SHUT DOWN 2020 Category

Posted On Mai 10, 2020By Johanna BockIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Johanna Bock: Monitored Life

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 MONITORED LIFE Knackende Mikrofone, psychedelischer Pixelrausch: „Was hast du gesagt? Du bist eingefroren“ – Feintuning hinterm Monitor. Gemeinsam einsam. Bizarre Rechnung – Arbeit minus 50 % macht Workload plus 100 % ist Glück gehabt. Will mich nicht beklagen, finde Halt in neuer Spießigkeit. Spazierengehen, die Rebellion 2020 geht „viral“. Die Nähe zu dir im Status quo nicht angebracht – obsolete Erinnerung, die mit jedem Call verblasst. Bitte Abstand halten! Selbst zum Feind geworden? Kann ich nicht sagen: Kein Test für mich. Die Stimmung kippt undRead More

Posted On Mai 10, 2020By Jana SchenkIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Jana Schenk: Shut Down 2020

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 SHUT DOWN 2020 Gruselige Euphorie, wie verknallt in etwas, was eigentlich nicht sein darf. Wie Tschernobyl im liebkosenden Frühling. Auch jetzt lass ich meine Schuhe vor der Tür. Jetzt sind es Turnschuhe keine Gummistiefel. Wie das Kind im Bonbon-Laden: ich will ALLES… gleichzeitig (und doch strukturiert)… Ich will Dinge tun, die ich sonst nicht schaffe… nein, nicht mache. Wozu denn? Jetzt, ein Gefühl fast von Vorfreude, diese Dinge endlich zu tun… Mit Lust ohne Druck… um die Angst nicht zu fühlen vor dem, was geradeRead More

Posted On Mai 10, 2020By Jule FischerIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Jule Fischer: The floor is lava

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 THE FLOOR IS LAVA Nicht den Boden berühren. Mindestens 1,5 Meter Abstand. Halt dich dran, sonst bist du tot! Auf den Pflastersteinen hüpfen, über die Fugen springen, ohne Hinabschauen in die Schlucht. Mach’s besser nächstes Mal, noch besser als dieses. Nimm den Bogen um mich – nein, einen noch größeren! Lass den Stuhl frei, setz‘ dich einen weiter. Mein linker, linker Platz ist frei: Social Distancing. Heb die Füße, ‘cause the floor is lava. Mein Balkon ist zu kurz für einen Marathon, aber im ParkRead More

Posted On Mai 10, 2020By Julika WagnerIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Julika Wagner: Shut-down-stock

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 SHUT-DOWN-STOCK Die weiße Zelle löst sich auf, kommt zum (Er-) Liegen in der zweiten Dimension. Raum und Zeit auf unbestimmte Zeit konserviert – Shut-ters down! Nur im Auge des Betrachters liegt noch das Leben, der Blick ein letzter Flaneur. Isolierte Körper wie Vieh (livestock) abgeschottet … oder auch nicht …. Shutter – Sie sehen dich! Einsam zweisam drei… zu viel! … in stetem Abstand auf Bildschirmformate starren, un_content gefiltert genießen. Blaue Plissees bedecken die infektiöse Zone, weiße Ware zurzeit sehr gefragt – Sorry, We‘ve runRead More

Posted On Mai 10, 2020By Karin Missy Paule HaenleinIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Karin Missy Paule Haenlein: Kopfstehen

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 kopfstehen. Karin Missy Paule Haenlein Karin Missy Paule Haenlein ist Künstlerin und Kunstvermittlerin in Hamburg. Bereitet gerade die Ausstellung „Und alle Lust…“ in Schloss Agathenburg vor, schneidet einen Film und macht jeden Tag Kissenschlachten mit ihrem Sohn. zurück zum Überblick.Read More
Culturmag Special SHUT DOWN 2020 LES ÉVÉNEMENTS IMPORTANTS… SARS-CoV-2 kam womöglich ebenso absichtslos zur Welt wie die nächsten zweihundertzehn Wörter. Während ich schreibe, dudelt Atom Heart Mother aus meiner Musikanlage, die mir eine Verkäuferin aufgeschwatzt hat und die seit fünf Jahren einwandfrei funktioniert. Jetzt setzt der 16-köpfige Chor ein, der „Ua, sicopa, mi, tucafi, sasasasasa, fsss, rrroti, rapatika, uopocha, rapatika“ intoniert, ein willkürlich komponiertes Teilstück, weil der bedauernswerte Arrangeur Ron Geesin kein Notenblatt erhalten hatte. Kein Wunder, denn niemand der Bandmitglieder konnte Noten lesen. Da fällt mir ein: Der NameRead More

