Allgemein Category

Posted On Februar 10, 2016By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Schwamm drüber 1 bild / 100 worte Und ich erlebte Freiheit, als ich unter Brücken schlief in Bern. Was für ein struppiger Hund ich doch war! Nur meine Schwestern liebten mich, bevor sie verschwanden, die Wölfe, versteht ihr. All those highways full of lost girls… Schwamm drüber. MR. TRUMP! Vier Sterne am Nachthimmel sind nach ihm benannt, jedoch die Sterne von Hillary und Marco leuchten heller. Kostenpunkt pro Stern: eine Handvoll Dollar. Zurück zu mir: Ich suchte und fand Unterschlupf, wham bam thankee m’am, und dann – Schwamm drüber –Read More

Posted On Januar 19, 2016By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Das heitere Zeitalter 1 bild / 100 worte Skizze für 1 Sci-Fi-Story: Nach 10’000 Jahren stellt sich heraus, dass in den gigantischen Datenmengen, die Weltraumteleskope uns über Jahrzehnte geschickt haben, selbstverständlich auch die Antwort auf die FRAGE NACH ALLEM verborgen lag, (und auch auf die Frage nach der Theorie von Allem, die aber niemanden mehr interessiert). ENDLICH! Keine Abgründe mehr. Nur noch Teilfragen und entspanntes Staunen über die Art und Weise, wie alles ineinandergreift. Das HEITERE ZEITALTER bricht an, das noch besser ist als das Goldene, nur ist kein MenschRead More

Posted On Dezember 31, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Rückwärts fliegen 1 bild / 100 worte Nicht größer als einsneunzig, nicht kleiner als einsachtundfünfzig: CHECK. Blutdruck (im Sitzen) nicht über 140/90: CHECK. Sehschärfe 20/20… nicht CHECK, aber kann man sowas nicht operieren? WIR WERDEN ASTRONAUTEN. Die Bewerbung läuft, nur das Studium war das falsche, doch NASA: Natürlich braucht es studierte Ethnologen im Raum. Weltraum. Dort draußen. Hach, wie aufregend, OH SUPERMAN, jetzt noch der Fitness-Test, OH MOM AND DAD, Susi kommt gleich wieder, sie fliegt nur schnell zum Mars. Und das beste daran: Wenn sie wiederkommt, ist sie 20Read More

Posted On Dezember 12, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Komm an meine Lende 1 bild / 100 worte Neues aus Cambridge. Dunkle Materie in Frisbee-Form könnte den Asteroiden aus dem Kuipergürtel gelöst haben, der dann auf unseren blauen Planeten fiel und die Dinosaurier auslöschte. Eine spannende These! – „Doch nenne mir Muse den Held dessen mächtiger Arm, das furchtbar’ Geschoss in der fruchtbaren Erde versenkte?“ – So hexameterte Madame, während sie den Nobelpreis entgegennahm, und dann, melancholisch: „Heute der Dino und morgen ich, Knochen in einer Ausstellung“ – doch halt. Da kommt schon ein Gigolo, um mit ihr „AmoreRead More
Gillian Flynn Dark Places Film
Verpasste Gelegenheit von Sonja Hartl Mit „Dark Places“ startet nun nach „Gone Girl“ die zweite Verfilmung eines Romans von Gillian Flynn in den deutschen Kinos. Tatsächlich eignen sich ihre Bücher auf den ersten Blick gut für eine Adaption: Sie haben einen handlungsreichen Plot mit (teilweise zu) vielen Wendungen und spielen in einem gut beschriebenen, genau zu definierenden Setting. Dennoch stecken in diesen vermeintlich einfachen Verfilmbarkeit einige Tücken. Zunächst sind Frauenfiguren bei Gillian Flynn nicht nur jung und alt, Opfer und Täter, Kumpeltyp und psychopathische Verführerin, sondern vor allem widersprüchliche Charaktere,Read More

