‘Crimemag’

Christopher G. Moore: Views from Bangkok

Wir denken bei Thailand automatisch an Sex-Business, Sex-Tourismus, Korruption und organisierte Kriminalität. Von außen. Christopher G. Moore lebt und schreibt in dieser Gesellschaft. Heute: Räuber gibt es überall, wo es etwas zu rauben gibt, das ist ihr Beruf. Aber wie immer sind es die Kontexte, die den Unterschied machen. Denn auch Räuber sind kulturell geprägt […]

About Crime Fiction – Pick of the Week N° 24

About Crime Fiction – Pick of the Week N° 24 – Seit Jahren bibliografiert, archiviert und kommentiert der Ehrenglauser-Preisträger Thomas Przybilka in seinem BoKAS (= Bonner Krimi-Archiv Sekundärliteratur) wissenschaftliche und publizistische Arbeiten aus aller Welt, die sich mit den unendlichen Facetten von Kriminalliteratur befassen. In unregelmäßig regelmäßigen Abständen erscheinen dann seine unschätzbar wertvollen Zusammenfassungen der […]

Krimigedicht: Johann Wolfgang von Goethe – Der Totentanz

Der Totentanz von Johann Wolfgang von Goethe Der Türmer, der schaut zumitten der Nacht Hinab auf die Gräber in Lage: Der Mond, der hat alles ins Helle gebracht, Der Kirchhof, er liegt wie am Tage. Da regt sich ein Grab und ein anderes dann: Sie kommen hervor, ein Weib da, ein Mann, In weißen und […]

Thomas Adcock: The Whole World is Watching

‘The Whole World is Watching’ Fascist frenzy in Ferguson, Missouri by Thomas Adcock Copyright © 2014 – Thomas Adcock NEW YORK,near America Back in August of 1968, the late Mayor Richard J. Daley of Chicago turned a blind eye to what federal investigators ultimately termed a “police riot” in the streets outside the Democratic Party […]

Editorial, 23.08.2014

Liebes CrimeMag-Publikum, was ist los in Ferguson, Missouri? Sind wir wieder in den 1960s? Rassenkrieg in den Südstaaten der USA? Wir betrachten Ferguson einmal von innen – ein Essay von unserem USA-Korrespondenten Thomas Adcock ordnet die Ereignisse in ihre politischen und psychosozialen Kontexte ein. Und einmal von außen – Alf Mayer beschäftigt sich in seinem […]

Alf Mayer: Wenn der Krieg nach Hause kommt

Ferguson/Missouri: Wenn der Krieg nach Hause kommt Zur Militarisierung der amerikanischen Polizei. Eine Analyse von Alf Mayer. Amerika reibt sich die Augen. Das nicht nur wegen der Tränengasschwaden, die durch das nächtliche Ferguson/Missouri wehen. „Baghdad USA“ titelten Medien, „Der Krieg kommt heim“ andere. Eine bis an die Zähne bewaffnete, mit ihren normalen Aufgaben aber überforderte […]

Carlos

Strandzeit! Lesezeit! Krimizeit! Voilà! DIE PULPOTRILLOGIE Teil 3   Teil 3: Pulpo hat mehr als ein Problem und noch eines (Don Sinistre alias „Pulpo“ hat seine Frau rschossen, das hat sein Sohn Nero ihrem Herkunftsclan, den übermächtigen Silicones verraten. Der fette Privatermittler Whopper soll den nach Fisch stinkenden Trottel retten. Doch Whopper hat Hunger.) (zu […]

Zoë Beck: Die Angst vorm Lese-Algorithmus

Die Angst vorm Lese-Algorithmus – Zurzeit geht mal wieder das Abendland unter, mindestens. Das hat irgendwie mit Amazon zu tun und irgendwie auch mit eBooks und irgendwie ganz bestimmt etwas mit Umbrüchen und Veränderungen, die als unbehaglich empfunden werden. Und vor allem als so was von neu und nie dagewesen. Es gruselt aus den verschiedensten […]

Howard Linskey: Gangland

Das Verbrechen, ordnungspolitisch betrachtet „Das einzige gute Verbrechen ist das organisierte Verbrechen. So beginnt die Epoche des Polars à l’américaine“, notierte Jean-Patrick Manchette in seinen „Chroniques“. Das ist lange her, aber vielleicht beginnt gerade wieder eine kleine Epoche aus diesem Geist: die des „neuen“ britischen Gangsterromans. Gangsterromane hatten und haben es gegen die braven Polizeiromane […]

Dominique Manotti: Madoffs Traum

Eine Traum-Novelle – Das Wirken von Bernie Madoff beobachten wir schon seit einiger Zeit sehr aufmerksam (hier bei CulturMag). Umso mehr freut es uns, dass eine so politisch profilierte Autorin wie Dominique Manotti (hier bei CM) sich dem Skandalon Madoff mit einem interessanten Twist angenommen hat. Nur, unserem Madoff-Spezialist Mike Wuliger reicht ihre kleine Novelle […]

