All posts by Stella Sinatra

Posted On November 16, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Weltraum-Warenhaus 1 bild / 100 worte Zurück zum Wesentlichen: Das Universum. Ist es unendlich? Die Antwort lautet: Ansichtssache. Je nach dem, wen man fragt, schrumpft das Weltall mal, mal expandiert es, oder es ist ganz einfach da. Mal ist es einem Ei entsprungen, mal einer toten Gottheit. Der Urknall war oder war nicht. Wem ein Universum nicht reicht, kann sich viele denken: Multiversen mit variablen Dimensionen. All das liegt in der Auslage des Weltall-Warenhauses auf, wo auch der irre Wissenschafter seine Modelle anbietet. Wir entscheiden uns für eine Tüte Strings,Read More

Posted On November 9, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Ewige Liebe 1 bild / 100 worte Schnitt zum Sternenhimmel: Australien fliegt in einer perfekten Boomerang-Bewegung zurück zu unserem Planeten. Beim Eintritt in die Atmosphäre entzündet sich sein totes Restgehölz. Schnitt zur Erde: Die Ozeane sind dabei, das Loch, wo einst Australien war, mit Salzwasser zu füllen. In diesen Gigatümpel fällt nun – PLATSCH! – das kontinentale Brandgeschoss. Satellitenbild: Rauchwolken vernebeln die Südhemisphäre, Tsunamis rasen um den Erdball. Schnitt zum Erdmittelpunkt, in Hellboys Saloon sitzt die Dame in Lila:„Sie Unhold! Was haben Sie getan?“ – „Sweet Jane, wovon reden SieRead More

Posted On November 2, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Hölle 1 bild / 100 worte Hellboy betrachtet sich im Spiegel: „Ich erinnere mich an die Wärme der Hölle meiner Kindheit. Ich erinnere mich an die Wiegenlieder von Beelzebub. Ich erinnere mich an meinen wahren Namen, der sich im beschränkten Menschen-Blabla nicht aussprechen lässt. Ich erinnere mich an ihre Wangen, Milch und Rosen. Ich erinnere mich an ihren lila Anzug und den roten, roten Mund. Warum habe ich ihn nicht geküsst? Warum hat sie Australien mir vorgezogen? 34 Millionen Humanoiden und die gesamte Tier- und Pflanzenwelt verendeten elendiglich, als ichRead More

Posted On Oktober 26, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Gravitation 1 bild / 100 worte Ihre Augen sind dunkel, ihre Wangen Milch und Rosen, lila der Asbestanzug, den sie sich für die Reise zum Erdmittelpunkt hat anfertigen lassen. Auf einem Drittel des Tunnelweges kommt ihr Lava entgegen. Hey! Lava-lava-lava come back to me! Vergebens: Unerbittlich zerrt die Erdgravitation die Dichterin zum Planetenkern. Auf der Erdoberfläche, quasi als Tunneleffekt, stehen sämtliche Magnetfelder Kopf. In der Erdenmitte wartet lodernd: Hellboy. „Unsere Verbindung“, so der Höllenspross zur Dame, „schuf der Himmel.“ „Mein Begehr“, erwidert Miss Jane Austen, „gilt mehr Australien.“ „Welches AustralienRead More

Posted On Oktober 19, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Wandbehang 1 bild / 100 worte Landkarten an den Wänden, so weit das Auge reicht, Flüsse, Berge, Wald: Wir sind auf der Jagd nach dem Far. Auf dieser Reise begleitet uns eine Juristin, ein Admiral, ein Friseur. Oder war das eine andere Reise? Wir legen uns kurz hin, wir sind sehr müde und ohnehin ist klar: Wer das reine Hirn denken will, muss in die Mongolei. Dort residiert Dürrenmatt in einer Jurte und referiert über Faune, während um uns hier die Kinder singen, und dann die Sterne, und dann dieRead More

