Crimemag Category

Posted On Mai 29, 2010By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Viveca Sten: Tödlicher Mittsommer 29.05.2010

Die Schweden-Welle rollt und rollt. Und allmählich rollt sie sogar aus. Trotzdem findet man hin und wieder ein ganz charmantes, wenn auch nicht sehr belangvolles Teilchen zum Wegknabbern. Joachim Feldmann hat einen Urlaubstipp …Read More
Die junge Amerikanerin Stephenie Meyer erwacht eines Tages nach einem erotischen Liebestraum, schreibt diesen auf und landet einen Millionenbestseller. Nadja Israel hat sich das Phänomen genauer angeschaut.Read More

Posted On Mai 29, 2010By Carlo SchaeferIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Carlos Krimischmiede

Folgen Sie Carlo Schäfer in seine Krimischmiede … Heute erfreuen wir uns an Teil 2 eines Großprojektes, das wir schon am 20. März kennenlernen durften. Das ist raffiniert, weil Sie den 1. Teil der Kolumne noch einmal lesen dürfen …Read More

Posted On Mai 29, 2010By Max AnnasIn Bücher, Crimemag

Vilmos Kondor: Der leise Tod

Grimmis in allen Verabreichungsarten. Ist schon okay. Diesmal also Budapest, 1936. Ach ja, Max Annas ist nicht übermäßig beeindruckt …Read More

Posted On Mai 29, 2010By Thomas WoertcheIn Bücher, Crimemag

Paco Ignacio Taibo II: Der Schatten des Schattens

Ein neues Buch von Paco Ignacio Taibo wird immer freudig begrüßt. Auch wenn dieses neue Buch so neu gar nicht mehr ist. Eine kleine Einordnung von Thomas Wörtche.Read More

Posted On Mai 29, 2010By Joerg von BilavskyIn Bücher, Crimemag

Max Allan Collins: Der erste Quarry

Morden schwer gemacht Jörg von Bilavsky amüsiert sich über Max Allan Collins, der sich über creative writing amüsiert. Selten so gelacht. Schon gar nicht bei einem Hardcore-Krimi dieses Kalibers. Was das schriftstellerische Multitalent Max Allan Colins mit seinem ersten Quarry-Roman produziert hat, liest sich bestens. Mag der Plot auch noch so brutal und anstößig sein: Collins ist einfach cool. Mit einer Lässigkeit spricht er über die abgebrühte Philosophie eines Auftragsmörders. „Denn jeder, der auf Beschluss eines anderen getötet werden sollte, war bereits tot, zumindest wenn dieser andere so mächtig undRead More

Posted On Mai 15, 2010By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Jarad Henry: Blutrote Nacht

Global Crime allerorten, die sexy Formel unserer Tage. Und wenn eine Welle losbricht, dann wird vieles hochgespült. Manches davon hätte lieber weiter vor sich hin gegründelt. So wie ein Roman von Jarad Henry aus Australien. Joachim Feldmann verrät, warum …Read More

Posted On Mai 15, 2010By Henrike HeilandIn Bücher, Crimemag

Phil Rickman: Mittwinternacht

Was denn nun? Obwohl Verlage immer so emsig labeln und wacker nach Warengruppen sortieren, geht so was oft schwer daneben. Wie bei Phil Rickman. Henrike Heiland spricht ein ernstes Wort …Read More

Posted On Mai 15, 2010By Carlo SchaeferIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Carlos Krimischmiede