Posted On Mai 10, 2020By Katharina LechnerIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Katharina Lechner: Koinzidenz

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 KOINZIDENZ Unscharf, aufgelöst, aufgeteilt, in Zellen zerfallend, fragil, eingefroren, isoliert, eingesperrt, distanziert, verfremdet, verschwindend, verunsichert, bewegungslos, in der Struktur festgezurrt, tatenlos, in Einzelteile zersplittert … ABER … erkennbar, geschützt, vielfältig, neuartig, ungewohnt, vielschichtig, futuristisch, existent, präsent, geordnet, zusammengesetzt, fest, von der Struktur gehalten, konzentriert, nach außen geöffnet, durchlässig, transparent, wach, lebendig, anders, nach vorne schauend (wenn auch etwas skeptisch). Momentan festgehaltener Körper löst sich auf in 100000 ungeahnte Geistesblitze. Ideen vermehren sich exponentiell. Da können wir was vom Virus lernen! Katharina Lechner Katharina Lechner, geb.Read More
Culturmag Special SHUT DOWN 2020 DIE WELT STEHT, SO WIE SIE NOCH NIE GESTANDEN IST IN DIESER ZEIT Ein anarchistischer Virus!? Wer manipuliert wen? Die Welt dreht sich schon lange nicht mehr so, wie es die Natur verlangt. Die Apokalypse im unsichtbaren Feind, obwohl der Feind immer schon sichtbar war. Jetzt erkranken die Menschen, die auch schon immer erkrankten im kranken System. Die Wirtschaft, wichtiger als der Mensch? Nun, wenn die Menschen krank sind, können sie auch keine Wirtschaft erwirtschaften. Die Armen sind schon längst gestorben, die letzten Tropfen BlutsRead More

Posted On Mai 10, 2020By Lennart ColmerIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Lennart Colmer: Vorgehen: Vor gehen

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 VORGEHEN: VOR GEHEN Das Auge blinzelt. Wo es sieht, da ist Licht. Es schleicht um Ecken, fährt durch Gläser und drückt sich durch jeden Spalt, der in seinem Winkel steht. Alles, aber niemand schneidet seinen Weg. Die Luft trägt es weiter, bis es an der Klippe steht – Auge zu. Der Kiesel macht die Klippe. Erde dreht sich, Erde wendet sich. Leise und langsam wie ein Schatten wächst, schleift der Takt eine Kerbe, einen Sprung. Der Sprung wird zum Riss und dann löst er sich,Read More
Culturmag Special SHUT DOWN 2020 CORONA THERAPIE BITTE WARTEN Lockdown heißt Isolation und das große Warten beginnt.Worauf warten? Dass alles wieder „wird“ – (wie es war)? Auf Corona Soforthilfe? Darauf, selber davon zu kommen? Hände waschen statt Hände schütteln. A N G S T taucht auf. Bin ich alt? Schon eine Risikogruppe? War D A S nicht gerade ein Corona-Symptom? ATEMNOT – TOD Psychotherapie per Videosprechstunde. Übertragung – Gegenübertragung KEINE VIREN ÜBERTRAGEN! Was soll eine C O R O N A-A P P übertragen? ?Warten oder wehren? Linda Putzenhardt LindaRead More
Culturmag Special SHUT DOWN 2020 VERSCHWINDEN DER NAHDEIXIS Nach zwei Monaten ohne Nahkontakte verschwindet allmählich die Nahdeixis meiner niemandsländischen Sprache. Um dieses Bindeglied zwischen Semantik und Pragmatik vor Vergessenheit zu bewahren, versuche ich neue Brückenschläge innerhalb meiner Vier-Wände-Welt zu schaffen. Zu Gegenständen meines Zimmers, zwischen alten, längst in Vergessenheit geratenen Dingen, wie nie gelesene Bücher… in mir selbst… So finde ich wieder, nicht nur mein anderes, mir fremd gewordenes Ich, sondern auch meine alten, als nicht zur Veröffentlichung tauglich gesehenen Texte, Gedichte…, die jetzt schön oder anders wirken! Ich bedauere,Read More
Culturmag Special SHUT DOWN 2020 TRAUER IN ZEITEN VON CORONA Innehalten – heute mal keine Nachrichten, einfach mal offline, weg vom Stay-connected-Zwang. Meine Augen auf die Wand gerichtet: abblätternder Putz, das Vergehen der Zeit. Mein fünfjähriges Selbst schaut mich aus dem siebenunddreißig Jahre alten Bildnis an. Wie mit der Kamera eingefangen – verewigte Vergänglichkeit. Ich stöbere in meinem Gedächtnis wie im Spielzeugkasten. Lichtflecken an der Wand und ein unerbittliches Grün draußen – damals wie heute. Lockungen und Gefahren. Der Maler verlangsamte seine Handbewegungen, seine fünfjährige an Mumps erkrankte Nichte starrteRead More

