CrimeMag August 2021 Category

Gewalt gegen Frauen Verhämmerung: Das Wort lässt sich nicht im Duden finden und ist wohl nur all jenen bekannt, die sich fachlich mit Medizin oder Materialkunde beschäftigen. Verhämmerung: Man denkt unweigerlich an Kraft und Gewalt, Verformung und Zerstörung. Mehrfach und an einer Stelle zudem in Versalien geschrieben taucht dieses Wort in dem neuen Roman „Letzte Ehre“ von Friedrich Ani auf. Darin erzählt der mehrfach preisgekrönte Schriftsteller und Drehbuch-Autor von kalter, unerbittlicher und brutaler Gewalt von Männern an Frauen. Ein Thema, das seit Menschenbeginn existiert, aktuell ist und bleibt, allerdings nochRead More

Posted On August 1, 2021By Bodo V. HechelhammerIn Crimemag, CrimeMag August 2021

Bodo V. Hechelhammer zu „Die fremde Spionin“

Eine Rezension und „Auf ein paar Worte mit …“ Titus Müller – von Bodo V. Hechelhammer. Titus Müller, 1977 in Leipzig geboren, studierte Literatur, Mittelalterliche Geschichte, Publizistik und Kommunikationswissenschaften und ist seit rund zwanzig Jahren als Autor sehr aktiv. Er hat zahlreiche Sachbücher und Romane veröffentlicht und dafür Preise und Auszeichnungen gewonnen; 2016 den HOMER Literaturpreis als »bester Gesellschaftsroman« für Berlin Feuerland. Besonders zeithistorische Stoffe haben es dem Mitglied im PEN-Club angetan, wie sein jüngstes Werk zeigt, welches sich mit der deutsch-deutschen Thematik im Kalten Krieg beschäftigt. Es ist ein Spionageroman: DieRead More
Ein Brand in Oxford Das wahre Leben, merkt DI Adam Fawley an, ist „sehr viel chaotischer als Inspector Morse“. Dieser Verweis kommt in Cara Hunters „No way out – Es gibt kein Entkommen“ nicht ohne Grund: Ihre Reihe spielt in Oxford, außerdem spricht DI Fawley gerade mit einer Akademikerin, die ihm wichtige Informationen vorenthalten hat. Und das kennen wir doch alle von Morse, Lewis und Hathaway. Aber trotz dieser Referenz an die berühmten Oxford-Rätselkrimis ist Cara Hunters Kriminalroman anders – moderner, differenzierter und viel stärker in der gegenwärtigen Welt verankert.Read More

Posted On August 1, 2021By Constanze MatthesIn Crimemag, CrimeMag August 2021

Vom Sehnsuchtsort Strand

Constanze Matthes über Bettina Baltschevs „Am Rande der Glückseligkeit“ „Blättere“ ich durch meine digitalen Fotoordner und meine Erinnerungen an vergangene Urlaubsreisen, fällt mir eine Besonderheit auf. Ich reise oft und gern ans Meer. Zweifellos: Ich bin ein Meeresmensch. Vor allem Inseln haben es mir angetan, auf denen man dem Meer gefühlt viel näher kommt. In der Kindheit ging es auf die Insel Usedom, meine Au Pair-Zeit nach dem Abitur verbrachte ich auf der norwegischen Vogelinsel Runde. Mein absoluter Wohlfühlort ist Ahrenshoop auf dem Darß. Hiddensee, Poel, Terschelling, Föhr, Amrum, Korfu,Read More

Posted On August 1, 2021By Die RedaktionIn Crimemag, CrimeMag August 2021

Krimigedicht von den Beatles

Run for Your Life (1965) Well, I’d rather see you dead, little girlThan to be with another manYou better keep your head, little girlOr I won’t know where I amYou better run for your life if you can, little girlHide your head in the sand, little girlCatch you with another manThat’s the end, little girlWell, you know that I’m a wicked guyAnd I was born with a jealous mindAnd I can’t spend my whole lifeTrying just to make you toe the lineYou better run for your life if you can,Read More

Posted On August 1, 2021By Thomas PrzybilkaIn Crimemag, CrimeMag August 2021

Sekundärliteratur: About Crime Fiction

Hinweise zur Sekundärliteratur von Thomas Przybilka – Auszug aus der aktuellen Lieferung  Seit Jahren bibliografiert, archiviert und kommentiert der Ehrenglauser-Preisträger Thomas Przybilka in seinem BoKAS (= Bonner Krimi-Archiv Sekundärliteratur) wissenschaftliche und publizistische Arbeiten aus aller Welt, die sich mit den unendlichen Facetten von Kriminalliteratur befassen. In unregelmäßig regelmäßigen Abständen erscheinen dann seine unschätzbar wertvollen Zusammenfassungen der aktuellen Sekundärliteratur, die jeder zur Kenntnis nehmen muss, der sich auch nur ein bisschen über seine Lieblingsliteratur kundig machen möchte. Ein solcher „Newsletter“ hat leicht einmal 160 bis 200 Seiten; deswegen empfiehlt CrimeMag unregelmäßig ein paarRead More
Was backstage passierte … „Ohne Paul war ein Bild von den Beatles kein Bild von den Beatles. Er war der Magnet, er war derjenige, den man ansah, derjenige, der die Stimmung der Situation transportierte.“ Das sagt der in Glasgow geborene Harry Benson, der wie kein anderer Fotograf an die Band und an ihre Mitglieder herankam und sie auch in privaten Momenten ablichten durfte. Der gerade erschienene monumentale XL-Band „Paul“ aus dem Hause Taschen  – auf 600 Exemplare limitiert und  zudem in zwei Art-Editionen erhältlich– gibt davon schönstes Zeugnis. 2013 gab es beiRead More