All posts by Tina Manske

Posted On Juni 16, 2019By Tina ManskeIn Musikmag

Flying Lotus: Flamagra

Dass solch ein Album in den Top-20 der deutschen Charts landet, ist nicht selbstverständlich – auch wenn sich auf Flying Lotus seit seinem bahnbrechenden Album „You’re Dead!“ und besonders auch mit seinem Beitrag zu Kendrick Lamarrs modernen Klassiker „To Pimp A Butterfly“ mittlerweile Jazz-Fans, Hip-Hopper und Hipster gleichermaßen einigen können. Auch die Produktion von Thundercats „Drunk“ ging auf seine Kappe. Viele hochkarätige Freunde umgeben ihn also, und auch sein neues Album nach fünf Jahren hat er mit hochkarätigen Kooperationen gespickt (zum Beispiel die wunderbare Solange, George Clinton, Little Dragon oderRead More
Das ist doch mal eine schöne Idee: die lange Reihe der ethnologischen Weltmusik zu erweitern durch die bisher selten betrachtete Musik des weißen Europas. Burnt Friedman, einer der profiliertesten Elektromusiker – legendär sind seine Sessions mit Jaki Liebezeit, dem ebenso legendären Drummer von Can – hat es sich mit seiner „Explorer Series“ auf seinem eigenen Label Nonplace zur Aufgabe gemacht, diesen Schatz zu heben. Auch wenn das alles ein Fake auf hohem ironischem Niveau ist. Europa als Schmelztiegel verschiedenster Kulturen hat eine Unmenge an musikalischen Stilen hervorgebracht. Musik, wie FriedmanRead More
Vor dem Austritt ist vor dem Austritt Erschienen ist dieses Album am 29. März, dem geplanten Tag des Ausscheidens Großbritanniens aus der Europäischen Union. Jetzt, wo wir wissen, dass es erst spätestens am 31. Oktober soweit sein wird, haben wir also noch genügend Zeit, über diesen Liedern zu schwelgen. Wobei, schwelgen ist das falsche Wort. Gleich zu Beginn setzt Matthew Herbert dräuende Klänge, es ist eher eine Weltuntergangsmusik, die wir da hören. Und bei „The Tower“ dann auch ein drängendes Martinshorn. „The State Between Us“ ist getragen von Field RecordingsRead More

Posted On März 9, 2019By Tina ManskeIn Allgemein, Musikmag

Methyl Ethel: Triange

Jeder hat halt so seine Neurosen. Eine von meinen ist, dass ich noch jedes Mal, wenn ich den Namen Methyl Ethel höre, sofort den Song „Ubu“ im Ohr habe. „Why’d you have to go and cut your hair, why’d you cut your hair?“, rauscht es dann zuverlässig durch meinen Kopf. Aber man kann schlimmere Ohrwürmer erwischen. Seit diesem Song und dem dazugehörigen Album „Everything Is Forgotten“ bin ich jedenfalls, wie man auf englisch so schön sagt, „hooked“. Denn was Jake Webb und seine Band regelmäßig in den Äther blasen, istRead More

Posted On Februar 1, 2019By Tina ManskeIn Allgemein, Musikmag

Stagetime: Woog Riots auf Tour

CulturMag präsentiert die Live-Termine – jetzt Tickets gewinnen! Das neue Album der Woog Riots heißt „Cut-Up And Paste“ und wird am 1. März 2019 erscheinen. Im Pressetext dazu heißt es:„15 Jahre nach Bandgründung steht der Name Woog Riots mehr denn je für höchst einfallsreiche wie eingängige Popsongs. Deren Lo-Fi-Sound und Lyrik besitzen eine aufrührerische und zugleich zutiefst menschliche Qualität. Und ganz nebenbei zeigen Silvana Battisti und Marc Herbert, das charismatische Mastermind-Paar hinter Woog Riots, dass sich Politik und Privates, Kunst und Haltung, Liebe und Revolution als Lebenskonzept kontrovers und humorvollRead More