Posted On Oktober 12, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Quasi-Kristalle 1 bild / 100 worte Hier eine zweidimensionale Plattscheibe aus einer fünfdimensionalen hyperkubischen Struktur, gebastelt von unserem Freund Penrose. Von Penrose gelangen wir zu neueren Beschichtungen von Bratpfannen, Stahlpanzern, islamischen Mosaikmustern im Alhambra Palast in Granada, Spanien, 600 Jahre her, dem Darb-i Imam Schrein im iranischen Isfahan, 500 Jahre her, Bildern von M. C. Escher, 50 Jahre her, Daniel Schechtman, Chemie-Nobelpreisträger des laufenden Jahres, dem Fluss Khatyrka in Ostrussland, der Fibonacci Reihe, dem goldenen Schnitt, dem Abstand der Atome in einem Quasikristall, und so weiter und so weiter inRead More

Posted On Oktober 5, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Post-Einstein 1 bild / 100 worte Tötet nicht durch Hätschelei die schöne Blume Zaghaftigkeit. Diesen Satz entnehmen wir Herrn Walser, um unsere Verwirrung zu illuminieren. Robert, nicht Martin. Neuerdings rasen Neutrinos schneller als Licht durch die Gegend, und dabei will der Blick noch immer nicht aus dem Kopf heraus, so sehr man ihn auch schüttelt. Vergeht die Zeit für Kinder langsamer, weil sie ständig in Bewegung sind? Die Welt, vielleicht, nach Albert Einstein: Auch wir werden durch eingerollte Dimensionen reisen bis ins Vorgestern unserer Kindheit, wo uns die Eltern ausRead More

Posted On September 21, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Ilsebill 1 bild / 100 worte okay, und jetzt mal was gaaaaaaaaanz beklopptes: dem fischer sine Ilsebill, will nich so, as ik wol will, will kein haus und keinen thron, sondern einen klumpen gold. zack! fällt einer vom himmel: der erdnahe asteroid 3554 amun, knapp 2,5 kilometer durchmesser, zu 20% voller feinster metalle, gold, platin, what you will, ilsebill! – wir von der stella-factory sind grad so müde, wir können nicht mal großbuchstaben mehr. – ENde der story? nein, denn FALLS (ah – voilà!) die menschheit den aufprall überlebt, bringtRead More

Posted On September 14, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Mäuse klonen 1 bild / 100 worte Heute klonen wir eine Maus. Dabei hilft uns die University of Utah, deren Standort an mormonische Selbst-Vervielfältigung mittels Vielfrauenwirtschaft gemahnt. Nachteil dieser Vervielfältigungslust: Bis heute fehlt der „große mormonische Roman“. Zurück zu den Mäusen. Mäuse klonen ist nur der erste Schritt. Wir zielen auf Dinosaurier. Doch halt: Die Dinosaurier-DNA ist leider viel zu usselig. Dies meldet Leipzig, wo jüngst die Neandertaler-DNA entschlüsselt wurde: Die Vielbehaarten erweisen sich nicht als Verwandte, sondern als Fickfreunde des Homo Erectus, der sie später ausrottete. Leipzig sucht nunRead More

Posted On September 7, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Baum der Erkenntnis 1 bild / 100 worte Die Schuld ist gegeben, wir haben sie von Kain erhalten. Oder von diesem Baum da. Den Anschluss ans Universum erprobt die Physik gemäß ihrer Seligwerdung, wir erleben den Ritt auf dem Rücken des irren Wissenschafters mit, gedankenlos, frei. Endstation Australien. Oder Ayabe? „Ich bin das Universum!“ Was O Sensei damit meinte, wussten schon damals weder Schüler noch Familie. Goldregen ist ein Argument, das keinen Widerspruch duldet. Die Spur läge wohl in den Muskelsträngen vergraben, per musculum ad astra, Kopf an Auge: SchauRead More

Posted On August 31, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Gottesteilchen 1 bild / 100 worte Ein träger Tag am Strand, ein Getrampel in weiter Ferne: Über schwarze Steine und weißen Sand jagt die Priesterschaft des CERN und des Fermilab das Gottesteilchen, diesen blassen Godot im neusten Tunnel-Melodram der Teilchenphysik. „Wow, this looks like shit, but in a good way.“ Unser Blick schweift zur Sonne, brennt unverdrossen vor sich hin, paar Milliarden Jahre noch, way to go, Sonnen-Girl. Wahrscheinlichkeitserhaltung, what the fuck? Der Geist ist willig, aber das Hirn: schwach. Die Natur, Higgs-less or no, möchte, dass wir einen kühlenRead More

