Crimemag Category

Posted On Januar 10, 2009By Uta-Maria HeimIn Crimemag, Kolumnen und Themen

KOPFSCHUSS Nº 3 von Uta-Maria Heim

„Mein Schicksal hatte sich ohne mein Zutun vollzogen, es spielte überhaupt keine Rolle, was ich dachte und ob ich anwesend oder abwesend gewesen war. Man hätte mich genauso gut aus dieser Geschichte entfernen und an meiner Stelle irgendjemand anderen setzen können. Markieren. Ausschneiden. Einfügen. Ich bereute nichts, empfand nach den Tagen voller beziehungsloser Ereignisse nur eine verkaterte Leere..." Johannes Gelich: "Der afrikanische Freund"Read More

Posted On Januar 10, 2009By Michael WuligerIn Bücher, Crimemag

Lawrence Block: Der Keller-Zyklus

Keller, der nette Killer von nebenan, checkt nur sehr ungern in Hotels ein, in denen man nicht HBO empfangen kann – das spricht schon einmal sehr für ihn. Aber eine Menge anderer Dinge auch. Unsere pp Verlagslandschaft (re-)produziert lieber olle noir-Kamellen, statt grimmig-witziger Bücher. Vielleicht gar nicht so falsch, mein Michael Wuliger, Literatur-Redakteur der Jüdischen Allgemeinen (www.jüdische-allgemeine.de) und wundert sich höchstens über das milde Ende des kleinen Zyklus.Read More

Posted On Januar 10, 2009By Joerg von BilavskyIn Bücher, Crimemag

Tim Binding: Cliffhanger

Ehefrust und Liebeslust Tim Binding räsoniert in „Cliffhanger“ über fehlgeschlagene Beziehungen und Mordversuche. Die meisten Leser finden das Buch saukomisch. Viele Kritiker auch und der Verlag erst recht. Sie kriegen sich sogar kaum noch ein. Das ist Jörg von Bilavsky schlicht schleierhaft … Was tun, wenn die Ehefrau nervt? Scheiden, Schweigen oder Schubsen. Der 50-jährige Taxiunternehmer Al Greenwood entscheidet sich für Letzteres. Gelegenheit und Gegend sind günstig. Schließlich lebt er mit seiner Gattin in einem Haus direkt am Ärmelkanal. Genauer gesagt unweit einer abgrundtiefen Klippe, die zum Spazieren wie zumRead More

Posted On Januar 9, 2009By Franciso J. OrtizIn Comic, Crimemag

Paco Ignacio Taibo II: Vier Hände

Alle kennen wir ihn, Paco Ignacio Taibo II und seine monumentalen Kriminalromane aus Mexiko. Einer seiner besten, "Vier Hände", erscheint jetzt in Spanien als Comic. Francisco J. Ortiz hat ihn gierig verschlungen. Die Rezension hat Doris Wieser aus dem Spanischen übersetzt.Read More
Der Wurstler Ist es der Hass auf Literatur oder auf das Leben, das einen Menschen zum Brandstifter werden lässt. Clarkes „Leitfaden zum Abfackeln von Schriftsteller-Residenzen“ weiß auf beides keine richtige Antwort. Von Jörg von Bilavsky Wenn der liebenswürdig schrullige, mitunter exzentrische Harry Rowohlt ein Buch übersetzt, dann muss es ein außergewöhnliches sein. Zumindest ein außergewöhnlich Schräges. Denken wir nur an die herrlich grotesken Werke Flann O’Briens, Robert Crumbs oder David Sedaris’, die der Sohn des Verlegers Ernst Rowohlt entdeckt und ins Deutsche übertragen hat. Brock Clarkes „Leitfaden“ ist vielleicht stilistischRead More

Posted On Januar 2, 2009By Christine LehmannIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Dr. Lehmanns Sach- und Warenkunde N° 1

Was haben wir uns schon geärgert – wenn irgendetwas einfach nicht stimmt, in Roman, Fernsehen, Hörspiel und Film! Pistolen als Revolver bezeichnet werden und umgekehrt oder jemand in Sekunden zu Tode gewürgt wird. Abhilfe schafft damit ab heute in unregelmäßiger Folge Christine Lehmann.Read More

Posted On Januar 2, 2009By Thomas WoertcheIn Comic, Crimemag

Fabien Nury und John Cassaday: Ich bin Legion

1942. Graf Dracula alias Vlad lebt. Oder so. Die Nazis sind entzückt, die Brits wollen auch profitieren und im Grunde ging es im Zweiten Weltkrieg nur um so etwas: Blut, Wölfe und geile Uniformen. Oder so. So könnte man zumindest den Comic "Ich bin Legion" verstehen. Muss man sogar, befürchtet Thomas Wörtche.Read More

