Musikmag Category

Posted On April 16, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Gala Drop: dito

Bananenstauden auf Discolicht Sieben Stücke rein instrumentaler psychedelischer Trunkenheit, zwischen Dub und Dschungelbeat, zwischen Krautrock und kosmischem Jamaica-Walzer. Von Tina Manske Die nachösterlichen Tage sind wie gemacht für das Debütalbum der portugiesischen Band Gala Drop: Man hat mal wieder viel zu viel gefressen und getrunken, deswegen möchte man vielleicht, kann sich aber gar nicht exzessiv bewegen, sondern muss erstmal wieder auf Betriebstemperatur gebracht werden. „Gala Drop“ bietet dafür die perfekte Umgebung: Sieben Stücke rein instrumentaler psychedelischer Trunkenheit, zwischen Dub und Dschungelbeat, zwischen Krautrock und kosmischem Jamaica-Walzer. Rückgrat dieses Sounds undRead More

Posted On April 9, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Flare Acoustic Arts League: Cut

Träume in Edelweiß Fast klassisch zu nennende Melodien, sanfter Gesang, der nach klassischer Ausbildung riecht, und Texte vollen Unernstes. Von Tina Manske Flare Acoustic Arts League sind ein Musikerkollektiv um Mastermind LD Beghtol, der sich nicht nur als Musiker mit seiner Band LD & The New Criticism einen Namen gemacht hat, sondern auch als Designer und Schriftsteller. „Cut“ ist bereits das dritte Album des Kollektivs, und damit sollte es endlich herauskommen aus der Ecke des unbekannten Indies und hineintreten ins helle Licht des gefeierten Unterhaltungskünstlertums. Denn unterhalten wird man durchRead More

Posted On April 2, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Leonard Cohen: Live In London

Glänzend aufgelegt Mitschnitt eines denkwürdigen Konzertabends: There ain’t no cure for love. Von Tina Manske „Ist das Gott?“, fragt meine Freundin am Telefon, als diese Platte im Hintergrund läuft. Ja, das ist er. Bei seinem Konzert in der Londoner O2-Arena im Sommer 2008 zeigte Leonard Cohen, dass er einer der wenigen wirklich Großen im Musikgeschäft ist. Nicht, dass es dazu noch irgendeines Beweises bedurft hätte. Aber was man über das Konzert in Berlin las – unter anderem, wie dieser damals 73-Jährige dort oben steht und er immer noch alle FrauenRead More

Posted On März 26, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

The Decemberists: The Hazards Of Love

Mottishow Colin Meloy hat sich mit diesem Album seine Besessenheit den englischen Folk betreffend von der Seele geschrieben. Von Tina Mankse Die Ära des Konzeptalbums schien schon ein paar Monate vorbei und abgeheftet, da kommt die wunderbare Band The Decemberists plötzlich mit „The Hazards Of Love“ um die Ecke, einer Platte, die man getrost als Rockoper bezeichnen könnte, wenn der Begriff Oper in gewissen Kreisen nicht einen so schlechten Ruf hätte. Sagen wir also Rockhörspiel. Oder Hardrockhörspiel. Oder Folkhörspiel. Alles wäre richtig, denn der Band um Sänger Colin Meloy gelingtRead More

Posted On März 19, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Mocky: Saskamodie

Bababah, wouwoou! Mockys neuestes Album funktioniert ganz ohne elektronisches Pipapo, rein akustisch und eine Atmosphäre erzeugend, die dem eines Live-Jams unter Freunden ziemlich nahe kommt. Von Tina Manske Mocky, der Superintellektuelle aus der Berlin-Kanada-Mischpoke rund um Peaches, Gonzales, Feist und Jamie Lidell, ist ja immer für eine Überraschung gut. Auch mit seinem neuen Album „Saskamodie“ ist es nicht anders. Produziert wurde es teilweise im Pariser Studio von Renaud Letang, wo auch schon Nina Simone und Serge Gainsbourg aufgenommen haben. Eigentlich also kein Wunder, dass es so wunderbar jazzig leicht undRead More

Posted On März 12, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Monks: The Transatlantic Feedback

Dada im Beat-Hop Während die Beatles brav davon sangen, wie gern sie die Hand eines Mädchens halten wollten, hatten die Monks die Dialektik von Beziehungen schon sehr viel besser verstanden und brüllten: „I hate you with a passion, baby! But call me!“ Neue Veröffentlichungen feiern eine große Band. Von Tina Manske Wir schreiben das Jahr 1966; in den deutschen Städten sind die Besatzungstruppen der Alliierten unübersehbar, abends in den Bars hängen GIs rum, während man den Mädchen eintrichtert, sich bloß nicht mit diesen Ex-Feinden zu treffen, die zur gleichen ZeitRead More

