Crimemag Category

Posted On Dezember 13, 2008By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Gabriella Wollenhaupt: Es muss nicht immer Grappa sein

Ob etwas komisch oder bloß witzisch oder lustisch ist, das macht schon einen gewaltigen Unterschied, findet der Co-Gründer und Redakteur der Literaturzeitschrift Am Erker (www.am-erker.de) Joachim Feldmann.Read More

Posted On Dezember 13, 2008By Thomas WoertcheIn Comic, Crimemag

Godtland/Hanson: True Crime Detective Magazines

Ein Kompendium des schlechten Geschmacks, ein Sammelsurium des Schmuddels, eine Sittengeschichte in billigen Bildern – mit anderen Worten, ein herrlicher Prachtband. Durchgeblättert von Thomas Wörtche. Read More

Posted On Dezember 6, 2008By Eva KarnofskyIn Bücher, Crimemag

Sergio Olguín: Zurück nach Lanús

Der Argentinier Sergio Olguín hat sich mit "Die Traummannschaft" (2006) als Fußballkenner empfohlen, kein Wunder, denn er stammt aus Lanús, wo auch Diego Maradona einst das Licht der Welt erblickte. Was bislang zumindest hierzulande nicht bekannt war: In Lanús ist die Luft bleihaltig. Eine Rezension von Eva Karnofsky Read More

Posted On Dezember 6, 2008By Uta-Maria HeimIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Kopfschuss N° 1 von Uta-Maria Heim

Ich greife in meine Aktentasche und hole das Buch heraus, um das es hier, bei diesem Pembry, geht. „Das, mein Herr, ist der Krimi, in dem Sie stehen, der Roman, der beschreibt, wie Sie sterben werden, wenn Sie nicht heute schon etwas dagegen tun.“ Pembry starrt ungläubig lächelnd auf das Buch und liest laut: „Thomas Harris. Das Schweigen der Lämmer. Giwi Margwelaschwili: Officer PembryRead More

Posted On November 29, 2008By Thomas WoertcheIn Bücher, Crimemag

John le Carré: Marionetten

John le Carré gehört zu den großen Autoren unserer Zeit, jenseits aller Kategorien. Darüber kann kein sinnvoller Dissens bestehen. Leicht hatte er es in den letzten Jahren nicht. Seine engagierten, zornigen und bösen Romane wurden leicht verächtlich behandelt, abgetan und bespöttelt. Naja, sie hatten ja auch Afrika zum Thema … Ganz anders natürlich, wenn es um den Nabel der Welt, um Deutschland geht. Dann ist plötzlich ein schwacher le Carré-Roman ein moralisches Meisterstück. Neeeee, so einfach ist es nicht, findet Thomas Wörtche Read More

Posted On November 29, 2008By Ulrich NollerIn Crimemag, Hörbuch

Hörbuch: ARD-Radiotatort

Neu als Hörbuch: Die ersten sechs Folgen des ARD-Radiotatorts. Abgehört, abgewogen und besprochen von Ulrich Noller. Read More

Posted On November 22, 2008By Thomas WoertcheIn Crimemag, Porträts / Interviews

Zum Tode von Michael Crichton

Am 4. November 2008 ist Michael Crichton in Los Angeles gestorben. Der Romancier, Film- und Fernsehautor, Regisseur und Produzent wurde 66 Jahre alt. Die schnellen Nachrufe sind geschrieben, die einlässlicheren Würdigungen stehen noch aus. Wenn sie denn überhaupt noch kommen, denn Crichton war zwar ein Monument der „Populären Kultur“, aber auch wenig fassbar und trotz seiner Prominenz nur unscharf konturiert. Eine Würdigung von Thomas Wörtche. Read More

Posted On November 15, 2008By Thomas WoertcheIn Comic, Crimemag

Éric Liberge: Mardi Gras-Unter Knochen: Band I. Willkommen

Im Reich der Toten pfeift man sich gerne ein paar Quecksilbermixgetränke rein. Wenn man nicht gerade versucht, für eine leicht angeknackste Rippe ein paar neue Speichenknochen zu kriegen. Ein beinharter Kosmos, den uns der französische Comic-Künstler Éric Liberge da entwirft. Vergnügt betrachtet von Thomas Wörtche Read More

