Crimemag Category

Bücher kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Joachim Feldmann (JF), Günther Grosser (gg), Alf Mayer (AM), Frank Rumpel (rum) und Thomas Wörtche (TW) über: Am Erker 77: Detektive, Cowboys, SternenkriegerMax Annas: MorduntersuchungskommissionKate Atkinson: Deckname FlamingoKerstin Ehmer: Die schwarze FeeThomas Engström: South of HellHazel Frost: Last ShotKevin Hardcastle: Im KäfigMick Herron: Joe CountryJudith Merchant: Atme!Andreas Müller-Weiss: Der Pavillon. Mord an der Promenade Le CorbusierTawni O’Dell: Wenn Engel brennenGiorgio Scerbanenco: Ein pflichtbewusster MörderNicholas Searle: Der SprengsatzRoss Thomas: Der Fall in SingapurSu Turhan: Die SiedlungGerd Zahner: Keiner verliert allein Nicht nurRead More
Alle Taten sind alle schon begangen worden, und mehr als nur einmal… „THE WORD“ aus „The Handmaid’s Tale” (Staffel 2) – ein Essay von Markus Pohlmeyer Kurz zum Inhalt: „‘The Handmaid’s Tale‘ katapultiert den Zuschauer in eine dystopische Welt, in der eine Gruppe fundamentaler Christen die Herrschaft über die USA an sich gerissen hat. Gebärfähige Frauen werden versklavt, um der männlichen Elite und deren unfruchtbaren Gattinnen die Nachkommenschaft zu sichern. Zu ihnen gehört auch June (Elisabeth Moss). Als Magd Desfred soll sie dem Kommandanten Fred Waterford (Joseph Fiennes) und seiner Frau Serena JoyRead More
Liebes CrimeMag-Publikum, Kriminalliteratur wurde früher gerne als „Asphalt-Literatur“ abgetan. Wir finden, dass das ein Adelstitel ist. Wir mögen Asphalt, wir mögen Großstadt, wir mögen Realität. Deswegen präsentieren wir Ihnen hier eine neue Rubrik, die jeden Monat Bilder des Fotografen Carsten Klindt und manchmal Texte der Polizistin Nadja Burkhardt kombiniert: Street Scenes und Street Crimes. Aus Realität wird Kunst in Bild und Wort, fragmentarisch und  kaleidoskopisch. Freuen Sie sich mit uns! (Hier Auftritt Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3, Nr.4, Nr. 5, Nr.6, Nr.7, Nr. 8 und Nr.9, Nr. 10 und Nr. 11, Nr. 12 und Nr. 13) STREET SCENES „Street Scenes“ ist eine Serie des Berliner Fotografen CarstenRead More

Posted On September 1, 2019By Alexander WewerkaIn Crimemag

Ein KickAss von Alexander Wewerka

Die Großen und die Kleinen Zu den Reflexen des medialen Marktes – anlässlich des 75. Geburtstages und der Werkpflege von Jörg Fauser. Ein KickAss von Alexander Wewerka. Wie die öffentliche und mediale Wahrnehmung so funktioniert… Kommt eine starke Marke, wie in diesem Fall der Diogenes Verlag, springen sie alle im Viereck. Hier ein paar Fakten für die Geschichte: die erste achtbändige Fauser-Werkausgabe gab Carl Weissner 1990 in dem Münchner Verlag Rogner&Bernhard bei Zweitausendeins heraus. Die zweite Werkausgabe erschien in neun Bänden von 2004 – 2009 im Alexander Verlag Berlin (derRead More
Im Widerstand Eine ausgezeichnete Studie des Historikers Wolfgang Benz über den Protest gegen Hitler Sucht man heute nach demokratischen Ressourcen, könnte einem in der Geschichte des Widerstands gegen die Hitler-Diktatur der Protest des Ludwig Gehm einfallen. 1905 geboren, kam er als Sechsjähriger nach Frankfurt am Main. Er lernte Dreher und war seit jungen Jahren politisch aktiv. Zunächst im Freidenkerverband, in der Sozialistischen Arbeiterjugend, dann in der SPD. Von 1927 an engagierte sich Ludwig Gehm für den Internationalen Sozialistischen Kampfbund, kurz: ISK. Der junge Mann wirkte im Widerstand gegen die Nationalsozialisten,Read More
Mit einer Prise Oxikodon Rezension von Katja Bohnet Ein Cover wie ein guter Tripp. Palmen, Froschperspektive — Filterlove! Der Roman „Wonder Valley“ erzählt über das Tal, in dem Träume zerbrechen. Vielleicht das tote Tal. Menschen sterben, werden erdolcht. Obwohl der gewaltsame Tod passiert, legt die Autorin keinen Thriller vor. Ivy Pochodas schreibt über Los Angeles, die Stadt, die nie hält, was sie verspricht. Nur, weil die Sonne scheint, muss das Leben noch kein gutes sein. Ein Roman, den man mit einer Prise Oxikodon leichter erträgt. Kaputte Typen Die Geschichte beginntRead More