Posted On Mai 10, 2020By Markus PohlmeyerIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Markus Pohlmeyer: Shut Down-Haikus

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 SHUT DOWN-HAIKUS Mein Bruder schickte mir neulich ein Foto von einemKirschbaum aus unserem Garten. Ach, das wirdEin melancholisches Corona- Haiku Kirsche im Frühling.Gleich unserem Leben: Wunderschön,Aber vom Winde und Zufall so leicht zu pflücken. Mein Bruder korrigierte, das sei doch einPflaumenbaum. Also Ein weiteres (Nicht-)Haiku Ich freue michAuf reife Pflaumen schon,Wie sie eingebettet inKuchen - O welche Wonn’!  Was für ein Leben! -Und mit StreuselnEin wenig GlückHerbeizaubern.Wunderschön: Ein Riesenstück …Oder zwei? Dazu Sahne –Das wäre fast kaumNoch auszuhalten! Schade, aberJetzt tut’s erst ma neBanane. DieRead More

Posted On Mai 10, 2020By Meike LippIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Meike Lipp: Vorräte und Bildideen

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 VORRÄTE UND BILDIDEEN Shut down- Ich gehe nicht raus zum Malen, arbeite nicht mit meinen Kollegen an einem Thema, kein Atelierbesuch, keine Ausstellung, keine Reaktion auf meine Arbeit. Ich bin mir selbst überlassen, ein bisschen Instagram und mein Sohn, der als Kritiker fungieren muss. Aber ich bleibe dabei, beschäftige mich mit dem, was mich umgibt. Meine Vorräte, die plötzlich bedeutsam erscheinen, blühende Zweige. Alles ist fragiler, ich muss mehr auf mich achten, dass ich in einem Rhythmus bleibe, nichts zwinge. Ich lasse Bilder stehen, wennRead More
Culturmag Special SHUT DOWN 2020 ABER DAZU GEHÖREN WIR NICHT. Das Rentnerleben hat sich bereits ein wenig gelockert. Dazu hat man natürlich ambivalente Gefühle. Es ist einerseits angenehm und entlastend in einem kollektiven Dornröschenschlaf zu sein – Faulsein als Fähigkeit und Tugend der Stunde, andererseits ist das pralle Leben mit übervielen Aktivitäten, Erfahrungen und Begegnungen auch nicht zu verachten. Dass wir Teil der Kultur- und Unterhaltungsindustrie sind, haben wir irgend wie schon gewusst – und dass Kultur auch ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor ist, haben wir auch gewusst. Aber wir habenRead More
Culturmag Special SHUT DOWN 2020 DIE BARRIKADE VON LOKSTEDT Shared human condition, sagt der Mann im Ohr. Er heißt Andy und darf das. Ansonsten geh ich spazieren gegen die Überinformation und Meinungsvielfalt (eine Prämie für alle, die die Klappe halten), am besten nach Lokstedt, da ist am Abend niemand auf den Straßen und Alleen mit den Buchen, Platanen, Eichen. Blütenexplosionen in den Kleingärten. Der Mann im Ohr liest mir jetzt vor (Gert Westphal). Die Elenden von Victor Hugo. Paris legt sich auf Lokstedt. An der Höxterstrasse, im Jardin de LuxemburgRead More

