Crimemag Category

lawrenceBlock_eigeneWebsiter

Posted On März 15, 2016By Marcus MuenteferingIn Crimemag, Kolumnen und Themen, News

Bloody Questions: Lawrence Block

The Crime Questionnaire (Vol. 13). Lawrence Block von Marcus Müntefering Autoren, die nicht nur alle paar Jahre etwas veröffentlichen, werden gern abwertend als Vielschreiber diskreditiert. Vor allem wahrscheinlich von Menschen, die froh sind, dass, sagen wir mal, Gernegroßliteraten wie John Irving oder Donna Tartt nur alle Jubeljahre einen neuen Wälzer raustun, weil sie mehr als ein Buch im Jahr sowieso kaum lesen könnten. Nun muss man ja gar nichts gegen Mühlsteine haben; James Ellroy braucht Zeit und Raum, ebenso wie das New-York-Panorama „City on Fire“ von Garth Risk Hallberg, dasRead More
51hYdm0iWmL._SX319_BO1,204,203,200_

Posted On März 15, 2016By Alexander RothIn Bücher, Crimemag

Roman: Lotte Bromberg: Auslaufgebiet

Wölfisches Grinsen, ein Buch, ein Film … von Alexander Roth „Blutige Fressattacke: Der Wolf ist zurück und er hat Hunger!“ – so lautet die Überschrift eines Online-Artikels der Berliner Zeitung vom 30. März letzten Jahres (Achtung, drastische Bilder!). Die Reaktionen auf solch eine Meldung dürften, damals wie heute, gespalten ausfallen. Einerseits die Faszination, die dieses wilde Tier auf die urbane Gesellschaft ausübt, andererseits die tief in uns verwurzelte Angst vor dem, was seine spitzen Zähne alles anrichten können. In etwa so verhält es sich auch mit den zwei vorliegenden Werken:Read More
raum

Posted On März 15, 2016By Sonja HartlIn Crimemag, Film/Fernsehen

Film: Raum

Über Anpassung und Über-Leben – „Raum“ ist eines der aufwühlendsten Kinoereignisse des Jahres. Sonja Hartl hat sich dem Buch von Emma Donoghue und dem gleichnamigen Film von Lenny Abrahamson beschäftigt. „Heute bin ich fünf. Als ich gestern Abend in Schrank eingeschlafen war, war ich noch vier. Aber dann wache ich im Dunkel in Bett auf und bin plötzlich fünf, Abrakadabra.“ Mit diesen Sätzen beginnt Emma Donoghues Roman „Raum“, in dem der nun fünfjährige Ich-Erzähler Jack von seinem Leben erzählt, dessen Eigentümlichkeiten anfangs vor allem sprachlich markiert sind. Er wacht „inRead More
__DVD-Cover_Die_Bruecke_richtig

Posted On März 15, 2016By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, DVD, Film/Fernsehen, News

DVD: Die Brücke III

Immer wieder die Familie als Angelpunkt – Anna Veronica Wutschel über die TV-Serie “Die Brücke III”. Das bewährte Erfolgsrezept voll ausschöpfen, dem Zuschauer in abgewandeltem Gewand das Gleiche, aber nicht dasselbe vorsetzen und ihn mit Gespür für die erzählten Charaktere an die Serie binden – so scheint das Konzept der Macher von “Die Brücke – Transit in den Tod”. Auch in der dritten Staffel wird der Zuschauer dementsprechend mit äußerst brutalen Morden konfrontiert, die die Polizei erst nach und nach als Serie eines Einzeltäters identifizieren kann. Erneut wird dem tödlichenRead More
ein-kartenhaus-poster-02

Posted On März 15, 2016By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, DVD, Film/Fernsehen

DVD: House of Cards (BBC)

Warum nicht das Original? Die britische TV-Serie “House of Cards” von 1990 ist ein perfekt geschliffenes Unterhaltungsstück, hat Anna Veronica Wutschel sich überzeugt. Heutzutage macht man es sich einfach auf dem Sofa gemütlich und ruft mit ein, zwei Knopfdrücken das Programm ab, das man gern sehen möchte. Diese vermeintliche Unabhängigkeit beim TV-Schauen wird immer populärer, dabei wähnten wir uns in grauer Vorzeit bereits mit dem allwöchentlichen Besuch in einer irgendwie immer leicht schmuddlig wirkenden Videothek als autonome Geister, die sich ihr Schauprogramm lieber selbst zusammenstellten. Dann wurde es komfortabler, dieRead More
aVera cover_SY445_