Posted On September 1, 2019By Hazel RosenstrauchIn Crimemag, CrimeMag September 2019

Hazel Rosenstrauch über Ambiguität

Weltuntergang to go. Eine Fallstudie  Eine kleine Polemik von Hazel Rosenstrauch anlässlich Thomas Bauers „Die Vereindeutigung der Welt. Über den Verlust an Mehrdeutigkeit und Vielfalt“ Das Verschwinden von Apfel- und Tomatensorten, Vögeln, Insekten und Sprachen ist bereits in das allgemeine Bewusstsein eingedrungen. Hunderte Zahnpastasorten, TV-Programme, neu gezüchtete Haustiere und auch die sogenannte multikulturelle Gesellschaft sind kein Gegenargument. Das sei Scheinvielfalt, meint Thomas Bauer, der sich dem Verschwinden der Ambiguität zuwendet. Ihn beschäftigt nicht nur die Monotonisierung, sondern der Unwillen, Vielfalt zu ertragen. Als Ursachen für den Rückgang von Mannigfaltigkeit nenntRead More

Posted On September 1, 2019By Alf MayerIn Crimemag, CrimeMag September 2019

„Krazy Kat“ ganz in Farbe

Der Ziegelstein als Liebesbeweis Alf Mayer zu George Herrimans „Krazy Kat. Die kompletten Sonntagsseiten in Farbe 1935–1944“ – ein Comic, der Arno Schmidts Wortklaubereien vorwegnahm „Krazy Kat“ ist vielleicht das Beste, was der Comicstrip je hervorgebracht hat, urteilt der große Kulturkritiker Robert Warshow 1946 in seinem berühmten Buch „Die unmittelbare Erfahrung“ (The Immediate Experience). Er sieht „Krazy Kat“ als idealtypische Ausformung der „Lumpenkultur“. Die Klarheit und Frische, die dieser Anarcho-Strip an den Tag legt, würde auf höheren Graden der kulturellen Skala mit Sicherheit gemindert werden, meint er.Warshow vergleicht den Strip,Read More
Ein böses Lustspiel von Leben, Dichtung und Wahrheit  „Der Stotterer“ von Charles Lewinski ist eine Gaunerkomödie – ein in der deutschsprachigen Literatur der Gegenwart einzigartiges Meisterwerk komischer Erzählkunst. Es handelt von einem Ganoven, der sich „sein“ Publikum verschafft, indem er die reuige Offenlegung seiner kriminellen Laufbahn verspricht – um es damit in seine Zwecke einzubinden. Dieser Roman wird für die Leser zu einer unerschöpflichen Fundgrube des Lachens mit Scherz, Satire, Ironie und tieferer Bedeutung.  Wie immer, wenn es in der Literatur echt komisch zu werden beginnt,  ist die Lage ernst, aberRead More

Posted On September 1, 2019By Peter MuenderIn Crimemag, CrimeMag September 2019

Steffen Kopetzky „Propaganda“

Desillusionierter Freiheitskämpfer wird erbitterter Regimekritiker John Glueck  kämpft  1944 als Leutnant der US- Propaganda-Einheit  „Sykewar“ in der mörderischen Hürtgenwald-Schlacht in der Eifel gegen die Wehrmacht. Sein Bild vom hehren Freiheitskampf gegen Nazi-Faschisten wird aber angesichts der Inkompetenz und Gleichgültigkeit der Generäle und der US-Politkaste brüchig und führt zur großen Desillusion. – Rezension von Peter Münder. An der New Yorker Columbia University hatte er einen Kurs in „Creative Writing“ belegt und sich auf Short Stories kapriziert, dann war John Glueck nach dreimonatiger militärischer  Ausbildung aufgrund  seiner exzellenten Deutschkenntnisse von der  Propaganda-Einheit „Sykewar“ übernommen  worden. Gluecks Familie hat deutsche Wurzeln,Read More
Graue Haare und Humpeln sind kein Zeichen für Ungefährlichkeit Textauszug aus Stephen Hunter „Nacht des Donners“ Bob Lee Swagger hat gerade seine Wunden aus Japan ausgeheilt („Der 47. Samurai“ – CrimeMag-Kritik hier: „Werde Stahl oder du wirst geschnitten“), da wird seine Tochter, eine Investigativ-Reporterin, auf einer Bergstrecke in Tennessee von der Straße gedrängt und schwer verletzt. Aber sie haben sich mit der Tochter des falsches Mannes angelegt: Bob Lee Swagger, Ex-Marine und Scharfschütze, sucht die Verantwortlichen und nimmt es mit einem kriminellen Clan auf. Dabei kommt er einem Coup in die Quere, bei dem mitten imRead More

