Crimemag Category

Posted On November 1, 2009By Ulrich NollerIn Bücher, Crimemag

Jochen Schmidt: Gangster, Opfer, Detektive

"Gangster Opfer Detektive" - Warum Jochen Schmidt mit seiner Typengeschichte der Kriminalliteratur scheitert. Von Ulrich NollerRead More

Posted On Oktober 24, 2009By Christian KochIn Bücher, Crimemag

William Boyd: Die blaue Stunde

William Boyd wurde 1952 in Ghana als Kind schottischer Eltern geboren. Seine Jugend verbrachte er größtenteils in Afrika. Bereits 1981 wurde er für seinen ersten Roman A Good Man in Africa zu einem der 20 besten jungen britischen Erzähler gewählt. Für den Roman Restless erhielt sowohl den Costa Book Award (vormals Whitbread Award), als auch den British Book Award. Die blaue Stunde erschien deutschsprachig erstmals 1995 beim Rowohlt Verlag. Ein Kauftipp vom Krimibuchhändler unseres Vertrauens, Christian Koch. (zur Buchhandlung)Read More

Posted On Oktober 24, 2009By Carlo SchaeferIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Carlos Krimischmiede

Folgen Sie auch heute wieder Carlo Schäfer in seine Krimischmiede, in der er auf dem Wahnsinn der Welt herumhämmert, auf dass die Funken sprühen. Das passiert mit schöner Regelmäßigkeit alle 14 Tage …Read More

Posted On Oktober 24, 2009By Michael WuligerIn Bücher, Crimemag

Donald E. Westlake: Get Real

Donald E. Westlake ist zurzeit vor allem in seiner Persona als Richard Stark präsent. Das ist aber schade, denn Westlakes Dortmunder-Romane sind schlichtweg großartig. Und vor allem komisch. Weil es den letzten Dortmunder-Roman auf Deutsch nicht gibt, hat ihn Michael Wuliger eben auf Englisch gelesen.Read More
Edel-Mist Sensible Gemüter gruseln sich angeblich bei den Schlachteplatten, mit denen uns die Fernsehfigur Tony Hill aus Val McDermids Werkstatt konfrontieren. Aber es gibt auch andere Gefahren. Für die Augen zum Beispiel, wie Henrike Heiland schmerzhaft lernen musste …Read More

Posted On Oktober 24, 2009By Joerg von BilavskyIn Bücher, Crimemag

Thomas Raab: Der Metzger geht fremd

Familienschreck Thomas Raab lässt seinen behäbigen Zufallsdetektiv nicht zur Ruhe kommen. Selbst der Besuch bei seiner kurenden Freundin Danjela entfacht beim Metzger so manches Feuer. „Der Metzger geht fremd“ war für Peter Münder Anlass, über den Status der Kriminalliteratur prinzipiell nachzudenken, den Roman selbst hat sich Jörg von Bilavsky noch einmal genauer angeschaut. Tja … Wer bereits seinen dritten Fall zu lösen hat, ist bestimmt kein Detektiv wider Willen mehr. Es wird also höchste Zeit, dass Thomas Raab, der nicht mehr ganz neue Newcomer aus Österreich, seinen Restaurator endlich zumRead More

Posted On Oktober 17, 2009By Frank RumpelIn Bücher, Crimemag

Georg Haderer: Schäfers Qualen

Georg Haderer verortet sein Debüt in Kitzbühel, wo ein Serienmörder das Image des Nobel-Skiortes zu gefährden droht. Mal wieder Serienmord also, verpackt in einer einigermaßen soliden, flüssig erzählten Geschichte. Frank Rumpel ist leidlich zufrieden …Read More

Posted On Oktober 17, 2009By Lena BlaudezIn Bücher, Crimemag

Boris Starling: Vodka

Vodka, so der Titel des Thrillers von Boris Starling, ist nicht nur ein Gesöff, das immer und in großen Mengen konsumiert wird, Wodka ist die einzig stabile Währung, Geldanlage, Heil- und Schmiermittel, Droge und hier zugleich Metapher. Ein Roman, der sich ein bisschen nach Martin Cruz-Smith anhört … Aber Lena Blaudez, die zur Zeit der Handlung in Russland gelebt hat, erkennt vieles wieder.Read More