Posted On Januar 31, 2019By Tina ManskeIn Allgemein, Musikmag

Die Türen: Exoterik

„Keine Zeit, keine Liebe, kein Glück/ keine Zeit, kein Geld, kein Glück/ ich bin eine Krise“ Seit Tagen wird in sämtlichen deutschen Feuilletons dieses Album über den Klee gelobt. Und wer wäre ich, um etwas anderes zu behaupten, als dass „Exoterik“ ganz wunderbar und herrlich inspirierend geworden ist. Gerade ich, der ich doch so ein Krautrock-Aficianodo bin! Die Hausband des Staatsakt-Labels lädt hier in 19 Kapiteln zu einem Parforceritt durch eben dieses Genre ein, mit Einsprengseln von Psychedelic und Postpunk. Überall auf diesem Album rumpelt und rauscht es, mal mit,Read More
Der wahre Star des Romans Zur Beerdigung seines Jugendfreundes Viktor kommt Daniel, der seit langer Zeit in Asien lebt, in seine deutsche Heimatstadt zurück. Das ist der Beginn einer furiosen Reise durch Deutschland, die Welt und besonders durch das drogengetränkte Hirn von Daniel. Alles, was es zu diesem in den deutschen Feuilletons sehr erfolgreichen Buch zu sagen gibt, Pro und Contra, haben meine Kollegen Alf Mayer und Karsten Herrmann bereits hier gesagt. „Der letzte Huelsenbeck“ hat mich seltsam kalt gelassen, aber ich gebe zu, ich fand ja auch schon „FearRead More
Le Pop 9: Au Début Die Franzosen können nicht nur Weltmeister, sondern auch prima Popmusik – und zwar auch abseits der staatlich verordneten Radioquote. Die inzwischen neunte Ausgabe der stets geschmackvoll zusammengestellten „Le Pop“-Reihe konzentriert sich dieses Mal auf Künstler*innen und Bands, die noch nie auf den Compilations aufgetaucht sind und/oder noch vor Veröffentlichung ihres Debütalbums stehen. Und, hourra, fast alle der sechzehn Songs sind echte Entdeckungen – am Stück gehört klingt das Album wie ein besonders liebenswertes Mixtape, das die französische Brieffreundin aufgenommen hat. Die nostalgische Referenz ist durchausRead More

Posted On März 14, 2018By Tina ManskeIn Musikmag

Kreisky: Blitz

Veteranen Die Namen der besten Bands beginnen mit „Krei“ – Kreidler zum Beispiel, oder eben Kreisky. Alles an dem neuen Album der zuletzt genannten Österreicher ist einfach nur schön – angefangen bei diesem genial quietschgelben Cover. Ich möchte dieses Intro als Warnung verstanden wissen: hier schreibe ich aus der Position des Fans heraus. Musikalisch waren Kreisky selten so auf der Höhe: Es quietscht, funkt, beatet vom Feinsten. Die ersten Single „Veteranen der verlorenen Chance“ ist eine schöne Satire auf die ständig beleidigten Menschen, die sich immer im Nachteil wähnen. DerRead More

Posted On März 1, 2018By Tina ManskeIn Musikmag

Superorganism: dito

Kooperation via Cloud Superorganism heißen wie eine Supergroup, und sie klingen auch so. Schon seit dem letzten Jahr, als ihre Single „Something For Your M.I.N.D.“ erschien (die es u. a. auch auf den „Fifa18“-Soundtrack geschafft hat), halten sie die Musikwelt in Aufruhr und gelten als so einiges, aber auf jeden Fall als der nächste heiße Scheiß. Dabei sind die Mitglieder von Superorganism, deren Geschichte wie ein modernes Märchen klingt, gerade mal ihren Windeln entwachsen. Die Sängerin Onoro zum Beispiel ist 17 Jahre alt. Nachdem aber die Single raus war, warenRead More

Posted On März 1, 2018By Tina ManskeIn Musikmag

El Perro del Mar: We Are History EP

Empathisch Vor ungefähr anderthalb Jahren verzauberte uns Sarah Assbring aka El Perro del Mar mit ihrem Album „KoKoro“, auf dem sie die Einflüsse verschiedenster Kulturen zu vereinigen verstand. Auf ihrer neuen EP „We Are History“, die uns auf das nächste Album vorbereitet, macht sie ungefähr dort weiter, wo das letzte Album endete, schaltet aber gefühlt noch einen Gang runter. Waren die Songs von „KoKoro“ noch lose an den Grenzen des Tanzfloors ausgerichtet, diesen mit afrikanischen und asiatischen Harmonien umschmeichelnd, gibt sich Assbring dieses Mal sperriger und ruhiger. Songs wie „WeRead More