Posted On März 15, 2016By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, DVD, Film/Fernsehen

DVD: Vera, 4. Staffel

Ja, die Landschaft ist wunderschön  Anna Veronica Wutschel über die vierte Staffel von „Vera“ –  “Vera” bleibt ein Phänomen. Mehr als 6 Millionen britische Zuschauer im Durchschnitt erfreuten sich ab Januar dieses Jahres an der Ausstrahlung der Episoden der 6. Staffel zum besten Sendetermin. In Deutschland schaffte es “Vera – Ein ganz spezieller Fall” von Beginn an ‘nur’ in den allmontäglichen Krimiabend von ZDF Neo mit alten „Columbo“– und „Barnaby“-Folgen als Rahmenprogramm. Ihre Fans hat sie dennoch auch in Deutschland gefunden, was sicherlich vornehmlich an der Darstellerin Brenda Blethyn liegenRead More
__DVD-Cover_Candice_Renoir

Posted On März 15, 2016By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, Film/Fernsehen

TV-Serie: Candice Renoir

Definitiv in die Flop-Kategorie Anna Veronica Wutschel über die TV-Serie “Candice Renoir”. La Vie est Belle ! Der Franzose – correspondant au cliché -, weiß mit der entspannten Laisser-Faire-Attitüde das Leben zu genießen. Und so wird auch gern das französische Kino betrachtet: Leichtfüßig kommt es daher, zuweilen schweigsam, zuweilen etwas verschwatzt, selten ohne intellektuelles Herzstück, dem die Franzosen jedoch statt mit bildungsphilistrischer Schwere das Geistreiche mit lockerer Gelassenheit abgewinnen können. Das muss nicht jeder goutieren, diesbezüglich gibt es unzählige Ausnahmen, und generell sollte niemals etwas Komplexes undifferenziert miteinander gleichgesetzt werden.Read More
pick-hand

Posted On März 15, 2016By Thomas PrzybilkaIn Crimemag

About Crime Fiction

Hinweise zur Sekundärliteratur von Thomas Przybilka Seit Jahren bibliografiert, archiviert und kommentiert der Ehrenglauser-Preisträger Thomas Przybilka in seinem BoKAS (= Bonner Krimi-Archiv Sekundärliteratur) wissenschaftliche und publizistische Arbeiten aus aller Welt, die sich mit den unendlichen Facetten von Kriminalliteratur befassen. In unregelmäßig regelmäßigen Abständen erscheinen dann seine unschätzbar wertvollen Zusammenfassungen der aktuellen Sekundärliteratur, die jeder zur Kenntnis nehmen muss, der sich auch nur ein bisschen über seine Lieblingsliteratur kundig machen möchte. Ein solcher „Newsletter“ hat leicht einmal 160 bis 200 Seiten; deswegen empfiehlt CrimeMag unregelmäßig ein paar Titel aus dieser Fülle,Read More
(c) Molly Ernestine Boiling

Posted On März 15, 2016By John HarveyIn Crimemag, Kolumne

Kolumne: John Harvey: In a Mellotone (6)

Rocking Hemingway’s Boat von John Harvey. Ever since I started writing with any degree of seriousness, or even a little before, I’ve been fascinated by interviews with writers about their work – hence the pile of „Paris Review“ single issues and anthologies ever-growing on the shelf. In a few cases, not many, this has spilled over into an interest in their wider lives – biographies, collections of letters, diaries – F. Scott Fitzgerald, D. H. Lawrence, Arnold Bennett, Virginia Woolf. But, although Hemingway was one of those writers I beganRead More
Bairishe Geisha_Kellyfication

Posted On März 15, 2016By Claudia FiedlerIn Crimemag

Veranstaltungskalender

Krimilesungen vom 15.03.2016 bis 15.04.2016 Unser Veranstaltungskalender bietet Ihnen eine feine Auswahl an interessanten Autoren, die sich zurzeit auf Lesereise befinden. Zuerst aber ein Hinweis auf einen nach wenigen Abenden schon zur festen Einrichtung gewordenen Hamburger Treff, nämlich  auf „439 Noir“, wo CrimeMag-Autor Marcus Müntefering, Carsten Germis und Wolfgang Franßen sich jeweils drei Büchern widmen und alle zum Mitdiskutieren eingeladen sind. Thema des nächsten Abends ist Frankreich. Mit „Fatale“ von Jean-Patrick Manchette (Distel), „Der Mann mit der Bombe“ von Christian Roux (Polar) und Tito Topin, „Exodus aus Libyen“ (Distel). 24.03.2016      Read More
felice Brothers