Posted On Januar 2, 2009By Claus KerkhoffIn Crimemag, Porträts / Interviews

Donald E. Westlake ist tot

Am 31.12. 2008 ist Donald E. Westlake in San Tancho (Mexico) gestorben. Er gehörte, wie Georges Simenon, zu der seltenen Spezies von Autoren, bei denen die erkleckliche Quantität der Produktion nicht automatisch zum Qualitätsverlust führt. Jan Christian Schmidt und Claus Kerkhoff haben ihn porträtiert. Read More
Thomas Kastura und Ulrich Noller sind sich zwischen den Jahren in die Haare geraten: über Kasturas neuen Roman "Das dunkle Erbe", übers Lokale im globalen Kontext, über Schriftstellerphrasen und Kritikerfloskeln, über junge wilde und gereift gesetzte Schreibweisen. Aufgezeichnet von Ulrich Noller .Read More

Posted On Januar 1, 2009By Ulrich NollerIn Crimemag, Porträts / Interviews

Noller im Kreuzverhör

Letzte Woche hatte Ulrich Noller das neue Buch von Thomas Kastura, "Das dunkle Erbe", unter Beschuss genommen. Heute sind die Rollen anders verteilt, das Gespräch geht weiter. Aufgezeichnet von Ulrich Noller. Read More

Posted On Dezember 20, 2008By Uta-Maria HeimIn Crimemag, Kolumnen und Themen

KOPFSCHUSS N° 2 von Uta-Maria Heim

„Hilfe! … Er bringt sie um..." (Friedrich Ani: "Wer tötet, handelt", aus der Reihe „Der Seher“)Read More

Posted On Dezember 20, 2008By Thomas WoertcheIn Bücher, Crimemag

Christine Lehmann: Nachtkrater

Mord auf dem Mond, "Nachtkrater" von Christine Lehmann. Aha, Science Fiktion! Ach was, Krimi, ganz und gar klassisch und auch noch komisch. Glauben Sie nicht? Doch, doch … Ein Vorschlag von Thomas Wörtche Read More

Posted On Dezember 20, 2008By Thomas WoertcheIn Bücher, Crimemag

Markus Bennemann: Im Fadenkreuz des Schützenfisches

Weihnachten ist das Fest der Liebe … auch im Tierreich. Oder nicht? Thomas Wörtche hat das Buch Im Fadenkreuz des Schützenfisches von Markus Bennemann studiert, das laut Untertitel über „Die raffiniertesten Morde im Tierreich“ unterrichtet. Ganz schlimm, die Viecher … Read More

Posted On Dezember 13, 2008By Doris WieserIn Bücher, Crimemag

Evelio Rosero: Zwischen den Fronten

Der Roman enthält wenig narratologische Kniffe wie Perspektivenwechsel, Vor- und Rückblenden oder harte Schnitte. Braucht er auch nicht. Der Leser kann sich bei dem großteils chronologisch gestalteten Plot ganz auf Roseros wunderschöne Prosa einlassen, die Matthias Strobel überzeugend ins Deutsche übertragen hat. Read More

Posted On Dezember 13, 2008By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Gabriella Wollenhaupt: Es muss nicht immer Grappa sein

Ob etwas komisch oder bloß witzisch oder lustisch ist, das macht schon einen gewaltigen Unterschied, findet der Co-Gründer und Redakteur der Literaturzeitschrift Am Erker (www.am-erker.de) Joachim Feldmann.Read More

Posted On Dezember 13, 2008By Thomas WoertcheIn Comic, Crimemag

Godtland/Hanson: True Crime Detective Magazines

Ein Kompendium des schlechten Geschmacks, ein Sammelsurium des Schmuddels, eine Sittengeschichte in billigen Bildern – mit anderen Worten, ein herrlicher Prachtband. Durchgeblättert von Thomas Wörtche. Read More

Posted On Dezember 6, 2008By Eva KarnofskyIn Bücher, Crimemag

Sergio Olguín: Zurück nach Lanús

Der Argentinier Sergio Olguín hat sich mit "Die Traummannschaft" (2006) als Fußballkenner empfohlen, kein Wunder, denn er stammt aus Lanús, wo auch Diego Maradona einst das Licht der Welt erblickte. Was bislang zumindest hierzulande nicht bekannt war: In Lanús ist die Luft bleihaltig. Eine Rezension von Eva Karnofsky Read More

Posted On Dezember 6, 2008By Uta-Maria HeimIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Kopfschuss N° 1 von Uta-Maria Heim