Posted On Oktober 17, 2009By Doris WieserIn Crimemag, Porträts / Interviews

Alonso Cueto: Porträt und Interview

Der peruanische Schriftsteller Alonso Cueto wurde 1954 in Lima geboren und verbrachte seine frühe Kindheit in Paris und Washington. Als er sieben war, kehrte seine Familie zurück nach Peru; sein Vater ging in die Politik und wurde Bildungsminister. 1968, einen Monat nach dem Putsch gegen die Belaúnde-Regierung, starb er unerwartet an einem Schlaganfall. Dieses Ereignis stellte für den damals 14-jährigen Alonso einen tiefen Einschnitt dar und trug wesentlich dazu bei, dass er zu schreiben begann. Read More

Posted On Oktober 17, 2009By Christine LehmannIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Dr. Lehmanns Sach- und Warenkunde N° 18

Kleine Kriminalistik für Krimis. Heute: Eine Tablette gegen ZyankaliRead More

Posted On Oktober 17, 2009By Thomas WoertcheIn Comic, Crimemag

Bonifay/Daoudi nach Léo Malet: Die Schwarze Trilogie

Léo Malet als Comic. Sein Hauptwerk, Die Schwarze Trilogie gar. Aber nicht von Jacques Tardi gezeichnet und inszeniert. Kann das gutgehen? Thomas Wörtche hat nachgeschaut. Read More

Posted On Oktober 17, 2009By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Jimmy Breslin: Die gute Ratte

Schon mit der Verfilmung seines Buches The Gang That Couldn’t Shoot Straight, 1972, mit dem jungen Robert de Niro, hatte Jimmy Breslin in Deutschland kein Glück. Der deutsche Titel war tatsächlich Spaghetti Killer. Und jetzt gibt es wieder ein Breslin-Buch auf Deutsch zu kaufen. Das nächste Desaster, meint Joachim Feldmann …Read More

Posted On Oktober 10, 2009By Anica RichterIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Sex and Crime

In der medialen Überproduktion vermeintlich erotischer Sujets bleibt die angestrebte und eigentliche Erotik viel zu oft auf der Strecke. Dass dies aber durchaus nicht so sein muss, zeigen wir Ihnen in unserer Rubrik „Sex and Crime“, in der wir in loser Folge einige, dem Vergessen anheimgestellte und einige ewig lebendige Eroten unserer Zeit aus Literatur, Musik und Film vorstellen. Diesmal: Romy SchneiderRead More

Posted On Oktober 10, 2009By Frank RumpelIn Bücher, Crimemag

Aravind Adiga: Zwischen den Attentaten

Buch Eins nach dem Man Booker Prize: Der indische Autor Aravind Adiga knüpft in seinem zweiten Buch thematisch an sein Debüt Der weiße Tiger an, drosselt aber Tempo und Witz. Eine Rezension von Frank Rumpel.Read More

Posted On Oktober 10, 2009By Doris WieserIn Bücher, Crimemag

Lucía Puenzo: Das Fischkind

Die Argentinierin Lucía Puenzo (*1976) wurde in den letzten zwei Jahren – seit ihrem Filmdebüt XXY – nicht nur hierzulande nahezu durchgehend mit Lob überhäuft und als vielversprechendes neues Talent gefeiert. Anerkennung und Beifall verdient sie zu Recht vor allem für ihren Film, in dem sie das heikle Thema Intersexualität angepackt und eine dringend nötige Debatte darüber entfacht hat. Trotzdem muss man nicht in alle Lobeshymnen einstimmen, denn die literarische Qualität ihres (ebenfalls verfilmten) Romans "Das Fischkind" kann durchaus skeptisch betrachtet werden. Doris Wieser ist skeptisch …Read More

Posted On Oktober 10, 2009By Carlo SchaeferIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Carlos Krimischmiede