Posted On August 24, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Begrenzte Rationalität 1 bild / 100 worte Entdeckt zwischen den Seiten 240 und 241 der Taschenbuchausgabe von „Die Palette“ (Fischer Verlag, 1981): Ein sorgsam aus der Zeitung gerissener Artikel über einen Raubüberfall in Wohlen, der Bericht vom 5. Dezember 1986. Ein Zusammenhang ist nicht zu erkennen. Hubert Fichte, lange tot und so frisch und kühl wie der Wind im Frühling, legt in seiner Hamburg-Ode Welt und Zeit schichtweise übereinander und spinnt aus Hippiegesängen Wirbelstürme… „Atomgegner“ meint in dieser Weltzeit noch Atomwaffen-Gegner. „Auch ich wollte die wahre Liebe kennenlernen“. Der ZeitungsartikelRead More

Posted On August 17, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Schmetterlingsforscher 1 bild / 100 worte Wissenschaftliche Versuchsanordnung: Halbvoller Kinosaal. Ein Mann, mit Laken als Flattergeist verkleidet, spaziert an der Leinwand vorbei, für jeden sichtbar. Später erinnert ihn keiner. Fiasko! So schlittert die experimentelle Gespensterseherei direkt in die Binsen, wo Tändeleien zwischen Weidekätzchen an der Tagesordnung sind. (Anmerkung E.I.– phantom scribbling – „Nobody laughed.“) In der Pupille die Puppe: Ruft Barbie Ken? notiert sich nächtens der Lepidopterologe V.N., inspiriert vom Anblick eines Schmetterlings im Vorflügelzustand. Ach, Urlaub… die Sinne weit offen, die Kranialwindungen angefüllt mit Erhabenheit, bis dass uns dieRead More

Posted On August 10, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Neues Universum 1 bild / 100 worte Ein Kind wird geboren und wächst die ersten Jahre seines Lebens heran, unbewusst stumpf wie Gemüse, während die Außenwelt sich auf den Kopf stellt, um sein Universum zu vollenden. Jetzt neu auch mit RBT und relativen Lokalitäten! Energie und Impuls im Verbund mit 3D: Wir stehen kurz davor, hinter den Vorhang des Scheins zu schauen. Und ist da wer? Jawohl, Lewis Carroll, stark ergraut, sitzt an einem Steinway-Flügel und spielt die Mondscheinsonate für Alice. Ihre roten Schuhe klacken: Ich will nach Hause! –Read More

Posted On August 3, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Sterne zählen 1 bild / 100 zahlen …701, 702, 703, 704, 705, 706, 707, 708, 709, 710, 711, 712, 713, 714, 715, 716, 717, 718, 719, 720, 721, 722, 723, 724, 725, 726, 727, 728, 729, 730, 731, 732, 733, 734, 735, 736, 737, 738, 739, 740, 741, 742, 743, 744, 745, 746, 747, 748, 749, 750, 751, 752, 753, 754, 755, 756, 757, 758, 759, 760, 761, 762, 763, 764, 765, 766, 767, 768, 769, 770, 771, 772, 773, 774, 775, 776, 777, 778, 779, 780, 781, 782, 783,Read More

Posted On Juli 28, 2011By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Erlöser im Supermarkt 1 bild / 100 worte Der Erlöser: Fortsetzung. Kehrt nach misslungener Türmission zurück zu seinem Aushilfsjob im Supermarkt. Regaleinräumen, Kaffeepause, Regaleinräumen. Supermarkt = Schlaraffenland für Lebensmittel. Da. Garnelen, eben noch im kaspischen Meer beim Garnelensex, jetzt pfannenfertig abgepackt. Dort. Schinken live von Bio-Schweineseiten weggeschnibbelt. Noch mehr Schinken. Und noch mehr Schinken. Speck. Joghurt Quark Milch Auberginen Zucchini Erdbeeren Mangos Bio-Chips. Rindernacken-Aktion: Grill mich!!! Der Laden immer leer, Wildwest ohne Cowboys und Pferde, ruthenisches Salzkraut bläst durch die Gänge. Hier durchleidet der Erlöser sein Martyrium, hadert mit demRead More