Posted On Januar 15, 2018By Tina ManskeIn Musikmag

Porches: The House

Schön schmalzig Mit dem Pop ist es ja so eine Sache: Er kann uns in kürzester Zeit entbrennen und glücklich und zerstört zurücklassen. Er kann aber auch in Referenzen ertränkt werden. Aaron Maine aka Porches hat die richtige Balance gefunden. Auf seinem dritten Album schwelgt er in einer Zeit, die die Älteren unter uns noch als die 80er-Jahre kennen. Eine Zeit, in der Ironie noch kein Hauptmerkmal von Musikprojekten war. Maine schmeißt die Rhythmusmaschine an und die Zweifel über Bord. Wer mit der Arbeit von Dev Hynes aka Blood OrangeRead More

Posted On Dezember 16, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Berthold Seliger: Klassikkampf

Emphatischer Aufruf Klassische Musik, der Besuch einer Oper oder einer klassischen Konzertes, ist, so zeigen es Studien und der gesunde Menschenverstand, etwas für die besseren Schichten und die ältere Generation. An dieser Tatsache ist seit Jahrzehnten nicht zu rütteln. Warum aber ist das so und muss das so sein? Konzertveranstalter Berthold Seliger hat ein Buch darüber geschrieben, wie der Betrieb funktioniert und wie man die Verhältnisse ändern kann. Aber was ist eigentlich diese sogenannte „ernste Musik“? Welche Kriterien legt man an sie an? Seliger schlägt drei Kriterien vor: Wahrhaftigkeit, AnspruchRead More

Posted On Dezember 6, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Fela Kuti Vinyl-Box

Auch so ein Klassiker Im Moment läuft eine sehr gute Dokumentation auf Netflix über den Begründer des Afrobeat, und man kann hoffen, dass sie vielen Novizen diesen großartigen Musiker näherbringen wird. Eines der faszinierenden Merkmale von Kutis Musik ist das Fehlen eines wirklichen Höhepunktes. Ein Song kann bereits mehr als neun Minuten auf dem Buckel haben, bevor man merkt, dass es jetzt erst wirklich losgeht, noch mehr Instrumente einsetzen etc. Da ist man dem Groove aber schon längst verfallen. Welchen Einfluss Fela Kuti auf die moderne Musik hatte, lässt sichRead More

Posted On November 1, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Fever Ray: Plunge

In-die-Liebe-Fallen Eine „Queer“-Ausgabe des Cultmags wäre nicht vollständig ohne die Review des neuen Albums von Fever Ray. Wenn es eine Künstlerin gibt, die das Wort „queer“ mit Leben füllt, dann wohl Karin Dreijer Andersson. Bereits bei The Knife, einer Band, die es leider nicht mehr gibt, hat sie zusammen mit ihrem Bruder Olof jegliche Grenzziehungen ad absurdum geführt, gendertechnisch und musikalisch. Mit Fever Ray verfolgt sie seit 2009 ein eigenes Projekt. Nun erscheint, eine gefühlte Ewigkeit (und acht Jahre) nach dem letzten Fever-Ray-Album „Shaking The Habitual“, die neue Platte –Read More

Posted On Oktober 17, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Maurice & Die Familie Summen: Bmerica

Maurice & Die Familie Summen: Bmerica Dieses Album sprüht vor funky Musikverständnis. Maurice Summen, Labelchef von Staatsakt und seit Jahren Teil von Bands wie Die Türen und der Der Mann (sowie viele andere, weniger bekannte) hat sich mit „Bmerica“ einen Traum erfüllt. Hier steht gefühlt eine Megaband auf der Bühne resp. im Studio. Zu den beteiligten Musikerinnen gehören der musikalische Direktor Michael Mühlhaus und Ramin Bijan von Die Türen, die Dancehall-Spezialisten Jérôme Bugnon und Tobi Cordes sowie – besonders lobend hervorzuheben – die Saxophonistin Susanne Folk sowie der Trompeter RichardRead More