Posted On März 15, 2016By Die RedaktionIn Crimemag, Krimigedicht

Das Krimigedicht

Frankie´s Gun   by The Felice Brothers My car goes Chicago Every weekend to pick up some cargo I think I know the bloody way by now, Frankie And turn the god damn radio down, thank you Pull over, count the money But don’t count the thirty in the glove box buddy That’s for to buy Lucille some clothes Bang, bang, bang, went Frankie’s gun He shot me down Lucille He shot me down Lucille He shot me down He shot me down He shot me down Work zones doubleRead More
Crimemag_Editorial

Posted On Februar 15, 2016By Die RedaktionIn Crimemag, Editorial

Editorial 15.2.2016

Herzlich willkommen zur neuen CrimeMag-Ausgabe Erfreuen wir uns gemeinsam an der reichhaltigen, ja überschäumenden Februarausgabe des CrimeMag, gleichzeitig die erste Ausgabe im neuen Jahr nach der Winterpause. Beginnen wir mit Europa: Thomas Wörtche hielt vor einiger Zeit einen Vortrag über europäische Kriminalliteratur, ein Begriff, der griffig klingen mag, aber wenig mitbringt. Gehen wir auf eine Reise durch nahe und ferne Regionen, durch das E und U der EU. Um dann mit Thomas Adcock zu schauen, was denn da gerade so los ist, in diesen Vereinigten Staaten von Amerika. Donald TrumpRead More
(c) Deutscher Volkstanzverband Texas Tanzfest 1996, David and Allyson Sweeney, instructors

Posted On Februar 15, 2016By Thomas WoertcheIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Vortrag: Europäische Kriminalliteratur

Krimi, Kriminalliteratur, regional, europäisch … Thomas Wörtche hielt diesen Vortrag an der Evangelischen Akademie Villigst und stellte ihn uns zur Verfügung. Europäische Kriminalliteratur – was soll das sein, kann es die geben? Unter welchen Voraussetzungen? Und wer versteht darunter eigentlich was? Diesen und vielen weiteren Fragen geht er hier nach.  Sehr geehrte Damen und Herren, Europa auf dem Stier ist ein sehr schöner Aufmacher. Er zeigt, kriminalliterarisch gesehen, in eine originelle Richtung: Vermutlich eine eher einvernehmliche Entführung mit anschließend vermutlich einvernehmlich menschlich-göttlicher Beiwohnung – das ist als Quellmetapher für unser heutigesRead More
garry disher_author

Posted On Februar 15, 2016By Alf MayerIn Crimemag, Interview, News

Interview: Garry Disher

Der Schauplatz als Charakter Ein Treffen mit Garry Disher und seiner Peninsula. Von Alf Mayer. Crime fiction aus down under ist im Kommen. Alf Mayer hat sich vor Ort umgesehen und wird in den nächsten CrimeMag-Ausgaben davon berichten. Nächsten Monat folgt ein Interview mit Michael Robotham, von dem gerade „Schlaf für mich“ erschienen ist. Hier zum Auftakt der Reihe eine Begegnung mit Garry Disher. Über seinen in diesen Tagen auf Deutsch erschienenen Roman „Bitter Wash Road“ konnten CrimeMag-Leser bereits im September 2014 lesen. Deutschland hat für ihn einen guten Klang,Read More
Unreality7
  —New York Daily News cover page, 20 January 2016  ‘WHOOPEE the Ice Queen,’ also known as Sarah Palin, favors a Manhattan billionaire-bigot-blowhard for president— ‘reality TV’ tycoon Donald Trump. Satirists are not amused. The Orthodoxy of Unreality America Through the Looking Glass ‘We don’t need no stinkin’ facts’ NEW YORK, near America On the first honestly cold winter’s day of the year, my friends Pam Trelstad and Frank Esser came visiting from the charming university town of Cedar Falls, Iowa. They had some pleasant business to conduct in NewRead More
Frank-Göhre-_Foto
Glut und Asche: Blaise Cendrars Er ist ein Weltreisender, ein Abenteurer. Er stellt sich jeder Situation mit offenem Blick. Bereit, neue Erfahrungen zu machen. Er ist ein Kämpfer. Seine Linke ist gefürchtet. Der rechte Arm ist ihm weggeschossen worden. Sein Gesicht ist wie aus Leder, wettergegerbt. In seinem Mundwinkel klebt immer eine Zigarette. Er raucht Kette, und er trinkt: Gebt mir Wein, Champagner, Cognac, Whisky zu trinken, aber bleibt mir vom Hals mit Gin und all diesen Getränken auf Ginbasis, mit denen die ganze Welt sich benebelt und die mirRead More
aus_no way_16144582
Flüchtlingspolitik mit einem Twist – Ein Porträt der australischen Aktivistin Shen Narayanasamy. Von Chloe Hooper In Australien ist es Realität, woran bei uns die Flüchtlingsgegner und humanistisch Eingeschränkten arbeiten – die Abwehr der Asylsuchenden schon weit vor der Landesgrenze. „We have the shark patrol“, sagte mir ein Australier in einem Pub; fremdenfeindliche Parolen wie die mit der „Hai-Polizei“ bringen Wählerstimmen und halten die konservative und neoliberale Regierung im Amt. Seit 2013 fängt die australische Marine mit der „Aktion Souveräne Grenzen“ („Sovereign Borders“) Bootsflüchtlinge systematisch ab und zwingt sie zur Umkehr,Read More
Karin Slaughter