Posted On September 1, 2019By Alf MayerIn Crimemag, CrimeMag September 2019

Filmbuch „Anthony Mann“

Klarheit des Ausdrucks Alf Mayer über das das Filmbuch „Anthony Mann. Kino der Verwundung“ von Ines Bayer „Unverzichtbar für jeden, der wissen will, welche Sorte Jahrhundert das zwanzigste war, sind die Filme von Anthony Mann… Sie atmen das Klima des Existentialismus. Es sind schwarze Filme, und wie Hustons Noir-Filme sind auch sie Ausdruck eines furchtbaren Jahrhunderts.“ (Peter W. Jansen) Es ist eine Schande. Eine Schande, zu wissen, dass solch ein vorzügliches Filmbuch – eben weil ein Filmbuch – in Deutschland wohl keine 500 zahlenden Käufer finden wird, dass kein VerlagRead More

Posted On September 1, 2019By Markus PohlmeyerIn Crimemag, CrimeMag September 2019

Serie: „La Zona – Do not cross“

Nukleares Inferno in Europa Ein Essay von Markus Pohlmeyer zur Serie „La Zona – Do not cross“ (2017) In Spanien kam es zu einer nuklearen Katastrophe. Wer räumt nun die verstrahlte Erde weg? Natürlich der ‚Abschaum‘ der Gesellschaft. Die Alternativen: wieder ins Gefängnis, auf die Straße oder in dein Herkunftsland zurück. Wen kümmert’s. Und um ein neues Leck zu vertuschen, werden die Geigerzähler der Arbeiter (auch von diesen selbst) manipuliert. Korruption auf allen Ebenen: vom Regierungsvertreter über den lokalen Paten bis zur Polizei. Schmuggel und Drogenhandel blühen. Die betroffenen Menschen, umgesiedelt oder zusammengepfercht, wurden imRead More

Posted On September 1, 2019By Beth MacyIn Crimemag, CrimeMag September 2019

Beth Macy „Dopsesick“

Die Vereinigten Staaten von Amnesia  Textauszug aus Beth Macy großer Reportage „Dopesick“ Mehr Tote als durch jeden Krieg verlieren die USA in ihrer selbstgemachten, von der Gier der Pharmaindustrie gepuschten Opioid-Krise. Von 1977 bis 2017 sind nach Schätzungen des US Centers for Disease Control and Prevention mehr als 702.000 Menschen an einer Überdosis gestorben, 70.000 alleine im Jahr 2017, 130 Menschen täglich. Bei 68 Prozent davon handelte es sich um verschriebene Medikamente oder um ein illegales Opioid. Mittlerweile greift die juristische Aufarbeitung – auch wenn man immer noch sich völligRead More

Posted On September 1, 2019By Hazel RosenstrauchIn Crimemag, CrimeMag September 2019

MARE NOSTRUM

… an der Isar Ein Hinweis von Hazel Rosenstrauch auf eine Installation von Peter Weismann Sag mir, wo die Leichen sind …Von den Isarauen zum Mittelmeer führen viele schöne Wege. Welche Umwege Peter Weismann von Nord nach Süd dabei nehmen wird, weiß ich nicht. Es ist ein umgekehrter Weg und aufmerksame Wanderer könnten auf weiß angestrichene Figuren aus Ästen oder sonstwie angeschwemmtem Material stoßen: ein zurückhaltendes, unaufdringliches Gedenken. „Im Herzen“ Münchens hat er für jeden im Mittelmeer Ertrunkenen einen Kieselstein bearbeitet, einige – wenige – mit Namen, viele tragen NNRead More
Eine Vielzahl Krimi-Neuheiten  … erscheinen jeden Monat, dazu Graphic Novels (vulgo: Comics) und DVDs und BluRays. Unmöglich, das alles zu überblicken und zu rezensieren. CrimeMag siebt und schürft deshalb für Sie und weist hier regelmäßig mit Hilfe von: Kaliber.38 und der befreundeten Buchhandlungen Chatwins (Berlin), Hammett (Berlin), Glatteis (München), Wendeltreppe (Frankfurt) und Buchladen in der Osterstraße (Hamburg) auf interessante Neuerscheinungen hin. Empfehlungen für DVDs, BluRays und Comics gibt dieses Mal Katrin Doerksen. Jan Christian Schmidt von Kaliber.38: Der junge Mensch heute guckt lieber fluffige youtube-Kanäle, als sich durch die verstaubte Literatur zu wühlen. Ein Versuch, die verlorenen Seelen zurückRead More

