeckte Gipfel, Klangspur: „Stapf stapf stapf“. Hier (da Mademoiselle auf Rädern): „Rollll Rollll“. „Mount Sharp“ blieb immer C.s Ziel auf dem Mars. Einst war der Hügel […]

Peter Münder über das Ripper-Kandidaten-Karussell

Alle Jahre wieder: ein neuer Ripper-Kandidat Wieder mal dreht sich das Ripper-Kandidaten-Karussell: Nun soll sich also der polnische Friseur Aaron Kosminski als Jack the Ripper  betätigt haben – ein 1888 am Tatort gefundener dreckiger Schal soll es beweisen. Zeit für den Ripper-Check vor Ort: Impressionen vom Londoner „Ripper Walk“, als der Hype über sensationelle Ripper-Thesen […]

Carlos

Herbstgedicht Der Sommer war ja nicht sehr groß, aber dafür ist er auch vorbei. Zeit für Melancholie, Zeit für Carlos: Jetzt fängt es ja bald wieder an tüchtig zu herbsteln und die üblichen Texte werden mal mindestens durch ein paar tausend Klassenzimmer geprügelt. Herr Rilke erläutert, dass man nun kein Haus mehr bauen kann, was […]

Photographs of the maRock by Aldo Brincat

Wer sich niedliche Vorstellungen von Afrika machen möchte und es gern kuschlig hat, kann sich ja an Ethno-Kitsch à la Alexander McCall-Smith ergötzen. Subkultur geht anders, entgegen jede Erwartungen und Vorstellungen – auch in Botswana. Unsere Südafrika-Korrespondentin Sandi Baker über maRock, Death Metal und den Fotographen Aldo Brincat. Arts in Botswana – a photographic exhibition […]

The Bridge als Remake von Die Brücke

Grenzverläufe des Nordic Noir, Teil 1 – „The Bridge“ – Nordische Stoffe werden für den amerikanischen Markt adaptiert und nachgebaut, spätestens seit dem Erfolg der US-Variante von Stieg Larssons „Millenium“-Saga. Sonja Hartl hat sich ein paar Adaptionsmechanismen genauer angeschaut … Normalerweise sind US-amerikanische Fernsehserien das Maß der Dinge. Sie gelten als innovativ, als gut und […]

A.S.A. Harrison: Die stille Frau

Stilles Kleinod, großes Buch A.S.A. Harrison und ihr übersehener Psychothriller „Die stille Frau“. Eine Rezension von Alf Mayer. Den Wald vor lauter Bäumen: Natürlich erscheinen zu viele Kriminalromane, natürlich kommen zu viele Filme auf den Markt. Über 500 Filme sind es im Jahr, wer schon schafft es 50 Mal ins Kino? Wie viel liest man […]