Posted On November 15, 2008By Ulrich NollerIn Crimemag, Porträts / Interviews

Lucie Klassen im Gespräch

Lucie Klassen, geboren 1977, Reittherapeutin aus dem Weserbergland, landete mit ihrem Debütkrimi Der 13. Brief direkt einen Coup: einen leichten, luftigen, schnellen und vor allem witzigen Unterhaltungsroman, der zum Besten gehört, was in letzter Zeit an deutschsprachiger Kriminalliteratur veröffentlicht wurde. Ein Interview von Ulrich Noller Read More

Posted On November 8, 2008By Thomas WoertcheIn Comic, Crimemag

David Chauvel/Erwan Le Saëc: Cosa Nostra I. Die Anfänge

La Cosa Nostra – Blut und Entsetzen, cementa shoesa und Luca Brasi bei den Fischen. So stellt man sich das vor, und das ist auch völlig richtig. Aber es geht auch anders – und nicht minder spannend. Nämlich in einem Pracht-Comic von David Chauvel und Erwan Le Saëc, den sich Thomas Wörtche angesehen hat. Con mucho gusto … Read More

Posted On November 1, 2008By Christian KochIn Bücher, Crimemag

Peter Carey: Liebe. Eine Diebesgeschichte

Peter Carey, 1943 in Bacchus Marsh (Australien) geboren, arbeitete nach abgebrochenem Studium 13 Jahre als Werbetexter. Neben J.M. Coetzee wurde er als bisher einziger Schriftsteller zweimal mit dem Booker Prize ausgezeichnet. Seit einigen Jahren lebt Peter Carey in New York. Neben dem Schreiben lehrt er dort am Hunter College „Creative Writing“. Ein Kauftipp von Christian Koch.Read More

Posted On November 1, 2008By Frank RumpelIn Bücher, Crimemag

Pentti Kirstilä: Den Göttern trotzt man nicht

Langsam arbeitet sich der Grafit-Verlag mit den Büchern von Pentti Kirstilä in die Gegenwart. Den Göttern trotzt man nicht erschien im Original 1981. Die lange Lagerzeit merkt man ihm kaum an. Findet Frank Rumpel …Read More

Posted On November 1, 2008By Lena BlaudezIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Lets Make Money

„Finanzkrise“ und ähnliche Worte hören sich immer so putzig nach Naturkatastrophe an. Dabei geht es um Kriminalität sui generis. Im ganz großen Stil. "Let’s Make Money", der Film zum Thema von Erwin Wagenhofer, war schon vor der „Finanzkrise“. Warum wohl? Für uns angeschaut von Lena BlaudezRead More

Posted On November 1, 2008By Tobias GohlisIn Bücher, Crimemag

Ian Rankin: Ein Rest von Schuld

Bye, bye, Rebus! Aus dem Dienst geschieden nach 17 Romanen – ein wehmütiger und tapferer Rückblick, auch auf lose Enden von Tobias GohlisRead More

Posted On Oktober 25, 2008By Kerstin SchoofIn Bücher, Crimemag

Leif Davidsen: Der Russe aus Nizza

Sehr viel Spaß wegen seiner unfreiwilligen Komik hat uns vor Jahren die Ankündigung eines Romans von Leif Davidsen als „kosmopolitischer Thriller“ gemacht – auch, weil er US-Propaganda einfach in eine Spielhandlung umgesetzt hatte. Mit dem neuen Buch scheint’s auch nicht besser zu werden, befürchtet Kerstin Schoof.Read More

Posted On Oktober 18, 2008By Thomas WoertcheIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Tatort Türkei

Die Türkei ist Gastland der diesjährigen Buchmesse. Deswegen interessiert man sich auch gerade für den türkischen Kriminalroman. Doch Achtung, so einfach ist es in diesem Fall mit den üblichen Wahrnehmungs-Routinen nicht abgetan. Ein eher misstrauischer Einwurf von Thomas WörtcheRead More

Posted On Oktober 11, 2008By Frank RumpelIn Bücher, Crimemag

Norbert Horst: Sterbezeit

Die Mühen des Alltags Der schreibende Kriminalhauptkommissar Norbert Horst überzeugt auch mit seinem vierten Kriminalroman Sterbezeit. Ein gekonntes Stück Kriminalliteratur, in dem es um unspektakulären Ermittleralltag und einen spektakulären Fall von vorgestern geht. Frank Rumpel klärt auf … Wer schon mal bei einer Feuerwehrübung zugeschaut hat, wird gemerkt haben, dass es die dort vermutete Hektik nicht gibt. Genau dieses professionell Unaufgeregte prägt auch den neuen Roman von Norbert Horst. Er will Ermittlungsalltag beschreiben. Ermittlungen aber, lässt Horst seinen Protagonisten, den Kriminalhauptkommissar Konstantin Kirchenberg sagen, sind „eine Menge kleiner Schritte, vonRead More