Posted On Juli 13, 2011By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Nebeltropfen 1 bild / 100 worte Annemarie Schwarzenbach erwähnte einst am Rande einer Einkaufsliste mit Brot, Gemüse ein Volk im Hochland der Paschtunen, das über Nebeltröpfchen Nachrichten von Verstorbenen empfängt. Was die Toten sagen: Ihr Kinder des namenlosen Elends, Hoffnung naht, harret der Ziegen! Aha: – Klopf klopf. – Wer da? – Der Erlöser. – Was wollen Sie? – Erlösen! – Aber wovon? – Von all euren Ängsten und Sorgen. – Und wo sind nun die Ziegen? – Comme toujours auf Drogen. – Ach! – – – Wir befragen dazuRead More

Posted On Juli 5, 2011By Stella SinatraIn Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Gammastrahlenrülpser 1 bild / 100 worte Beuys trug fast ständig einen Hut, als sei er stets Fußgänger. Damit war er immer in der Rolle des Wanderers. Auch Sterne wandern gerne und verirren sich dabei manchmal in die Nähe supermassiver schwarzer Löcher, die still und hungrig auf der Lauer liegen. Dramatische Vorgänge sind die Folge. Der Stern wird ratzfatz verschlungen, das schwarze Loch emittiert einen orgiastischen Gammastrahlenrülpser, welcher 3,8 Milliarden Jahre später, am 28. März 2011, den Swift-Satelliten der NASA erreicht. Kurzzeitig ergreift eine gnostische Extase das überdimensionale Daseins-All. Spiritualität schwapptRead More

Posted On Juni 29, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Fallada Fallada 1 bild / 100 worte Fallada, Fallada, da du hingest, bis Mario Puzo kam und dir den Kopf abschlug, und der liegt nun hier, in meinem Bette, in einer widerlichen Lache aus Blut. Ach, hilft kein Kuss, keine Liebkosung mehr, aus dieser Schweinerei wird weder Frosch noch Prinz. – Sweet princess, habt ihr euch wieder bei der Lieferung Kokain bedient, die die Kalabresen neulich bei uns abgeladen? – Halt! ruft da Dante der Florentiner. Nicht jeder Kalabrese ist ein Krimineller! – Korrekt, vermerkt Puzo, manch ein Gentleman kommtRead More

Posted On Juni 22, 2011By Stella SinatraIn Musikmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Menetekel 1 bild / 100 worte Songtext für die nächste goldene Schallplatte Richtung Universum: O SUPERSTAR, O VFTS 682, ÄUßERST HELLER STERN WENNGLEICH VERSCHLEIERT DURCH ROTEN STAUB, DU FLÜCHTLING AUS DEM RMC-136 CLUSTER, WIRD AUS DIR WOHL EINE SUPERNOVA, ODER GAR EIN MIT BLOßEM AUGE ZU ERKENNENDER GAMMASTRAHLENAUSBRUCH, URKNALLGLEICH IN SEINER HELLIGKEIT? – Refrain: LALA OJ, OJA, LALA OJ, KATALOGISIEREN WIR DAS DOCH MAL, LALA OJ, OJA, LALA OJ, UNTER DER NUMMER GRB 080319C ODER SO. – Brücke. Zweite Strophe. Refrain. Enden mit OJ! OJ! – Vertonung durch LAURIE ANDERSON,Read More

Posted On Juni 15, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Magellansche Wolken 1 bild / 100 worte Gefangen im Netz des Kunden wandert unser Herz bloßfüßig durch die magellanschen Wolken und sehnt sich nach Elfriede. Zwei Wolken gibt es, eine groß, eine klein, beides sind Zwerge. O Frühling, der die Lüfte wärmt, o Elfriede, deren Augen Sterne sind, o Pest, Asteroid und atomares Verderben, ihr seit Jahrhunderten quacksalberisch verabreichten Mittel gegen die Menschenkrankheit der Planeten: Die Heilkunst ist heute weiter. – – – Wir sind es nicht. Elfriede verwirrt uns die Sinne, wir wollen mit ihr auf ein Lager sinkenRead More