Posted On März 12, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Soap&Skin: Lovetune For Vacuum

Operation am offenen Herzen Alle Vorschusslorbeeren aller professionellen Hyper sind ganz und gar gerechtfertigt: Anja Plaschg ist ein bemerkenswert intensives Album gelungen. Von Tina Manske Es war Ende letzten Jahres, als Redaktionskollegin Ana-Marija mich auf eine besondere Künstlerin aufmerksam machte – „hör dir das mal bei MySpace an!“ Die Gerüchte, dass da etwas ganz Großes aus Österreich kommen würde, waberten schon länger durch Blogs und Foren. Damals gab es nur einen Song auf der betreffenden Seite o­nline, aber der hatte es bereits in sich und machte große Hoffnung auf einRead More

Posted On März 5, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Minilogue: Animals – The Movie

Transformation Wie schon die Surrealisten wussten, ist alles irgendwie mit allem verbunden, und dies sichtbar zu machen, ist Kunst wie diese am besten geeignet. Von Tina Manske Den beiden Schweden Sebastian Mullaert und Marcus Henriksson genügt es nicht, mit „Animals“ im letzten Jahr ein äußerst bemerkenswertes Minimal-Elektro-Album fabriziert zu haben, nein, jetzt legen sie mit „Animals – The Movie“ noch eins drauf und präsentieren einen besonderen Ohren- und vor allem Augenschmaus. Schon seit der Gründung von Minilogue im Jahr 2000 war der visuelle Part ein fester Bestandteil des Bandkonzeptes. NunRead More

Posted On Februar 26, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Faust: Cest com…com…compliqué

Der Himmel über den Gitarren Die Songs schwirren wie Kolibris stehend in der Luft. Hat man ein Ende ausgemacht, geht es auch schon in die nächste Runde. Alles währt, nichts bleibt. Von Tina Manske Eine der ersten Bands des sogenannten Krautrocks, mittlerweile seit 40 Jahren auf den Beinen, ist zurück mit ihrem insgesamt neunten Studioalbum, und wie man es von den alten Haudegen gewohnt ist, hauen sie mächtig auf die Pauke. Von psychedelischer Esoterik über Mantras bis hin zu minimalistischem Rock – sie haben alles drauf, und wie um demRead More

Posted On Februar 21, 2009By Joerg von BilavskyIn Musikmag

Various: Sidewalk Songs & City Stories

Der Bruch mit den Konventionen lädt ein zu Entdeckungen, die vielleicht immer ein Geheimtipp bleiben werden. Von Jörg von BilavskyRead More

Posted On Februar 12, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Eleni Mandell: Artificial Fire

Empathie in Liebesdingen „Artificial Fire“ ist weniger Im- und mehr Expressionismus, und auch das steht Mandell extrem gut. Von Tina Manske Als Eleni Mandell im Jahr 2007 in einem kleinen Berliner Club auftrat, hatte sie nichts mit sich auf der Bühne als ihre Gitarre und einen Drink. Die Dinge haben sich geändert, auf „Artificial Fire“ bekommt sie deutliche Verstärkung ihrer langjährigen Band, namentlich von Jeremy Drake (E-Gitarre), Ryan Feves (Bass) und Kevin Fitzgerald (Drums), und noch einer ganze Menge anderer Musiker an Instrumenten wie Cello, Violine und Horn. Tatsächlich istRead More

Posted On Februar 5, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Bruce Peninsula: A Mountain Is A Mouth

Sakral – Songs, die klingen wie ein vertontes Kapitel aus der Offenbarung – Wölfe im Schafspelz, Flutkatastrophen und Berge, die sich öffnen und den Himmel verschlingen sind hier nichts Ungewöhnliches. Von Tina Manske Und weiter geht’s mit tollen neuen Bands, die den Spaß an der Singerei für sich wiederentdeckt haben. Wer im letzten Jahr an den Lippen der Fleet Foxes hing, der wird auch Bruce Peninsula aus Kanada lieben. Noch ist diese Folkband in Europa ein völlig unbeschriebenes Blatt, sie haben noch nicht einmal einen Vertrieb hier oder gar eineRead More

Posted On Januar 29, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Klez.e: Vom Feuer der Gaben