Posted On September 1, 2019By Claudia FiedlerIn Crimemag, CrimeMag September 2019

Veranstaltungskalender

Krimilesungen vom 01.09.2019 bis 30.09.2019 Unser Veranstaltungskalender bietet Ihnen eine feine Auswahl an interessanten Autoren, die sich zurzeit auf Lesereise befinden. Bernhard Aichner mit „Der Fund“:30.09.2019 Bildungshaus, Sankt Magdalena, A-Linz, Beginn 19:00 Uhr Friedrich Ani präsentiert „All die unbewohnten Zimmer“:04.09.2019     Spitalhof, Schwäbisch Gmünd, Beginn 19:00 Uhr05.09.2019     Buchhandlung Bindernagel, Friedberg, Beginn 20:00 Uhr08.09.2019     Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin, Beginn 15:30 UhrWeitere Infos gibt es hier. Max Annas liest aus „Morduntersuchungskommission“:30.09.2019     Buchhandlung Hugendubel, Erfurt, Beginn 20:15 Uhr Mechtild Borrmann mit ihrem neuen Roman „Grenzgänger“:17.09.2019     Kantonsschule-Mediothek, CH-Wohlen, Beginn 09:00 Uhr19.09.2019     Evangelische Kirchengemeinde, Steinheim, Beginn 19:00 Uhr22.09.2019    Read More

Posted On September 1, 2019By Die RedaktionIn Crimemag, CrimeMag September 2019, Krimigedicht

Krimigedicht: Everybody knows

Leonard Cohen: Everybody knows Zum Amtsantritt von Boris Johnson und dem nackten Trump … fünf Minuten siebenunddreißig Sekunden, 1988 geschrieben von Leonard Cohen und Sharon Robinson. Everybody knows that the dice are loadedEverybody rolls with their fingers crossedEverybody knows that the war is overEverybody knows the good guys lostEverybody knows the fight was fixedThe poor stay poor, the rich get richThat’s how it goesEverybody knows Everybody knows that the boat is leakingEverybody knows that the captain liedEverybody got this broken feelingLike their father or their dog just died Everybody talkingRead More
Herzlich willkommen! Am 30. Mai ist Anthony Price im Alter von 91 gestorben. Sein Hauptwerk waren die 19 Spionage-Romane um Dr. David Audley und Colonel Jack Butler – Meilensteine des Polit-Thrillers, noch heute an Eleganz und fieser Vertracktheit unübertroffen. In unserer September-Ausgabe wird Thomas Wörtche das Gesamtwerk würdigen. Es wird ohnehin ein Sommer der guten Lektüren. Ein wenig wollen wir Ihnen dabei gerne helfen. Unsere Experten waren für Sie auf Schatzsuche, beachten Sie auch unsere Bloody Chops und non fiction, kurz. Exklusiv können wir Ihnen aus dem neuen Roman unseres AutorsRead More