Folgen Sie auch heute wieder Carlo Schäfer in seine Krimischmiede, in der er auf dem Wahnsinn der Welt herumhämmert, auf dass die Funken sprühen …Read More

Posted On Oktober 10, 2009By Thomas WoertcheIn Bücher, Crimemag

Lee Child: Way out

Ein neuer Roman von Lee Child, der es endlich zum deutschen Publikum geschafft hat, ist immer Anlass zur Freude. Childs Romane sind Prototypen dafür, wie zeitgenössische Kriminalliteratur aussehen kann: intelligent, schnell, gut informiert, mit Action, Drive und Ironie. Kluge Geschichten über kluge Leute und dem Risiko einer sehr literarischen Figur. Ein Statement von Thomas Wörtche anlässlich des neues Romans: "Way Out".Read More

Posted On Oktober 10, 2009By Michael WuligerIn Bücher, Crimemag

Gerald Kersh: Ouvertüre um Mitternacht

Gerald Kersh ist ein Klassiker. Aber nicht unbedingt deswegen, weil er ein Vorläufer des BritNoir ist. Michael Wuliger rückt ein paar Dinge zurecht.Read More

Posted On Oktober 10, 2009By Henrike HeilandIn Bücher, Crimemag

Johan Theorin: Nebelsturm

Henrike Heiland hat ein Buch von Johan Theorin gelesen. Sie hat auch viel über das Buch gelesen. Beides ging schlecht zusammen. Deswegen hat sie ein paar Fragen – voilà:Read More

Posted On Oktober 10, 2009By Frank GoehreIn Bücher, Crimemag

Ken Bruen: Jack Taylor fliegt raus

Ken Bruen lebt nach 25 Jahren als Englischlehrer in Afrika, Japan, Südostasien und Südamerika heute in Galway und schreibt Kriminalromane – leidenschaftlich, mutig und mit „Totenkopf-Humor“.Read More

Posted On Oktober 3, 2009By Frank RumpelIn Bücher, Crimemag

Ulrich Ritzel: Beifang

Ulrich Ritzel kann’s – und zwar am besten mit seinem gewesenen Kommissar Berndorf. In Ritzels siebtem Roman Beifang darf der als Privatermittler in Ulm und drumherum ziemlich Wirbel machen. Die Wellen reichen bis ins baden-württembergische Innenministerium. Frank Rumpel ist zufrieden.Read More
Der promovierte Mathematiker Guillermo Martínez wurde 1962 in Bahía Blanca (Argentinien) geboren und hat bisher vier vielschichtige Romane geschrieben. Doris Wieser hat den Autor in Gijón getroffen.Read More

Posted On Oktober 3, 2009By Christine LehmannIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Dr. Lehmanns Sach- und Warenkunde N° 17

Kleine Kriminalistik für Krimis. Heute: Der ReflextodRead More
Eigentlich war nur ein Interview mit Thomas Raab geplant, dann aber wurde eine Art kleines Manifest von Peter Münder über Plaudereien, Alfred Polgar und richtige Kriminalliteratur daraus … Read More

Posted On Oktober 3, 2009By Kirsten ReimersIn Bücher, Crimemag

Christian Schünemann: Die Studentin

Zum dritten Mal schickt Christian Schünemann seinen Münchner Starfrisör Tomas Prinz auf Mörderjagd. Kirsten Reimers folgte ihm in eine fremde Welt zwischen Glätteisen und Enlightener und ist betört von dem unaufdringlichen Charme des Whodunit.Read More

Posted On September 26, 2009By Anica RichterIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Sex and Crime

In der Überproduktion vermeintlich erotischer Bilder bleibt die Erotik viel zu oft auf der Strecke. Deswegen stellen wir Ihnen in unserer neuen Reihe „Sex and Crime“ in loser Folge spannende Eroten aus Literatur, Musik und Film vor. In dieser Woche ergründet Anica Richter, warum Lou Reed und Bettie Page ein ganz hervorragendes Paar abgegeben hätten und was Leopold von Sacher-Masoch von dieser Konstellation gehalten hätte. Read More