Posted On Juni 8, 2011By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Irrlichtern 1 bild / 100 worte Dies sind die Kinder der Landschaft, die heraufgekommen sind aus der Gefangenschaft, die Nebukadnezar, der König zu Babel, hatte weggeführt und die wieder gen Jerusalem kamen: Serubabel, Jesua, NEHEMIA, Asarja, Raamja, Nahamani, Mardochai, Bilsan, Misperetz, Bigevai, Nehum, Baana. Und die Torhüter: Die Kinder Sallum, die Kinder Ater, die Kinder Talmon, die Kinder Atkub, die Kinder Hatita, die Kinder Sobai. Die Tempelknechte. Die Sänger. Das Volk irrlichtert, so sehr man es auch schlägt und rauft. Nimm die Zeit weg, und der Abend ist der Morgen!Read More

Posted On Juni 1, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Quantenselbstmord 1 bild / 100 worte Die Zeit, in der ich bewusstlos lag, kann nach der Uhr gemessen nicht lange gewährt haben – sie entsprach wohl ungefähr der Spanne, in der ein radioaktiver Atomkern zerfällt [oder Quantenmechanisches dergestalt] – die Experimental-Schussanlage aktiviert [mittels eines Schalters], welche der Physiker mir eingerichtet, dieser wilde und zerstörerische Geist, den ich [& der wie ich] – liebte – [klick] in letzte Dinge einzudringen [klick] von der Kugel durchbohrt [klick] nicht durchbohrt [klick] die sechste in zweiter [klick] und siebente [klick] in dritter – – –Read More

Posted On Mai 25, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Tamam shud 1 bild / 100 worte Zeit: 1. Dezember 1948; Ort: Somerton Strand in Adelaide, Australien; X bezeichnet die Stelle, wo die Leiche gefunden wurde. Der Mann war Anfang 40, in guter körperlicher Verfassung, Todesursache: Gift. In einer geheimen Tasche seiner Hose fand sich ein Papierfetzen, herausgerissen aus einer Übersetzung des „Robaiyat“ von Omar Khayyam (12. Jh.) mit den persischen Worten: TAMAM SHUD („fertig“), möglicherweise die Spur zum Schlüssel für eine kodierte Botschaft, die bis heute unlesbar bleibt… „Der Forschung Meister, die zum Dunkel drangen – Der Tugend Leuchten,Read More

Posted On Mai 18, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Wunschbriefmarken 1 bild / 100 worte Eine Briefmarke zum Andenken an die Astronauten, die den Mars kolonisieren und nicht heimkehren werden, denn den Mars erreicht der Mensch nur mit Einweg-Fahrkarte. Eine Briefmarke für das Schwarz in den Flügeln des Ulysses-Schmetterlings. Eine Briefmarke für Philip K. Dick. Eine Briefmarke zur Ehrung der Farben über der Ostsee kurz vor der Landung der Außerirdischen. Sie gleichen uns recht bedingt. Eine Briefmarke für Squee, der wusste, dass sie kommen werden. Iiiiiih, iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiih, schreit Squee. Wo ist Ihonen Vasquez jetzt? Zeugt auf dem Mars Steinkinder.Read More

Posted On Mai 11, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Schleifen-Quantengravitation 1 bild / 100 worte Die Tanten sind in die Pampas gereist und erkunden in Gummistiefeln und Blümchenkleidern die Schleifen-Quantengravitation. Skype-Meldungen kommen unregelmäßig und sind verpixelt, lässt sich Stevie Smith nun doch einen Schnurrbart wachsen? Das Universum ertrinkt nicht, es winkt, so lautet die gute Nachricht, deren Fortsetzung unverständlich bleibt, weil sie Else Lasker-Schüler auf dem Rücken eines Renaissance-Elefanten liegend in den Äther gesampelt hat. Flache Spin-Netzwerke verdrängen den Herrschaftsdiskurs von Zeit und Raum und die Damen, neuerdings im Negligé, verbrennen das knisternde „Nichts“ am Lagerfeuer. Derweil im BlockhausRead More