Posted On Oktober 17, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Various: Soulsville U.S.A. / Studio One Supreme

Back to the roots Various: Soulsville U.S.A. A Celebration Of Stax Eine Legende besagt, dass die Produktionen des Stax-Labels in den 1960er-Jahren die Baumwolle als wichtigstes Exportgut aus Memphis, Tennessee ersetzten. Wenn man die Musik, die man auf dieser Platte findet, als Maßstab nimmt, muss das wohl stimmen. In diesem Jahr wird das Label, das wie sonst kein anderes für die Wurzeln der Soulmusik in den 60er-Jahren steht, 60 Jahre alt. Die Concord Music Group und Rhino Entertainment veröffentlichen nun eine megalomane 3-CD-Compilation von angesagten Songs dieser Ära. Mit „ARead More

Posted On September 15, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Romano: Copyshop

Schau ihn an, er macht sich keinen Kopf Vor zwei Jahren tauchte dieser verrückte Typ aus Köpenick auf der Bühne der deutschen Popmusik an der Schwelle zum Rap auf. Damals wusste erstmal keiner, wie Romano einzuschätzen war: Ist das Ironie? Satire? Gar Realsatire? Zwei Jahre später weiß man, der Typ meint das wirklich ernst. Und völlig zurecht gehen die Leute jetzt wieder ab, weil Romanos zweites Album (wieder produziert von Siriusmo) erschienen ist. Auf „Copyshop“ macht er weiter mit seinem Erfolgsrezept, nämlich extrem tanzbare Raps mit klugen und witzigen Texten.Read More

Posted On September 15, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Howard Jones: Best 1983-2017

Der süße Junge mit Credibility Howard Jones gehört zu den 80er-Jahren wie der mit Kirschen aromatisierte Schwarztee, die Ritter-Sport-Vollmilch-Schokolade und Ingolf Lück als Moderator von FormelEins. (Jeder, der dabei war, weiß, wovon ich rede. Die anderen müssen es glauben.) Zusammen mit Nik Kershaw – mit dem er bis heute auftritt – besetzte er die Position des süßen Jungen von nebenan, ein bisschen strange, aber auch sehr vertrauenswürdig. Nun hat Jones alle seine Hits auf 3 CDs gepackt. 3 CDs? So viele Hits hatte der doch gar nicht? Stimmt. Die dritteRead More

Posted On September 1, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Maya Jane Coles: Take Flight

Dunkler Tanz Mit „Take Flight“ veröffentlicht die 29-jährige DJ (sic! – obwohl das schreckliche „DJane“ hier ja soooo passend wäre) Maya Jane (!) Coles ihr zweites Album, das tatsächlich von vielen schon lang erwartet wurde. War doch „Comfort“eines der besten elektronischen Alben des Jahres 2013 überhaupt. Ihr Nebenprojekt „Nocturnal Shine“ konnte 2015 nur den dringendsten Bedarf an neuer Coles-Musik decken. Nun legt die britisch-japanische Musikerin sogar ein Doppelalbum vor. Eines gleich vorweg: Am besten ist sie, wenn sie Vocals verwendet oder verarbeitet, was Teil eins des Doppelpacks zur lohnenderen BeschäftigungRead More

Posted On August 1, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Irmler/Oesterhelt: Die Gesänge des Maldoror

Blick in die Abgründe Zeiten wie diese, in denen die schlechten Nachrichten nicht abreißen und die Welt zur Hölle zu fahren scheint, sind auch Zeiten für Misanthropen. Es sind daher genau die richtige Zeiten für ein Projekt wie das von Hans Joachim Irmler und Carl Friedrich Oesterhelt. Sie haben sich von den „Gesängen des Maldoror“ des französischen Schriftstellers Lautréamont inspirieren lassen, einem extrem gewaltrünstigen Text, der 1868 zum ersten mal erschien und damals fast unbeachtet blieb. Erst nachdem die Surrealisten um André Breton ihn in den 1920er-Jahren wiederentdeckten, nahm dasRead More