Orkun Ertener: Lebt

Trügerisches Puzzle Orkun Ertener gehört zu einer Reihe von Fernsehautoren, die in der jüngsten Zeit ihr Herz für den Roman entdecken. Logisch: glatte, routinierte Schreiber sind in den auf Arbeitsvermeidung und geringes Risiko erpichten Verlagen gern gesehen. Wer im TV-Geschäft funktioniert, macht auch auf dem literarischen Feld keinen Ärger. Nicht, dass dabei zwangsläufig schlechte Prosa […]

Chris Carter: Der Totschläger

Der Totschläger as usual – Chris Carter boomt. In den Buchläden stehen Regale mit dem „Totschläger“, dem „Totenkünstler“, dem „Kruzifixkiller“ und anderen reißerischen Titeln. So überrascht auch nicht der Inhalt dieses fünften Robert-Hunter-Thrillers. Und auch sonst überrascht wenig – findet Thorlef Czopnik. Inhalt Detective Robert Hunter, zuständig für die bestialischsten Morde und Leiter einer Spezialeinheit, […]

Bloody Chops

Bloody Chops – schnell, roh und blutig … Heute am Beil Karsten Hermann (KaHe) und Joachim Feldmann (JF), auf dem Block Walter Kirns „Blut will reden“, Peter James’ „Mörderische Obsession“ und Flore Vasseurs „Kriminelle Bande“. Oberflächliches Spiel mit der Identität (KaHe) In ein Spiegelkabinett aus falschen Tatsachen und bösen Absichten führt der Amerikaner Walter Kirn […]

Krimigedicht: Willie Colón – Tiempo pa’ matar

Tiempo pa’ matar by Willie Colón Por la tarde no hay nada Salgo a buscar mis panas Nos paramos en la esquina No hay nada por la avenida Vamos a dar una vuelta Un serrucho para la botella Nos sentamos en la escalera Y cantamos canciones Viejas (Tiempo pa’ matar) Ay mama abuela (Tiempo pa’ […]

Wajdi Mouawad: Anima

Blut & Viecher – Katzenkrimis, Schafkrimis, Schweinkrimis, Kakerlakenkrimis, warum dann nicht auch ein Alle-Meine-Tiere-Krimi? Wie niedlich … In „Anima“, dem Romandebüt des Dramatikers Wajdi Mouawad, scheinen zunächst nur Tiere zu erzählen. Und es fliegt das Gekröse. Ein Tier-Grimmi noir? Oder Literatur? Das Letztere, befürchtet Thomas Wörtche. Wie originell, denkt man zunächst, wenn man mit der […]

Editorial, 16.08.2014

Liebes CrimeMag-Publikum, Tierkrimis sind nette, aber unerhebliche Nebenprodukte des ausufernden Krimimarktes. Der libanesisch-französisch-kanadische Autor Wajdi Mouawad hat jetzt mit „Anima“ versucht, einen literarisch ambitionierten Roman in Gestalt eines Tierkrimis zu schreiben. Thomas Wörtche hat das sich das mal angeschaut. Gnadenlos geht es bei Carlos mit dem 2. Teil der „Pulpotrillogie“ weiter. Schnallen Sie sich an! […]

Carlos

DIE PULPOTRILLOGIE Teil 2 Es geht weiter, nervenzerfetzend, innovativ, schonungslos und verdammt realistisch. Strandzeit! Lesezeit! Krimizeit! Voilá! Teil 2: Pulpo hat mehr als ein Problem (Don Sinistre, den alle „Pulpo“ nennen, da er penetrant nach Fisch stinkt, hat im Affekt seine Frau erschossen, da diese seinen Sohn aus der Ehe mit einer weiteren Frau, die […]

Thomas Adcock: Heads are Exploding!

Heads are Exploding!  … and other casualties in the ‘War on Whites’ by Thomas Adcock Copyright © 2014 – Thomas Adcock NEW YORK, near America As the late and gloriously sardonic New York radio host Steve Post often observed, “Just when you think you’ve scraped the bottom, you find you’re only scratching the surface.” Such […]

Alexander Kluge: 30. April 1945

Erinnerungstechnisch Niemandsland: Die 1000 Augen des Doktor Kluge Alexander Kluges Buch „30. April 1945“ und seine Relevanz für Crime Fiction. Eine Rezension von Alf Mayer. Die Verkörperung von Robert Musils Satz: „Wenn es einen Realitätssinn gibt, dann muss es auch einen Möglichkeitssinn geben“, das ist Alexander Kluge. Noch den größten Katastrophen vermag er Utopien und […]

Franz Zeller: Sieben letzte Worte

Eli, Eli, lama asabthani? oder Haydn? Kommt mit der nächsten Kalesche! Ein Salzburg-Krimi, ach ja, Regionalkrimis gehen nun mal nach den Frequenzen des Tourismus. „Sieben letzte Worte“ von Franz Zeller ist so ein Ding. Stefan Linster hat es sich genauer angeschaut: Ich weiß ja nicht, wie es anderen diesbezüglich geht, aber wenn ich zum x-ten […]