Folgen Sie Carlo Schäfer in seine Krimischmiede, in der er auf dem Wahnsinn der Welt herumhämmert, auf dass die Funken sprühen. Das passiert eigentlich mit schöner Regelmäßigkeit alle 14 Tage, aber weil nächstes Wochenende SiK-Pfingstpause hat, wollen wir Sie nicht so lange Carlo-unterversorgt lassen. Zumal heute ein erschütterndes Alphabet zur Debatte steht.Read More
Athener Vetternwirtschaft und expandierendes Yakuza-Kartell Peter Münder über True Crime und Realo-Krimis. Der 73-jährige Petros Markaris (Nachtfalter, Der Großaktionär) ist sicher kein griechischer Sigmund Freud, aber angesichts der Athener Finanz-Apokalypse werden sich Markaris-Leser sicher daran erinnern, mit welchem Nachdruck sein bodenständiger, pragmatischer Kommissar Kostas Charitas auf einen dramatischen Realitätsverlust und eine gigantische Lebenslüge der Griechen hinwies. Ihre Erwartung, von einer munter sprudelnden Vetternwirtschaft immer reicher entlohnt, beschenkt und verwöhnt zu werden, dazu noch das naive Wunschdenken, sich schon irgendwie selbst aus dem Sumpf befreien zu können („Krise? Welche Krise“?) –Read More

Posted On Mai 15, 2010By Peter MuenderIn Crimemag, Kolumnen und Themen

True Crime

Athener Vetternwirtschaft und expandierendes Yakuza-Kartell. Peter Münder über True Crime und Realo-Krimis. Read More

Posted On Mai 8, 2010By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Sobo Swobodnik: Kuhdoo [ku:du]

Irgendwer hat mal den Terminus „Humorkrimi“ erfunden. Das ist so schwachsinnig, dass man sich kaum vorstellen konnte, dass es dazu auch passende Bücher geben könnte. Weit gefehlt. Joachim Feldmann ist auf seinen Streifzügen durchs Unterholz der Grimmiproduktion einem solchen Exemplar begegnet …Read More

Posted On Mai 8, 2010By Frank RumpelIn Bücher, Crimemag

Martin Mucha: Papierkrieg

Einen Protagonisten mit Glaubwürdigkeitsproblemen schickt Martin Mucha in seinem Debüt auf die Wiener Gassen und schafft dennoch einen recht unterhaltsamen Kriminalroman. Frank Rumpel ist milde überrascht …Read More

Posted On Mai 8, 2010By Carlo SchaeferIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Carlos Krimischmiede

Folgen Sie Carlo Schäfer in seine Krimischmiede, in der er auf dem Wahnsinn der Welt herumhämmert, auf dass die Funken sprühen. Heute erlaubt er uns wieder einen erschütternden Einblick in sein Archiv prekärer Projekte. Wir sind leider nicht sicher, ob sich mancher Kollege und manche Kollegin an diesem Thesaurus verwerflicher Ideen nicht längst bedient haben …Read More

Posted On Mai 8, 2010By D.B. BlettenbergIn Crimemag, Porträts / Interviews

Eine Hommage an Ulf Miehe

Am 11. Mai würde Ulf Miehe 70 Jahre alt. Eine Hommage von D.B. BlettenbergRead More

Posted On Mai 5, 2010By Max AnnasIn Bücher, Crimemag

Ian Rankin: Ein reines Gewissen

Bestsellerautoren müssen bestsellen. Wenn eine Formel nicht mehr so recht funktioniert, muss eine andere her. Auch wenn die der ursprünglichen Formel nicht ganz unähnlich ist. Das schafft Probleme. Solche, wie sie Ian Rankin hat und wie sie uns Max Annas erläutert.Read More

Posted On Mai 2, 2010By Frank RumpelIn Bücher, Crimemag

Monika Geier: Die Herzen aller Mädchen

Die Herzen aller Mädchen ist Monika Geiers fünfter und bisher bester Kriminalroman. Komplex, witzig, wendungsreich. Warum es fahrlässig wäre, Monika Geier zu unterschätzen, verrät uns Frank Rumpel.Read More
Eine Leiche macht noch keinen Sommer ist sicher ein guter Tipp für das Ranking der albernsten deutschen Buchtitel. Nein, kein Buchhändler, den wir kennen, fährt auf so einen Unfug ab. Aber wir sind gerecht und geben dem Autor eine Chance. Joachim Feldmann hat gleich zwei Bücher von ihm gelesen.Read More