Posted On Februar 15, 2016By Marcus MuenteferingIn Crimemag, Kolumnen und Themen, News

Bloody Questions: Karin Slaughter

The Crime Questionnaire (Vol. 12). Karin Slaughter von Marcus Müntefering Ist „Cop Town“ jetzt „der seit Jahren verdammt beste Polizeiroman alter Schule“, wie Alf Mayer hier im Crimemag behauptet? Oder ein „Polizeiroman mit einer geradezu subversiven Erzählstrategie“ und einem ausgeprägten „Sinn für Sozialgeografie“, wie ich bei Spiegel Online schrieb? Oder hat Thomas Wörtche Recht, der in seinem Leichenberg kritisierte: „Ihre ungelenke Dramaturgie tut schon fast weh, alles wird klitzeklein erklärt, die Redundanzen häufen sich.“ Vielleicht liegt die Wahrheit in der Mitte, so richtig wichtig ist das aber auch nicht. Denn auf jedenRead More
bloody_chops

Posted On Februar 15, 2016By Redaktion CMIn Crimemag, News

Bloody Chops: Februar 2016

Bloody Chops: Februar 2016 Heute am Hackklotz: Katja Bohnet (kb), Joachim Feldmann (JF), Alf Mayer (AM), Peter Münder (PM) und Frank Rumpel (rum). Unter ihrem Beil: Wilfried Kaute (Hg.) („Wenn es Nacht wird“), Paul Duncan („Das James Bond Archiv“), Uta-Maria Heim („Heimstadt muss sterben“), Max Bronski („Mad Dog Boogie“), Ray Banks („Saturday‘s Child“), S. Freytag: („Goodbye Ruby Tuesday“), Daniel Woodrell („Tomatenrot“), Anja Conzett („Lohndumping“), Samuel Fuller („Brainquake“), Robert B. Parker („Spenser und das gestohlene Manuskript“), Ed McBain („Cut Me In“), Iceberg Slim („Shetani’s Sister“), Ross Thomas („Porkchoppers“), Gregor Weber („Stadt derRead More
Jackman Winter Family Kappe U2

Posted On Februar 15, 2016By Katja BohnetIn Bücher, Crimemag

Roman: Clifford Jackman: Winter Family

Einschusslöcher von Katja Bohnet Ich liebe Western. Das Lakonische, Männer auf Pferden, Staub. Weniger Bud Spencer als Charles Bronson, Henry Fonda, Clint Eastwood, Claudia Cardinale, Hailee Steinfeld und später auch kongenial Javier Bardem. Weniger „Winnetou“ als „Spiel mir das Lied vom Tod“, „No Country for Old Men“ oder „True Grit“. Vor und nach allem Cormac McCarthy mit „All die schönen Pferde“ in der Literatur. Extreme Temperaturen und extreme Grausamkeit in einem Land, das sich selbst und die Welt im Konflikt zerreißt. Das in jeder noch so abgelegenen Ecke seiner LandesgrenzenRead More
glenny favelas 8503357