Ich greife in meine Aktentasche und hole das Buch heraus, um das es hier, bei diesem Pembry, geht. „Das, mein Herr, ist der Krimi, in dem Sie stehen, der Roman, der beschreibt, wie Sie sterben werden, wenn Sie nicht heute schon etwas dagegen tun.“ Pembry starrt ungläubig lächelnd auf das Buch und liest laut: „Thomas Harris. Das Schweigen der Lämmer. Giwi Margwelaschwili: Officer PembryRead More

Posted On November 29, 2008By Thomas WoertcheIn Bücher, Crimemag

John le Carré: Marionetten

John le Carré gehört zu den großen Autoren unserer Zeit, jenseits aller Kategorien. Darüber kann kein sinnvoller Dissens bestehen. Leicht hatte er es in den letzten Jahren nicht. Seine engagierten, zornigen und bösen Romane wurden leicht verächtlich behandelt, abgetan und bespöttelt. Naja, sie hatten ja auch Afrika zum Thema … Ganz anders natürlich, wenn es um den Nabel der Welt, um Deutschland geht. Dann ist plötzlich ein schwacher le Carré-Roman ein moralisches Meisterstück. Neeeee, so einfach ist es nicht, findet Thomas Wörtche Read More

Posted On November 29, 2008By Ulrich NollerIn Crimemag, Hörbuch

Hörbuch: ARD-Radiotatort

Neu als Hörbuch: Die ersten sechs Folgen des ARD-Radiotatorts. Abgehört, abgewogen und besprochen von Ulrich Noller. Read More

Posted On November 22, 2008By Thomas WoertcheIn Crimemag, Porträts / Interviews

Zum Tode von Michael Crichton

Am 4. November 2008 ist Michael Crichton in Los Angeles gestorben. Der Romancier, Film- und Fernsehautor, Regisseur und Produzent wurde 66 Jahre alt. Die schnellen Nachrufe sind geschrieben, die einlässlicheren Würdigungen stehen noch aus. Wenn sie denn überhaupt noch kommen, denn Crichton war zwar ein Monument der „Populären Kultur“, aber auch wenig fassbar und trotz seiner Prominenz nur unscharf konturiert. Eine Würdigung von Thomas Wörtche. Read More

Posted On November 15, 2008By Thomas WoertcheIn Comic, Crimemag

Éric Liberge: Mardi Gras-Unter Knochen: Band I. Willkommen

Im Reich der Toten pfeift man sich gerne ein paar Quecksilbermixgetränke rein. Wenn man nicht gerade versucht, für eine leicht angeknackste Rippe ein paar neue Speichenknochen zu kriegen. Ein beinharter Kosmos, den uns der französische Comic-Künstler Éric Liberge da entwirft. Vergnügt betrachtet von Thomas Wörtche Read More

Posted On November 15, 2008By Ulrich NollerIn Crimemag, Porträts / Interviews

Lucie Klassen im Gespräch

Lucie Klassen, geboren 1977, Reittherapeutin aus dem Weserbergland, landete mit ihrem Debütkrimi Der 13. Brief direkt einen Coup: einen leichten, luftigen, schnellen und vor allem witzigen Unterhaltungsroman, der zum Besten gehört, was in letzter Zeit an deutschsprachiger Kriminalliteratur veröffentlicht wurde. Ein Interview von Ulrich Noller Read More

Posted On November 8, 2008By Thomas WoertcheIn Comic, Crimemag

David Chauvel/Erwan Le Saëc: Cosa Nostra I. Die Anfänge

La Cosa Nostra – Blut und Entsetzen, cementa shoesa und Luca Brasi bei den Fischen. So stellt man sich das vor, und das ist auch völlig richtig. Aber es geht auch anders – und nicht minder spannend. Nämlich in einem Pracht-Comic von David Chauvel und Erwan Le Saëc, den sich Thomas Wörtche angesehen hat. Con mucho gusto … Read More

Posted On November 1, 2008By Christian KochIn Bücher, Crimemag

Peter Carey: Liebe. Eine Diebesgeschichte

Peter Carey, 1943 in Bacchus Marsh (Australien) geboren, arbeitete nach abgebrochenem Studium 13 Jahre als Werbetexter. Neben J.M. Coetzee wurde er als bisher einziger Schriftsteller zweimal mit dem Booker Prize ausgezeichnet. Seit einigen Jahren lebt Peter Carey in New York. Neben dem Schreiben lehrt er dort am Hunter College „Creative Writing“. Ein Kauftipp von Christian Koch.Read More

Posted On November 1, 2008By Frank RumpelIn Bücher, Crimemag

Pentti Kirstilä: Den Göttern trotzt man nicht

Langsam arbeitet sich der Grafit-Verlag mit den Büchern von Pentti Kirstilä in die Gegenwart. Den Göttern trotzt man nicht erschien im Original 1981. Die lange Lagerzeit merkt man ihm kaum an. Findet Frank Rumpel …Read More