Posted On Juli 1, 2019By Thomas AdcockIn Crimemag, CrimeMag Juli 2019

Thomas Adcocks Kolumne

Whirlwinds of Cruelty Achtung, Flüchtlinge! Amerikanische Konzentrationslager by Thomas Adcock Copyright © 2019 • Thomas Adcock NORTH CHATHAM, New York—U.S.A. Two years and seven months ago, a bankrupt casino magnate, bigot and vainglorious “reality television” braggart became president of the United States (with a little help, to be sure, from comrades in Moscow). To mark the occasion, yet another turn for the worse in the history of my country, I borrowed a famous phrase of yesteryear for an essay published in this space at that dark time. In the wakeRead More
Zugzwang Lisa G. ist unterwegs im Wedding, genauer gesagt auf der Müllerstraße in Richtung Seestraße. Sie hat ihren Laptop mit dabei und achtet mit Argusaugen darauf. Von Mitteilnehmern aus ihren Lichtheilungskursen im Prenzlauer Berg hat die gebürtige Schwäbin gehört, das im Wedding alle Leute Kriminelle, Tagelöhner, Huren, Säufer und Backgammonspieler sind, die den ganzen Tag herumlungern und auf Opfer warten, um diese zu dissen. Auf dem Laptop befindet sich Lisas Magisterarbeit und während sie die Müllerstraße entlangläuft fällt ihr ein, dass sie von der Datei kein Backup hat. Außerdem istRead More
Über Blindstellen und Frauen, die Krimis schreiben Ein Einwurf aus gegebenem Anlass – von Sonja Hartl Ende Mai veröffentlichte die New York Times ihre „Summer Reading“-Empfehlungen, darunter sind auch sieben Thriller, und Vanessa Friedman leitete ihren Überblick ein, dass sich nun auch in männlich dominierten Thriller-Welt etwas getan hätte: „There have always been exceptions to this rule, of course — women who broke through and became part of the canon, like Agatha Christie’s Miss Marple and Patricia Cornwell’s Kay Scarpetta. But they were the minority, at least until the Girl books, GillianRead More
«Nazis? Hier?»«Nazis.» «Es gibt keine.» Ein Textauszug aus dem neuen Roman von Max Annas Am 23. Juli erscheint der neue Roman von Max Annas – CrimeMag-Lesern nicht nur bekannt durch seine Bücher „Die Farm“, „Die Mauer“, „Illegal“ und „Finsterwalde“ sondern auch mit seiner Kolumne „On Dangerous Ground: Film, Verbrechen und andere Mittel„.  In Absprache mit dem Autor und mit freundlicher Genehmigung des Verlags präsentieren wir Ihnen hier exklusiv drei Kapitel aus „Morduntersuchungskommission“. Kapitel 57  «Du bist ja total betrunken.» Birgit machte die Tür auf und sah Otto mit dem SchlüsselRead More
Bücher kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Joachim Feldmann (JF), Bodo V. Hechelhammer (BoH), Alf Mayer (AM), Frank Rumpel (rum), Iris Tscharf (IT) und Thomas Wörtche (TW) zu: Vincent Almendros: Ins SchwarzeSharon Bolton: Der Schatten des BösenMarkus Bundi: Alte BandeAlan Carter: Marlborough ManLee Child: Keine KompromisseAndreas Eikenroth: WoyzeckThomas Harris: Cari MoraPhilipp Leinemann: Das Ende der Wahrheit (Film)Andy Martin: Reacher Said NothingAdrian McKinty: Cold WaterHollie Overton: The WifeBenjamin Percy: Green Arrow & NightwingFrank Schmolke: Nachts im ParadiesEstelle Surbranche: Nimm mich mit ins Paradies Großes Vergnügen (JF) Nur ein kurzer Auftritt ist denRead More

Posted On Juli 1, 2019By Alf Mayer/ Thomas WoertcheIn Crimemag, CrimeMAg Juni 2019

non fiction, kurz – 7/8 2019

Sachbücher, kurz und bündig Sekundärliteratur ist für alle am Krimigenre Interessierten unerlässlich, wenn man nicht nur konsumieren will. Alf Mayer (AM) und Thomas Wörtche (TW) sind auf einem Streifzug im Revier unterwegs – mit Kurzbesprechungen von: Luc Boltanski, Arnaud Esquerre: BereicherungKlaus Gietinger: VollbremsungBernard E. Harcourt: GegenrevolutionFriederike Hausmann: Lucrezia BorgiaMichael Dayton Hermann (Hg.): Warhol on BasquiatLeo Hiemer: Gabi (1937–1943). Geboren im Allgäu – Ermordet in AuschwitzAndreas Kötzing (Hg.): Bilder der Allmacht. Die Stasi im FilmTim Marshall: Im Namen der FlaggeMittelweg 36: Perspektiven der GeldsoziologieChristine Nelson: Zauber der SchriftMark Pieth: GoldwäscheHazel Rosenstrauch: Simon VeitJames C. Scott: Die Mühlen derRead More
Eine Vielzahl Krimi-Neuheiten  … erscheinen jeden Monat, dazu Graphic Novels (vulgo: Comics) und DVDs und BluRays. Unmöglich, das alles zu überblicken und zu rezensieren. CrimeMag siebt und schürft deshalb für Sie und weist hier regelmäßig mit Hilfe von: Kaliber.38 und der befreundeten Buchhandlungen Chatwins (Berlin), Hammett (Berlin), Glatteis (München), Wendeltreppe (Frankfurt) und Buchladen in der Osterstraße (Hamburg) auf interessante Neuerscheinungen hin. Empfehlungen für DVDs, BluRays und Comics geben Katrin Doerksen und Thomas Groh. Jan Christian Schmidt von Kaliber.38: Sommerzeit ist Urlaubszeit ist Reisezeit. Zur Auswahl stehen auch in diesem Monat rund eineinhalb Meter Bretagne-Portugal-Provence-Cornwall-Friesland-Krimis, die wohl nur erträglich sind,Read More