Posted On Februar 15, 2016By Tobias GohlisIn Bücher, Crimemag

Sachbuch: Misha Glenny: Der König der Favelas

Die „gute Diktatur“ Als sich Rio de Janeiro als Austragungsstätte für die Fußballweltmeisterschaft bewarb und für die Olympischen Spiele 2016 kandidierte, hatte die Stadt am Zuckerhut ein Problem. Sie galt als unsicher. Mindestens ein Viertel der rund 7 Millionen Einwohner lebte und lebt in Favelas. Und die Favelas werden von Drogenbanden kontrolliert, auf die die Polizei keinen Zugriff hatte. Rechtzeitig vor Eröffnung der Olympischen Spiele ist jetzt ein Buch über die Machstrukturen in diesen Inseln der Armut und der Gewalt erschienen. Verfasst hat es Misha Glenny, ein versierter Kenner derRead More
Devils Doorway-00016
  Film, Verbrechen und ungleiche Mittel (4) Heute: Anthony Manns „Devil´s Doorway“. Von Max Annas Ein Film über einen Kriegsheimkehrer war 1950 nichts Besonderes. Das hatte man gesehen in den Jahren zuvor, noch und noch. Doch der hier nach Hause kommt von den Schlachtfeldern ist kein gebrochener Mann wie die vielen, die in den Noirs der Nachkriegszeit portraitiert werden. Er ist stolz darauf, sich ein paar Streifen an der Uniform verdient zu haben – und er ist überzeugt davon, dass sie sein Leben nach dem Ende des Krieges verändern werden.Read More
The Fall DVD

Posted On Februar 15, 2016By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, Film/Fernsehen

DVD: The Fall – Tod in Belfast

Machtverhältnisse von Anna Veronica Wutschel Die britische TV-Serie “The Fall – Tod in Belfast” zeigt in bislang zwei vorliegenden Staffeln – der Dreh zur dritten und letzten Staffel hat in diesem Januar begonnen – die qualvolle Jagd nach einem sadistischen Frauenmörder. Dabei erfindet weder das Drehbuch noch die filmische Umsetzung das Rad neu. Die Darstellung, die erzählerische Perspektive eines völlig verkorksten Täters, die Perspektive, die den unschuldigen Opfern und ihren Angehörigen Raum gibt, eine toughe Ermittlerin in einer Männerwelt sowie eine Polizei, die in zahlreiche kriminelle Machenschaften, die bis inRead More
Spotlight_01_Plakate_Teaser-Plakat_jpg

Posted On Februar 15, 2016By Christopher WerthIn Crimemag, Film/Fernsehen

Kino: Spotlight

Ein Plädoyer für guten Journalismus Fast hätte man glauben können, der Journalismus-Film im Kino sei tot. Aber dann kommt Tom McCarthy und macht nach dem furchtbaren „Cobbler – Der Schuhmagier“ mit Adam Sandler mit „Spotlight“ einen der besten Filme über investigativen Journalismus, den man ohne zu zögern in eine Reihe mit „Die Unbestechlichen“ stellen kann. Gesehen von unserer noch unbestechlicheren  Mitarbeiterin Sonja Hartl. Nach einem kurzen Prolog in den 1970er Jahren setzt der Film im Jahr 2001 mit einer Feier ein, auf der ein altgedienter Journalistenkollege des Boston Globe mit KuchenRead More
Barnaby 24

Posted On Februar 15, 2016By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, Film/Fernsehen

DVD: Inspector Barnaby

Das Immergleiche immer neu Beim vierundzwanzigsten DVD-Set ist die britische Fernsehserie “Inspector Barnaby” inzwischen angelangt: 18 Staffeln mit zusammen 109 Folgen. Anna Veronica Wutschel hat sich das Geheimnis des Erfolgsrezepts dieser Serie näher angesehen. Die Immanenz des Immergleichen beruhigt die Natur des Menschen ebenso, wie sie ihr rasch Überdruss bereitet. Die Sensation des Neuen fasziniert den Mensch ebenso, wie sie ihn zuweilen überfordert. Eine erfolgreiche Serie wie “Inspector Barnaby”, die seit der Erstausstrahlung der Pilotfolge “Badger’s Drift” 1997 in Endlosschleife immer wieder überraschend erfolgreich dasselbe neu erzählt, weiß diese WeisheitRead More
The-Revenant-poster-02

Posted On Februar 15, 2016By Christopher WerthIn Crimemag, Film/Fernsehen

Kino: The Revenant

Schneewestern #1 – Regisseur Iñárritu leistet sich nach seinem Megaerfolg Birdman – einem Film voller Ironie, doppelter Böden, voller Theater auf dem Theater und voller surrealer Momente – den Luxus, etwas vollkommen anderes zu machen: einen historischen Western, der auf den Überlieferungen des Trappers Hugh Glass basiert. Von Christopher Werth. The Revenant ist ein Western, der echt sein will, der alles theatralische, maskenbildnerische und kulissenhafte ausblendet und nur mit natürlichen, 100% echten Zutaten arbeitet. Als hätte die von Edward Norton gespielte Birdman Figur Mike Shiner die Regie übernommen: Jener Schauspieler,Read More