Posted On November 12, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Neulich am Telefon 1 bild/100 Worte Neulich am Telefon: „Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!“ Etwa im Lotto? O Jubel, und was täte man dann? „Die GALA abonnieren!“ sprach eine Comic-Zeichnerin, die es satt hatte, sich im Stammcafé mit andern um die neuste Ausgabe zu kloppen. Leute. Bald ist Weihnachten. Legt zusammen, für ein Abo, und schenkt es der jungen Frau. – Oder aber der Anruf kommt von Juri Milner, Stifter des „Breakthrough Prize in Fundamental Physics“, der heuer 1370 Neutrino-Forscher durchtelefonieren muss. Sie alle haben gewonnen, insgesamt drei Millionen, Wahnsinn!Read More
Crimson-Peak-2015-News

Posted On November 4, 2015By Christopher WerthIn Allgemein, Crimemag, Film/Fernsehen

Kino-Shortcuts: Crimson Peak

Schöner Sterben Guiliermo del Toro liefert die ultimative Hommage an ein klassisches Unterhaltungsgenre: den Gothic- und Schauerroman. Christopher Werth hat sich Riechsalz besorgt und den romantischen Horrorfilm angesehen. Wir befinden uns um das Jahr 1900 im amerikanischen Buffalo. Mia Wasikowska spielt eine anämische, intellektuelle junge Frau, die davon träumt, Schriftstellerin zu werden. Und sie hat noch mehr Talente: Sie kann Geister sehen. „Hüte Dich vor Crimson Peak“ – das empfahl ihr der vermoderte Geist ihrer Mutter bereits als kleines Mädchen. Sie lebt allein mit ihrem verwitweten Vater (Jim Beaver), einemRead More

Posted On Oktober 13, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Die Jagd nach dem weißen Loch 1 bild / 100 worte Der irre Wissenschafter mit seiner roten Fliege und den Nike-Tupfenschuhen ist zurückgekehrt. Trippel-tripp! Er war abgängig; verzweifelt am Zufall: Nichts von all dem, was er gelernt (und gelehrt) hat, hält dem neusten Blick auf ALLES stand. Seine Rückkehr aber ist triumphal. Es gilt (so unser Freund) nunmehr HALALI HALALA die weißen Löcher zu erjagen! Die sind so imaginär wie ein Einhorn. Das lesen wir auf phys.org, auch dort der Schreiber SELTSAM gut gelaunt. Woher das Schmunzeln? Verirrt sich auchRead More
nakamura_dieb cover groß_

Posted On Oktober 4, 2015By Alf MayerIn Allgemein, Bücher, Crimemag

Roman: Fuminori Nakamura: Der Dieb

Der Ausdruck der Hände Er ist ein junger Fixstern am japanischen Literaturhimmel, jetzt hat Fuminori Nakamura mit „Der Dieb“ den ersten Auftritt im deutschsprachigen Leseraum. Alf Mayer fühlt sich an große Namen des Noir erinnert. Kühl und präzise wie ein Film von Robert Bresson, minimalistisch, existentialistisch, dabei sinnlich und metaphysisch, mit einem Ende für die Magengrube im Kopf, das ist Fuminori Nakamuras „Der Dieb“. Wir erleben ihn sogleich in Aktion, wie er auf einen Bahnsteig in Tokio mitten im Gewühl einem wohlhabenden Mann die Geldbörse aus der Manteltasche zieht. WirRead More
7 Me 109 Wrecks at El Daba

Posted On Oktober 4, 2015By Sandra BakerIn Allgemein, Bücher, Crimemag

The Kalahari Killings – Jonathan Laverick

A coherent and gripping whodunit Unsere Afrika-Korrespondentin Sandi Baker durfte von diesem Buch schon einen frühen Entwurf lesen. The Kalahari Killings von Jonathan Laverick thematisiert eine unrühmliche britische Vergangenheit in einem Land, das heute wieder Botswana heißt, und spürt einem sensationellen Mordfall aus dem Jahr 1943 nach. In 1943 two trainee RAF pilots were forced to abandoned their aircraft in deep Botswana. They left a note explaining they were looking for supplies and were never seen again. Local Bushmen in the area who had been hunting Giraffe were later charged with their murderRead More
Wahnsinn Brindisi_P1050997