Posted On Mai 10, 2020By Nina HaelkerIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Nina Hälker: In der Spur bleiben

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 in der spur bleiben „in der spur bleiben“. kreideschrift auf dem heiligengeistfeld. es sieht aus wie ein spiel, mit dem sich jemand die zeit vertrieben hat. zeit, die sich für die person, die es gemalt hat, vielleicht sogar noch beim malen auszudehnen schien – oder anlass des malens war. während die zeit für andere immer zu schnell vergeht. die kreideschrift sieht nicht nach eile aus.  „in der spur bleiben.“ der ausdruck macht assoziationen in meinem kopf. in der spur bleiben: weiter funktionieren. arbeiten, einkaufen, sportRead More

Posted On Mai 10, 2020By Nora HelblingIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Nora Helbling: Virus im Kopf

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 VIRUS IM KOPF Vor ein paar Nächten bin ich schreiend aufgewacht. Ich träumte, jemand zerschmettert mein Gesicht mit einem Backstein. Was soll die Scheiße, denk ich mir und der Backstein sagt: checks doch einfach mal! Das, was du fühlst, ist wahr. Und das, was du schon lange weißt, weißt du erst richtig, wenn du es fühlst. Was du sein willst, kannst du nicht sein, solange das System es nicht will. Der ultraindividualistische Liberalismus tötet. Du BIST auch das System. Es gibt keine Wahrheit, nur Sondierungen.Read More

Posted On Mai 10, 2020By Norah LimbergIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Norah Limberg: Flauschig

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 FLAUSCHIG Soll·bruch·stel·le. Frag‘ die crowd: „Sie [die stelle, die crowd, die autorin] ist eine durch eine besondere Struktur oder Konstruktion bestimmte Stelle, die bei Belastung oder Überlast vorhersagbar bricht. Oft werden zum Überlastungsschutz auch austauschbare Elemente verwendet. Man kann sie meist ohne Fachkenntnisse tauschen.“ Werde ich ausgetauscht, wenn ich breche? Ein kollektives Erbrechen – the global crisis is/n an inner crisis. Level up in a fantastic dynamic: Die 7-Tage-Meditationen zum Zentrieren – jaja, fuck off, Kinder randalieren gern auf flauschi Lammfell-Yogamatten, Namaste. Am point ofRead More

Posted On Mai 10, 2020By Paul SleevIn Allgemein, Litmag, News, SHUT DOWN 2020

Paul Sleev: [Ohne Titel]

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 . Der Plattenspieler spielt Nina Simone. Ihre Stimme hallt durch die hohen Räume. Das Parkett knarzt unter meinen nackten Füßen im Takt. Ich schwanke durch die Wohnung. Der zitronengelbe Seidenmantel meiner Oma flattert umher. Im Kontrast dazu die Maske auf meinem Gesicht. Wie die schweren Vorhänge an den Fenstern wurde sie aus rotem Samt genäht. Die eingefassten Opale, Saphire und Rubine der Ringe an meinen Fingern klirren an der Champagnerschale in meiner Hand. In der anderen Hand die zehnte Zigarette. Durch die Sonnenbrille betrachte ichRead More
Culturmag Special SHUT DOWN 2020 DIE FRAU IN BERLIN, GANZ ALLEIN – EINE SELBSTERKENNTNIS Ich bin dekadent, ich habe zwei Heime, pendle permanent. Mein Herz ist nicht hier, sondern ganz weit weg. Ich kann hier nicht weg, die Grenzen sind dicht und doch brennt mein Licht, im Herzen ganz hell. Wie es schien, sollte das Schicksal so sein. So ist es nun mal mein kleines Problem, für alle die mich verstehen. Mein Herz ist dort gefangen. Ich hoffe es wartet und geht nicht hinfort. Die Sehnsucht ist groß wieder inRead More