Gesamtkunstwerk – Elektro, Postrock, Jazz, Lied, Gospel, all das findet man hier auf engster Stelle vereint. Von Tina Manske Der Vergleich mit Radiohead musste ja kommen. Womit sonst soll man diese Band um den Delbo-Gitarristen Tobias Siebert auch sonst vergleichen? In Deutschland hat man solche Musik jedenfalls noch nicht gehört. Trotzdem werden Klez.e auch mit ihrem dritten Album wieder die Hörer spalten in diejenigen, die vor Glück Tränen in den Augen haben und in jene, die sich über zuviel Pathos mokieren. Man stelle sich als Experiment aber mal vor, SongsRead More

Posted On Januar 22, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Antony & The Johnsons: The Crying Light

In andere Sphären – „The Crying Light“ ist ein Album über die zerbrechende Welt und die zerstörte Natur, in das Antony in zehn überirdische Songs all seine Trauer, aber auch jede Menge Hoffnung gelegt hat. Von Tina Manske Er ist wahrscheinlich der größte alternative Superstar, den diese Welt im Moment zu bieten hat. Der Durchbruch kam bereits mit dem zweiten Album „I Am A Bird Now“ aus dem Jahr 2005, auch das bereits eine Platte für die Ewigkeit. Mit Hercules And Love Affair und „Blind“ hatte er letztes Jahr einenRead More

Posted On Januar 11, 2009By Joerg von BilavskyIn Musikmag

The Beautiful Kantine Band: Deluxe Vol. 1

In der Alpenrepublik ist der Beat zu Hause. "The Beautiful Kantine Band" sind in Österreichs Klubs Kult. Für eine Karriere fernab der Heimat reichen die Zwei- bis Drei-Minüter auf ihrem neusten Album "Deluxe Vol. 1" noch lange nicht. Von Jörg von BilavskyRead More
Zeit unterwirft sich Psychedelischer Jam, in dem alles nebeneinander existiert, jegliche Hierarchien über Bord geworfen werden, alle alles machen, alles zu jeder Zeit möglich ist… Von Tina Manske An dieser Band kommt man in diesen Tagen und Wochen nicht vorbei. Nachdem sie buchstäblich jedes Feuilleton dieser Erde zu Begeisterungsstürmen über ihr neues Album „Merriweather Post Pavilion“ hingerissen haben, spielten sie Ende letzter Woche ihr einziges Deutschlandkonzert im Berliner Postbahnhof. Die Erwartungshaltung war dementsprechend hoch. Und noch selten hat man solch lange Schlange vor dem Club gesehen. Gesprochen wurde beim WartenRead More

Posted On Januar 8, 2009By Tina ManskeIn Musikmag

Mia Vigar: True Adventures Happen Inside Your Head

Direkt aus dem Wunderland – Mia singt gerne und authentisch über Herzschmerz und Liebeskummer, findet dafür aber ganz neue Worte und Szenen. Von Tina Manske Mia Vigar bringt uns mit ihrem Debütalbum das erste fantastische Highlight dieses jungen Jahres. (Eine EP mit dem Namen „Nice Girls“ ist bereits im Jahr 2003 bei Twisted Nerve erschienen.) „True Adventures Happen Inside Your Head“ ist voller schräger Melodien, feenhafter Soundschleier, träumerischer Gitarren- und Keyboardsounds und wird getragen von Mias Stimme, die zwischen frecher Göre und elfenbeinweißer Prinzessin pendelt. Ihr eigenwilliger Sound hat ihrRead More
Blues-, Folk- und Countryduo – Keine Minute, die man auf dieses Minialbum verwendet, ist verschwendet. Von Tina Manske ‚Zwischen den Jahren‘ hat man ja meist – entgegen aller Vorsätze – wenig Zeit, Musik zu hören – das weihnachtliche Festessen will verdaut sein, und die Silvesterfete wirft ihre Schatten voraus in Form von Uneinigkeit und Planungsnotständen. Doch all das ist ja jetzt vorbei und wir können uns langsam wieder an die großen Platten rantrauen. Langsam! Daher gibt es in dieser Woche als Tipp eine großartige EP von Isobel Campbell und MarkRead More