Posted On Oktober 4, 2015By Alf MayerIn Allgemein, Bücher, Crimemag

Notizen vom alltäglichen Wahnsinn (2)

„Weil es sich rechnet“ Unser monatlicher Ausflug in den alltäglichen Wahnsinn dieses Mal als Hinweis auf sechs Sachbücher, deren undosierter Genuss leider geeignet ist, an der Vernunft als eine besondere menschliche Eigenschaft zu zweifeln. Wobei hier zweifellos lauter vernünftige Leute am Werke sind, denen eben der Zweck die Mittel heiligt – weil es sich rechnet. Die Wissens-Betrüger (AM) Er läuft und läuft, der große Betrug. Manipulation und die Verschleierung von Wissen und Informationen gehören zum Alltag der Ökonomie entfesselter Märkte, es gäbe geradezu marktwirtschaftliche Anreize zur Unehrlichkeit, sagt Colin Crouch,Read More
cm_kill-the-messenger-plakat

Posted On Oktober 4, 2015By Alf MayerIn Allgemein, Crimemag, DVD, Film/Fernsehen

Film: Kill the Messenger

Nolite necare nuntium – Tötet nicht den Boten Im Kino ein Flop, hat „Kill the Messenger“ dennoch eine wichtige und wahre Geschichte zu erzählen. Alf Mayer hat sich mit den Hintergründen beschäftigt und ist dabei vielen unter den Teppich gekehrten Schweinereien sowie einem frühen Beispiel des Internet-Journalismus begegnet. Man stelle sich vor, die Journalisten Woodward und Bernstein, die den Watergate-Skandal aufdeckten, wären nicht als „Die Unbestechlichen“ (1976) berühmt geworden, hätten damit keine Preise gewonnen, keine Karriere gemacht, sondern diese Arbeit hätte sie ruiniert, hätte sie Reputation, Karriere und zehn JahreRead More
Look at this

Posted On September 6, 2015By Die RedaktionIn Allgemein, Crimemag

Hausnachrichten

Interna, Termine, Veranstaltungen Liebes CulturMag-Publikum, auf einen ganz bestimmten Buchmesse-Termin wollen wir Sie schon jetzt aufmerksam machen: die CulturBooks-Party im Frankfurter Nordend-Restaurant „Odyssee“. Frank Göhre und Alf Mayer lesen aus ihrem Report „Cops in the City. Ed McBain und das 87. Polizeireiver“. Und Sie können Ratih Kumala “Das Zigarettenmädchen” samt ihrer deutschen Stimme Zoë Beck live erleben. Ratih Kumalas Roman gilt als eine Art „indonesischer ‚Buddenbrocks'“ und ist einer von acht Büchern (ja: in Worten acht), die dank der Tatsache, dass Indonesien im Jahr 2015 Ehrengast der Frankfurter Buchmesse ist,Read More
Bjork

Posted On August 19, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Swiss Variation 1 bild / 100 worte NO joy makes Tell a toy boy. All Björk and no PLOY makes Tell a toy boy. All Björk and no play MAKES Tell a toy boy. All Björk and no pay makes TELL a toy boy. All Björk and no May makes Tell A toy boy. All Björk and no mail makes Tell a TOY boy. All Björk and no pail makes Tell a toy BOY. ALL Björk and no pay makes Tell a toy boy. All BJÖRK and no play makesRead More

Posted On August 5, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Ant-Man und Wightman 1 bild / 100 worte Wir definieren als erstes eine Algebra R als der subatomare Raum, in dem Ant-Man verschwindet, mit fn als Testfunktionen für die Schwartzschen Distributionen, die noch nicht ausschließen, dass Frau Pym im Quantenfeld weiter anzutreffen, wo doch die Zeit, etc. Herr Minkowski lassen wir weg, soll er Kafi-Kirsch trinken mit den Kollegen vom CERN. Es mag dagegen gelten: H’ die Menge aller Zustandsvektoren, die eine Darstellung… Äxgüsi, aber was die Darstellung angeht: Wir haben hier ein zyklisches, hermitisches skalares Quantenfeld, und dann – Plankton?!?Read More