Posted On Mai 10, 2020By Regina MuehlhaeuserIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Regina Mühlhäuser: gedenken virtuell

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 gedenken virtuell 19. april 2020 | mahn- und gedenkstätte frauenkonzentrationslager ravensbrück. ehemaliger appellplatz. auf meinem labtop-bildschirm. mit meinem küchenfenster. in fürstenberg scheint die sonne. in hamburg auch. inger christensen: fragment of a springtime. its like looking at an old painting whose background is always being crossed by a row of figures. 75. jahrestag kriegsende und befreiung. ohne körperliche anwesenheit am historischen ort. die stimmung für gedenken will sich nicht recht einstellen. während der festreden gehe ich zum kleiderschrank, überlege, ob ich was anderes anziehen soll,Read More

Posted On Mai 10, 2020By Rifail AdjarpasicIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Rifail Ajdarpasic: Holi Corona

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 HOLI CORONA Die vertraute Ecke spricht zu mir in meinem kleinen Radius. Nicht im Breitbildformat. Kein 16:9. Kein Holy-wood. Privater. Persönlicher. Als höfliches Standbild der guten Wünsche und der Hoffnung. Nicht kleinzukriegen. Filmriss in der Illusion der Wirklichkeit. Kopffilm. Zerreißprobe? Ganz sicher. Geschlossene Gesellschaft. Vollkommen, aber so weit davon entfernt. Leere Orte hatten schon immer die tiefste Stimme. Die ehrlichste Stimme. Orte sprechen zu mir und ich habe ein Ohr für sie. Schon seit jeher. Die Gabe Gottes. Aber wer kann das schon glauben? IchRead More
Culturmag Special SHUT DOWN 2020 AUF DEM DRITTEN PLANETEN VON DER SONNE AUS GESEHEN Salome Schneebeli Salome Schneebeli ist eine Schweizer Künstlerin und Choreografin, die in Wien und Zürich lebt. Sie ist visuelle Künstlerin; Zeichnungen, Installation und Videos (oft gemeinsam mit dem  „morphologischen Institut“: Schneebeli/Multanen/Wohler) und Choreografin für eigene Stücke und Projekte, wie auch für Videos, Theater, Muiskclips und Oper. Ihre Arbeiten wurden unter anderem in New York, Tbilisi, Bordeaux, Wien, Marseilles, Zürich und Basel gezeigt. http://you-never-dance-alone.ch, https://youtu.be/JGfUCXNdu-Y zurück zum Überblick.Read More

Posted On Mai 10, 2020By sibylle feuchtIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Sibylle Feucht: Tirrenia

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 TIRRENIA Dieses Bild von einem toten Hasen, angespült an den kilometerlangen Strand von Tirrenia, unweit Pisa, entstand irgendwann Ende der 90er. Das Bild und der Moment, als ich den Hasen sah, haben sich tief in mich eingebrannt. Ich musste zuerst sehr lange schauen, bevor ich auf den Auslöser drücken konnte, um zu verarbeiten was ich da sah. – Ein toter Hase gehört in den Wald, an den Strand Muscheln, leere Krabbenpanzer, vielleicht mal Quallen oder auch die Plastikschlappe vom letzten Sommer, aber kein Hase. EsRead More

Posted On Mai 10, 2020By Sonja ShenoudaIn Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Sonja Shenouda: High in the Sky

Culturmag Special SHUT DOWN 2020 HIGH IN THE SKY Trüb, das Fenster zur Welt. Reinigen, porentief, das Auge, das alte Leben. Konformität auf dem Laufsteg: Heiterkeit, Küsschen rechts und links im Backpack. Mit den weißen Streifen am Himmel um die Wette rennen. Gesund – Ginger ins Glas und hoffen! Ist noch alles drin? Die Sonne, die sich den Staub von den Schultern schlägt. Aliens mit Tröten, kugelrund und bunt, hocken auf der Venus. Besoffen glotzen wir nach oben. Nachrichten an, Spot aus! Wird schon wieder! Individuell sein, ja! Da gehRead More