CrimeMag September 2020 Category

Kein Buch für zarte Seelen 2015 in Italien und 2018 in Deutschland erschienen, gibt es auch in Niccolò Ammanitis „Anna“ eine Seuche. – Constanze Matthes hat das Buch für gelesen. Unweigerlich entsteht ein beklemmendes Gefühl. Jene Jahreszahl, jene Ereignisse nach dem Ausbreiten eines Virus. Ein Erreger, der zu einer Atemwegserkrankung, aber auch zu Hautflecken führt. Im Jahr 2020 leben auf Sizilien nur noch Kinder. Die Erwachsenen hat die Seuche, „Die Rote“ genannt, hinweggerafft. Auch die Eltern von Anna und ihrem kleinen Bruder Astor sind bereits tot. Den Weg der beidenRead More
Ein Essay von Markus Pohlmeyer „Pastewka“ begleitete mich mit Lachen nachdenklich durch die bisherige Corona-Krise. Die 8. Staffel führt den beliebten Komiker Bastian Pastewka in ungeahnt hohe Unbeliebtheitswerte der Öffentlichen Meinung. Interessant, wie oft die Darstellung von Pastewka-Begebenheiten in verschiedenen Medien einer ganz bestimmten, tendenziösen Interpretation unterliegt, die ich als Zuschauer so ganz anders gesehen habe und nur unter ‚dumm gelaufen‘ verbuchen würde. Trotzdem, auch Bastian ist ein Meister der Um-Interpretationen und des Ich-war’s-Nicht. Für ihn nimmt aber seine mediale Präsenz (bzw. besser: Repräsentation) eine Dynamik an, die er nichtRead More

Posted On September 1, 2020By Alexander JoeckelIn Crimemag, CrimeMag September 2020

Alexander Jöckel: Star Trek Picard

Die Auferstehung einer Legende „Kein Vermächtnis ist so reich als Ehrbarkeit.“[1] So beiläufig dieses William Shakespeare-Zitat von Admiral Jean-Luc Picard[2] in der gleichnamigen Serie auch erwähnt werden mag, so illustriert es doch den Kerngedanken der Hauptfigur. Science Fiction-Autoren greifen oft aktuelle gesellschaftliche Probleme auf, um diese kritisch zu beleuchten. In der Serie Picard beziehen sich die Autoren auf das Thema Migration (s. Mauer zwischen USA und Mexiko) und auf den Umgang damit durch Politiker: isolationistisches und national-territoriales Verhalten (s. Brexit). Die Romulanische Sonne wurde zwischenzeitlich zur Supernova.[3] Die Föderation sicherte anfänglich bei der Rettungsaktion vonRead More
Verbrannt, verfemt – und wieder auferstanden Drei Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs brannten im Dezember 1948 wieder Bücher – dieses Mal in Amerika. Es waren Comics. Sie waren des Teufels. Schüler und Lehrer der katholischen Pfarrschule von Binghamton, New York, hatten sie in der Woche vor Weihnachten bei einer Haustüraktion eingesammelt, aus Buchregalen und von unter den Betten hervorgezogen. 2000 Comicbücher und Hefte kamen so zusammen. Auch in Rumson, New Jersey, gingen die Pfadfinder auf eine zweitägige Comicjagd. Der Junge, der die meisten Comics eingesammelt hatte, erwarb sich dasRead More

Posted On September 1, 2020By Michael FriedericiIn Crimemag, CrimeMag September 2020

Michael Friederici: Hexenjagd im Hamburger Hafen

HarbourFrontberichterstattung Das Hamburger Harbour Front Literaturfestival hat alles: Kohle, Personal, einen englischen Namen und jede Menge eingekaufte A, B und C Promis – gepimpt, weil‘s halt sein muss, mit ein paar lokalen Spezln, die sich geehrt fühlen.  Die übliche systemrelevante Melange also. Und als hätte man in Hamburg noch nicht gemerkt, dass die ökonomistische Wachstumsidee  tief in einer Legitimations Krise steckt, zerfleddert sich die Vorlesereihe auf mittlerweile 37 Tage (9.9. – 18.10.). Das Profil des Veranstaltungsmarathons besteht noch nach elf Jahren in einer Ansammlung von Schaufensterveranstaltungen der Verlagsmarketing-Abteilungen, mit derRead More
Jerusalema – Yearning for Home, Yearning for Africa One of the surprising outcomes of Covid-19 has been the viral sensation of the gospel hit Jerusalema written by Master KG and sung by Nomcebo Zikode, both South Africans. – From Sandra Baker. The four-minute 14-second song was initially uploaded eight months ago, on 12 December 2019, and has spread like contagion with over 107 million views, four times the number of Covid-19 infections (30 August 2020). Unsurprisingly, the song featured in the top four South African songs for 2019. But itRead More

Posted On September 1, 2020By Thomas PrzybilkaIn Crimemag, CrimeMag September 2020

Sekundärliteratur: About Crime Fiction

Hinweise zur Sekundärliteratur von Thomas Przybilka – Auszug aus der aktuellen Lieferung Seit Jahren bibliografiert, archiviert und kommentiert der Ehrenglauser-Preisträger Thomas Przybilka in seinem BoKAS (= Bonner Krimi-Archiv Sekundärliteratur) wissenschaftliche und publizistische Arbeiten aus aller Welt, die sich mit den unendlichen Facetten von Kriminalliteratur befassen. In unregelmäßig regelmäßigen Abständen erscheinen dann seine unschätzbar wertvollen Zusammenfassungen der aktuellen Sekundärliteratur, die jeder zur Kenntnis nehmen muss, der sich auch nur ein bisschen über seine Lieblingsliteratur kundig machen möchte. Ein solcher „Newsletter“ hat leicht einmal 160 bis 200 Seiten; deswegen empfiehlt CrimeMag unregelmäßig ein paarRead More

Posted On September 1, 2020By Die RedaktionIn Crimemag, CrimeMag September 2020

Krimigedicht – von „Chicago“

25 Or 6 To 4 Waiting for the break of daySearching for something to sayFlashing lights against the skyGiving up I close my eyesSitting cross-legged on the floor25 or 6 to 4 Staring blindly into spaceGetting up to splash my faceWanting just to stay awakeWondering how much I can takeShould I try to do some more25 or 6 to 4 Feeling like I ought to sleepSpinning room is sinking deepSearching for something to sayWaiting for the break of day25 or 6 to 425 or 6 to 4 Constable Paul HirschRead More