Posted On Juli 29, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Ein toller Kerl 1 bild / 100 worte “Ich fange dieses Heft nicht allein meinem künftigen Biographen zu Gefallen an, obwohl ich bei meinen Aussichten auf die Unsterblichkeit gewiss sein kann, dass ich einen erhalten werde“ – so beginnt der 22-jährige Sohn eines Maurers 1835 sein Tagebuch. Und: „Elise wird sich wundern, dass ich nur wenig über sie niedergeschrieben…“ Schon der Dreijährige wird ohne Ortsverschiebung vom Dänen zum Deutschen. – I believe in words. – „Wer kann gleichgültig so manche tausend Welten in sich versinken sehen und wünscht nicht, wenigstensRead More

Posted On Juli 15, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

MAMA-NASA 1 bild / 100 worte Stephen Hawkings über den FLY-BY der Raumsonde New Horizons an Pluto: WE EXPLORE BECAUSE WE ARE HUMAN, AND WE WANT TO KNOW. Jedoch! Ist Pluto neuerdings nur noch ein „Zwergplanet“, wenngleich ein „kleiner Riese“, doch keineswegs, Oscar Wilde, die Sorte, die Birnen züchtet. Oder bewacht. Oder verschenkt? WE WANT TO KNOW… Und auf der NASA-Website traten uns entgegen: 5 FACTS über die Atmosphäre auf Pluto. SUPERCOOL! versprach uns die niedliche Sprecherin, und was soll man sagen, sie hatte recht. (!) – Die Sonde habeRead More

Posted On Juli 8, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Familientag 1 bild / 100 worte „Meine ganze Sippe: Alte Frauen mit unmöglichen Hüten, auch sonst schon von Natur aus nicht gerade für eine Schönheitskonkurrenz ausgestattet: Bauerngestalten, wie sie Anker gemalt.“ – Damit können wir in unserer Sippe nicht dienen, nicht mit solchen Hüten, nicht mit solchen Frauen, selbst wenn bei Familientagen die eine oder andere Dreiundachtzigjährige schon mal nackt in den See springt. „Die Badehose: Das überschätzteste Kleidungsstück, das es gibt“, meinte eine Kusine dazu und hüpfte der Greisin hinterher. Wir andern bekleidet im Restaurant… was soll ich sagen?Read More

Posted On Juli 1, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Julimond 1 bild / 100 worte Gesang kommt auf. „Schaut mal, der Julimond!“ Den Satz stellt keiner in Frage, auch die nicht, denen der Mond seit jeher schnuppe. „Sei kein Frosch, sei kein Frosch, denn deine Schenkel schmecken süß…“ Gerne stellt man sich vor, wie dem Johann Wolfgang in seiner Studierstube diese Volksweise an die Dichterohren drang. Draußen umschlingt das ihm theure Mädchen den rotbackigen Sänger… verflixt. – Na, dem zeigen wir es! Mit PÖSIE. Der Julimond, der Julimond, damit lässt sich doch was machen. „Blue Cheese, I saw youRead More

Posted On Juni 11, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

In’e ghessam 1 bild / 100 worte „Dies ist meine Geschichte.“ Mal bin ich dir nah, mal bin ich fern, und was ich sein möchte ist dies: Der Wind in deinen Haaren, das Pedal unter deinen Füßen, die Träne auf deiner Wange, die Zigarette auf deinen Lippen… Es ist ein sonderbares Glück, ein Radieschen zu essen, so rot, so frisch, so knackig. Wann habe ich aufgehört, in den Himmel zu starren? Wann kommt der Zeitpunkt, wo alle Fragen gestellt sind und keine mehr bleibt, die noch gestellt werden könnte? „Licht,Read More