Posted On Juli 1, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Von Spar: Garzweiler EP

Geisterstadt Die Gruppe Von Spar aus Köln, bestehend aus Sebastian Blume, Jan Philipp Janzen, Christopher Marquez und Phillip Tielsch, gehört – zusammen mit zum Beispiel Kreidler – zu den innovativsten zeitgenössischen elektronischen Bands aus Deutschland. Mit ihrer Mischung aus Krautrock, Postpunk und Indie-Elementen begeistern sie zurecht eine immer breitere Masse. Auf ihrer neuen EP „Garzweiler“ nehmen sie sich den größten Tagebau Deutschland zur Brust und als Inspirationsquelle. Garzweiler wurde zum Zweck des Tagebaus evakuiert und zu einer Geisterstadt. 2006 war die umstrittene Erweiterung um Garzweiler II beschlossene Sache, seitdem istRead More

Posted On Juli 1, 2017By Tina ManskeIn Musikmag, News

Radiohead: OKNOTOK

Rockhistorie Solche Momente wie das erste Hören von „I Promise“, „Man Of War“ und „Lift“ hat man selten im Leben. Es ist, als würde man einem alten Freund nach sehr langer Zeit (20 Jahre!) wiederbegegnen. Oder als würde man eine Zeitreise ans Ende der 90er-Jahre machen und seinem eigenen Selbst, wie es dort war, wiederbegegnen. „OKNOTOK“, die Sonderedition, die nun 20 Jahre nach „Ok Computer“ als Doppelalbum erscheint, enthält neben dem Originalalbum drei neue Songs (s. o.) sowie eine Sammlung von B-Sides. Man sollte die Songs zusammen mit den VideosRead More

Posted On Juni 3, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Kreidler: European Song

Neue Ernsthaftigkeit Im neuesten Film von Heinz Emigholz „2 + 2 = 22 [The Alphabet]“, den er auf der diesjährigen Berlinale vorstellte und der hoffentlich bald auf DVD erhältlich sein wird, konstrastiert er Aufnahmen der Recording Sessions von Kreidlers „Alphabet“ mit den Bildern der Architektur in der Stadt Tiflis, in dessen Studios das Album aufgenommen wurde. Schon oft waren Thomas Klein, Alex Paulick, Andreas Reihse und Detlef Weinrich im Hintergrund für Emigholz tätig, nun sind sie zum ersten Mal auch die Protagonisten. Ein sehr sehenswerter Film, der Musik und BilderRead More

Posted On Juni 3, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Fehlfarben: Monarchie und Alltag

Referenzplatte Beim Wiederhören von „Monarchie und Alltag“ fällt erst einmal mehr auf, wie aktuell dieses Album wirkt. 1980 entstanden, ist es noch bei jeder Umfrage unter den Top Ten der wichtigsten deutschen Platten mindestens der Neuen Deutschen Welle, mehr jedoch aller Zeiten. Wer die Band nicht kennt, der wird sie leicht in die jetzige Produktion Berliner Provenienz einordnen, zwischen all die Trümmer- und Isolationsbands der Stunde. Aber wer soll das sein, der sie nicht kennt? Jetzt ist das Album „Monarchie und Alltag“ bei Bureau B in einer komplett remasterten VersionRead More

Posted On Mai 15, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

DJ Hell: Zukunftsmusik

After hour Seit 40 Jahren ist der Mann im Musikbusiness, und er wird nicht müde: Helmut Josef Geier alias DJ Hell schreibt mit seinem neuen Album „Zukunftsmusik“ an seinem eigenen Mythos frisch und fröhlich weiter. Es findet sich auf der neuen Platte alles, was das Spekrum der elektronischen Musik zu bieten hat, von sphärischen Klängen (Opener „Anywhere Anytime“, das an die sanfteren Stücke von Sufjan Stevens und Daft Punk erinnert) bis hin zu Acid-Trips. DJ Hell lässt sozusagen seine bisherigen 40 Dienstjahre am Hörer vorbeiziehen. Denn Zukunftsmusik, was soll dasRead More