Posted On Mai 1, 2010By Bernhard OberreitherIn Bücher, Crimemag

Paulus Hochgatterer: Das Matratzenhaus

Paulus Hochgatterer gilt als ganz feiner Name der ganz feinen Literatur. Er schreibt Kriminalromane. Ob das aber auch gute Kriminalromane sind? Bernhard Oberreither hat einen Hochgatterer-Qualitätstest unternommen.Read More

Posted On Mai 1, 2010By Frank RumpelIn Bücher, Crimemag

Roberto Alajmo: Mammaherz

Ein längst erwachsenes, sizilianisches Mammasöhnchen, die dazugehörige Mamma und ein entführter Junge stehen im Zentrum von Roberto Alajmos packendem Psychogramm, in dem er – eher nebenbei – von der sizilianischen Gesellschaft erzählt. Frank Rumpel ist begeistert …Read More

Posted On Mai 1, 2010By Lena BlaudezIn Bücher, Crimemag

Carol O`Connell: Such mich!

Carol O’Connell baut leichthändig eine enorme Spannung auf, demontiert bösartig-lustvoll profilneurotische Personen, wie wir sie alle kennen und lieber nicht kennen würden und erfreut immer wieder mit ihrem ironischen Blick auf die Welt. Von Lena BlaudezRead More

Posted On Mai 1, 2010By Thomas WoertcheIn Bücher, Crimemag

Denis Johnson: Keine Bewegung!

Da ist es wieder, das alte Elend – Romane, die „mit den Elementen des Kriminalromans spielen“ und alle anderen Dummfloskeln, die meist über solche Texte gestülpt werden, die so grottig sind, das man sie nur noch als „Kriminalroman“ statt als richtigen „Roman“ verkaufen möchte, wobei sie gerne auch die zweite Dumpfformel „mehr als ein Kriminalroman“ bedienen dürfen. Thomas Wörtche hat sich so ein Teil eingetreten …Read More

Posted On Mai 1, 2010By Kirsten ReimersIn Bücher, Crimemag

Kjell Eriksson: Rot wie Schnee

Wohin nur mit der Spannung?, mag sich Kjell Eriksson gefragt haben, während er das Buch schrieb. Wohin nur mit all den aufregenden, bewegenden, berührenden Momenten und Ereignissen, die in seiner Geschichte stecken? Er hat eine radikale, eine konsequente Lösung gefunden. Kirsten Reimers reibt sich die Augen.Read More

Posted On April 27, 2010By Doris WieserIn Bücher, Crimemag

Guillermo Martínez: Roderers Eröffnung

Guillermo Martínez’ eben auf Deutsch erschienener Roman Roderers Eröffnung ist eigentlich schon alt. Er entstand ganze 15 Jahre vor Der langsame Tod der Luciana B., nämlich bereits 1992. Nach der Veröffentlichung von einigen Erzählungen brachte dieser kleine, erstaunliche Roman dem argentinischen Autor den Durchbruch. Von Doris WieserRead More

Posted On April 25, 2010By Frank RumpelIn Bücher, Crimemag

Leif GW Persson: Sühne

Der schwedische Autor Leif GW Persson erzählt in seinem aktuellen Roman von den Irrungen und Wirrungen polizeilicher Ermittlungsarbeit und eröffnet seinem stinkstiefligen Kommissar Bäckström eine glänzende Zukunft. Glänzend gemacht, findet Frank Rumpel …Read More

Posted On April 24, 2010By Christian KochIn Bücher, Crimemag

Nicolai Lilin: Sibirische Erziehung

Nicolai Lilin wurde 1980 in der Stadt Bender in Transnistrien (Region Moldawien) geboren. Er lebt seit sieben Jahren im piemontesischen Cuneo in Italien, wo er ein Tätowierstudio betreibt. Sibirische Erziehung ist sein erster, autobiografischer Roman mit den Schwerpunkten Kindheit und Jugend. Lilins zweiter Roman um seine Zeit als Soldat in Tschetschenien ist beim Suhrkamp Verlag in Vorbereitung. Der Autor ist Abkömmling der sibirischen Urki, eines archaischen, mafiaähnlichen Kriminellen-Clans. Ein Kauftipp vom Krimibuchhändler unseres Vertrauens, Christian Koch.Read More