Posted On Mai 13, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Heiterkeit/Variant 1 bild / 100 worte Die Heiterkeit der jungen Bären, mit einer Prise Blutrunst, sie gehört dem Morgenlicht vor der Höhle… Dreh dich nach ihnen um. Dreh dich, dreh dich, dreh dich… Langsam! Erschreck die Tiere nicht, dann tun sie dir auch nichts, und ja: Mit 80 Jahren ist einiges möglich, eine Kreuzfahrt, zum Beispiel, durch fernöstliche Gewässer. Da tanzt der Gast, da lockt die Fülle, und beim Buffet kann einem übel werden vom vielen viel Zuviel. Stimmt es denn wirklich, dass Überfluss heiter stimmt? Achtung, ante Starboard: EinRead More

Posted On April 1, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Von Kindern und Wölfen 1 bild / 100 worte Es kann ein Bett nur soviel Menschlein tragen, die Glieder eng verschlungen, die Atemzüge fast synchron, nur hin und wieder zuckt ein Fuß, ragt eine Faust in die Höhe, ATTACKE, während der Geist in andern Körpern spazieren geht. Vorgeburtliche Erinnerungen. Wir kamen zu siebt, was unerwartet war, und einer von uns wollte lange nicht aufhören, mit dem Kopf gegen die Wand zu schlagen, BUMM, BUMM, BUMM, während Mutter träge rauchend sich neue Kinder ersann. Der Mondflug lag in weiter Ferne. InRead More

Posted On Februar 11, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Random TV VI 1 bild / 100 worte Mir war klar, dass sie logen. Was tut man nicht alles für seine Schäfchen? Der Ort, an dem die Leichen vergraben sein müssen, liegt nur 800 Meter vom Tatort entfernt… Damit holt Österreich back to back Gold! Wie hoch sind die Belastungen, warum müssen Skier gewachst werden. Genau das ist das Problem. Zurück zu Mustafa Hos. Wer trotzdem sein Geld an der Börse anlegen will? Der Ruf des Herzens muss Menschen verbinden. Mir gefiel auch das Drehbuch sehr gut, und jetzt der HinterkopfRead More

Posted On Januar 7, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Verlassen Sie bitte die Tanzfläche 1 bild / 100 worte Alle, die rote Socken tragen, außer Christian. Taxifahrer mit Hang zur Kurvenbeschleunigung. Bellende Hunde. Radfahrer in neonfarbener Radkleidung. Astronauten, die nur glauben, sie seien auf die Erde zurückgekehrt, tatsächlich aber in einer Zeitschlaufe festhängen. Kleidermotten. Es war Ondaatje, der hat damit angefangen. Personen mit weniger als drei Zähnen im Mund. Langstreckenschwimmer. J.F., du weißt, wer du bist. Hundebesitzer, die behaupten, ihre Hunde bellen vor Glück, wenn sie dich sehen. Vogeldarsteller. Die Mieslinge, die im November mein Fahrrad mitgenommen haben. ZugpassagiereRead More

Posted On Januar 1, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Hallo, hallo, hallo 1 bild / 100 worte Und ich sah hoch, und die Sterne regneten auf mich herab, rot und grün und blau, und dann dauerte es auch gar nicht mehr lange, bis alle sich umarmten. Und einer sagte, wann läuten endlich die Glocken vom Dom. Tatsächlich läuteten sie schon lange. Und ein anderer fragte: Funktioniert denn das mit dem Kälteschlaf überhaupt? Ich suchte nach Bildern, Zeit und Raum und Eisenbahn, doch es war einfacher, das Wurmloch ins Feld zu führen, und ja: Die Zeit ist eine Illusion, trotzdemRead More

Posted On Dezember 24, 2014By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Einst brachen wir auf 1 bild / 100 worte Hundert Worte sind kein Wort, wenn ein Kind geboren wird, denn es kennt die Sprache nicht, oder in seinem Innern wummert eine, die wir nicht verstehen. Unentwegtes Staunen über die Vorsprachlichkeit von Säuglingen. Vermindertes Staunen über die Nachsprachlichkeit sehr alter Menschen (wozu der Hirt im Stall nicht gehört, mit seiner Laterne, aus Holz geschnitzt, genau wie er selbst, und zwar von einem Brienzer) – Freunde, ich fürchte mich. Einst brachen wir auf, um alles besser zu machen, und jetzt sitzen wirRead More