Posted On Oktober 4, 2008By Thomas WoertcheIn Bücher, Crimemag

Matthias Gnehm: Das Selbstexperiment

Matthias Gnehm aus Zürich treibt das Pathos der Aufklärung, die Identifikation des Mörders in den hellen Wahnsinn. "Das Selbstexperiment" ist ein Irrgarten mit komischem Ausgang und dabei die reine Freude. Thomas Wörtche hat sich das Bild/Text-Labyrinth angeschaut. Read More
Wir können mit dem realen Afrika und seinen Problemen kaum etwas anfangen. Gerade putzige „Grimmis“ aus der Gegend belegen das immer wieder – nur Afrika ohne unschöne Realitäten „verkauft“ sich angeblich. Das stimmt aber nur bedingt – unsere Autorin Lena Blaudez hat für uns mit leiser Skepsis ein Sachbuch zum Thema gelesen.Read More

Posted On September 27, 2008By Thomas WoertcheIn Comic, Crimemag

Christophe Blain: Das Getriebe

Bei Kriminalliteratur geht es um Geheimnisse und Rätsel. Sagt man. In Christophe Blains Comic "Das Getriebe" ist das ganz sicher der Fall.Thomas Wörtche hat sich das schöne Bilderbuch angesehen. Read More

Posted On September 27, 2008By Matthias PenzelIn Crimemag, Kolumnen und Themen

An den Ufern und Grenzen des Einflusses

Was haben ein VS-Treffen, David Bowie, Politthriller und Verschwörungstheorien mit dem subventionierten Literaturbetrieb zu tun? Der Schriftsteller, Fauser-Biograph und Journalist (Rolling Stone etc.) Matthias Penzel und ist dieser an sich ganz einfachen Frage nachgegangen. Read More
Doris Wieser hat den Autor von Chamäleon Cacho in Barcelona getroffen, mit ihm gesprochen und ihn porträtiert. Read More

Posted On September 20, 2008By Uli DeurerIn Bücher, Crimemag

Richard Stark: Fragen Sie den Papagei

Donald Westlake, in seiner Personifikation als Richard Stark ist wieder auf dem deutschen Buchmarkt – und damit auch sein unvergleichlicher Held Parker. Über ein glänzendes Comeback freut sich Uli DeurerRead More

Posted On September 13, 2008By Thomas WoertcheIn Comic, Crimemag

E.S. Abuli/A. Toth/J. Bernet: Torpedo Bd. 1 – 5

Torpedo ist ein fieser Killer. Bösartig, gemein, ein schlechter Mensch. Viel Versöhnliches finden wir nicht an ihm, aber wir amüsieren uns über seine blutigen Abenteuer. Erfunden hat ihn der Katalane Enrique Sanchez Abuli, lange Zeit war Torpedo von der Bildfläche verschwunden. Jetzt gibt es gar eine Gesamtausgabe aller Torpedo-Strips. Vorgestellt von Thomas WörtcheRead More

Posted On September 13, 2008By Joerg von BilavskyIn Bücher, Crimemag

Hannelore Cayre: Das Meisterstück

Der Meister-Flegel Hannelore Cayre kennt sie alle. Die korrupten Anwälte und die unverbesserlichen Schwerverbrecher. Dass sie immer aneinander rasseln, aber auch bestens miteinander auskommen können, beweist sie in ihrem neuesten „Meisterstück“. Es erfreut sich daran Jörg von Bilavsky Einen muss es immer geben. Einen, der die Mörder, Zuhälter und Diebe vor der blinden Justitia verteidigt. Einen wie den Pariser „Lumpenadvokaten“ Christoph Leibowitz. Einen, der sich für keinen noch so miesen Mandanten zu schade ist. Einen, der mit seinen Fällen immer wieder auf die Schnauze fällt, am Ende wieder aufsteht undRead More

Posted On September 6, 2008By Thomas WoertcheIn Comic, Crimemag

Jodorowsky & Bess: Juan Solo. Sohn einer Hündin

Der Name Jodorowsky stand schon immer für Katastrophe, Chaos & Debakel und für Wahnsinn, Vision & Grandezza. Bei uns jetzt käuflich zu erwerben: "Juan Solo" von Jodorowsky/Bess. Bestaunt von Thomas Wörtche.Read More