Posted On Dezember 18, 2008By Thomas WoertcheIn Musikmag

Marianne Faithfull: Easy Come, Easy Go

Alles Cover-Versionen – im Jazz würde man sagen: Standards. Und an Standards erweist sich das Können und die Kunst von Musikern, die ihren Authentizitätsnachweis schon längst bei den Buchhaltern der Kritik hinterlegt haben. Von Thomas Wörtche Read More
Swing Royal im Admiralspalast – Sie sind alle drei noch Teenager und treten live zusammen mit ihren Eltern auf – ist das uncool oder was? Von wegen, meint Tina Manske. Guten Zeiten, die man vergangen wähnt, kann man entweder nachtrauern oder sie neu aufleben lassen. Letzteres macht die Veranstaltungsreihe „Swing Royal“ im Admiralspalast. Da sieht man plötzlich Pettycoats, weite Anzughosen, Cocktailkleider, Perlenketten und Haartollen en masse – selten fühlt man sich in Jeans und Pulli so miserabel angezogen wie hier. Von Pagenköpfen aus den 20er-Jahren bis hin zu Rockabillies, anRead More

Posted On Dezember 11, 2008By Tina ManskeIn Musikmag

zeitkratzer: Electronics

Diese Aufnahmen stellen einen neuen Höhepunkt in der fast zehnjährigen Schaffensphase des Ensembles dar. Von Tina ManskeRead More

Posted On Dezember 4, 2008By Tina ManskeIn Musikmag

Locas In Love: Winter

Kein Reim auf die Welt – „Ich war lange nicht mehr hier/ aber es hat sich nichts verändert“ – fast zwei Jahre waren sie nicht mehr hier, aber ihre Songs sind unverändert gut. Von Tina Manske. Eines möchten Locas In Love gleich klargestellt wissen: „Winter“ ist NICHT ihr drittes Album nach „What Matters Is The Poem“ und „Saurus“, sondern ein Konzeptalbum aus der Reihe – eben ihr Winteralbum, man könnte auch Weihnachtsalbum sagen, das in der Popmusik ja auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Von Anfang an ist man überzeugt,Read More

Posted On November 27, 2008By Thomas WoertcheIn Musikmag

Various: Roll Your Moneymaker

Selbst wer mit Namen wie Slim Harpo, Junior Parker, Ruth Brown oder Etta James einiges anfangen kann, wird hier noch Neues erfahren. Von Thomas Wörtche Read More

Posted On November 27, 2008By Tina ManskeIn Musikmag

Konzertbericht: MGMT und Fleet Foxes // Huxleys

MGMT und Fleet Foxes in concert // 22.11. Kesselhaus, 24.11. Huxleys, Berlin Pärchen auf hohem Niveau Diese Woche hatte im verwöhnten Berlin konzerttechnisch gleich zwei Höhepunkte zu bieten, dabei auch zwei Konzerte, die unterschiedlicher nicht hätten sein können, obwohl man manche Besucher sowohl bei dem einen als auch beim anderen sichten konnte. Von Tina Manske Andererseits haben die beiden Bands ja auch mindestens eine Gemeinsamkeit, denn sowohl MGMT als auch Fleet Foxes gehören zu den Newcomern, deren aktuelle Debütalben man auf so mancher Jahresbestenliste 2008 wiederfinden wird. Und dass beideRead More

Posted On November 27, 2008By Tina ManskeIn Musikmag, Porträts / Interviews

Interview mit A Place To Bury Strangers

Leidenschaftlich „5 – 4 – 3 – 2 – 1 – und alle Lichter gingen aus und alle fingen an zu kreischen und sowas…“ – Ein Interview mit der Band A Place To Bury Strangers. Von Tina Manske A Place To Bury Strangers waren am 22.11.2008 als Support von MGMT in Berlin zu bewundern. Vor ihrem Auftritt war Sänger und Gitarrist Oliver Ackermann so nett, uns ein paar Fragen zu beantworten. Leider gestaltete sich das Interview etwas schwierig, Teile des Gesprächs wurden von extrem lauter Musik überlagert, da MGMT zurRead More

Posted On November 20, 2008By Tina ManskeIn Musikmag

Old Splendifolia: Swaying Boldly Afar

Prachtblatt – Mit exotisch warmen Tönen untermalt diese Platte wunderbar den deutschen Herbst 2008. Von Tina Manske Old Splendifolia sind Frank Schultge alias F.S. Blumm und Jana Plewa, die man als Sängerin der Band The Kat Cosm kennt. Als Old Splendifolia, also als „altes Prachtblatt“, machen die Berliner äußerst einnehmende Folkmusik mit leichten elektronischen Einsprengseln, hauptsächlich aber mit allen möglichen Instrumenten (unter anderem Cello, Banjo und Klarinette, neben den üblichen) sowie mit charmanter Stimme, die Plewa geschickt an Bands wie CocoRosie anklingen zu lassen weiß. Ein bisschen Kate Bush lightRead More