All posts by Stella Sinatra

Posted On Mai 23, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Aus dem Fenster 1 bild/100 worte Während wir noch aus dem Fenster starren, ist der Sufi längst im Kosmos unterwegs, besucht die Engel, trägt ihre Ansichten zurück zu seinem Pir. Die Meldungen sind düster, die Engel deprimiert. Dazu könnte Mensch wohl sagen: Mir doch egal! denn fehlte ihm nicht oft genug das Mitgefühl der Engel? Den Pir wiederum treibt eine andere Frage um: Jeden Abend beim Einschlafen verlässt er umstandslos seinen Körper, nur im Wachzustand will ihm das Kunststück nie gelingen. Jaha-ja, Kleist. Am Fenster spaziert grad ein Mädchen vorbei.Read More

Posted On Mai 16, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Space-Born 1 bild / 100 worte Jane rennt. Rennt rennt rennt. Dick hüpft. Hüpf hüpf hüpf. Das waren damals: Spaß mit Dick and Jane in der amerikanischen Grundschule. Die Wahrheit erfuhren wir später: Jane starb mit sechs Wochen, Dick fiel dem Wahnsinn anheim. Die pure Tristesse. Und wohin nun mit unserem ganzen Rennen und Hüpfen? Zur Olympiade nach Russland vielleicht? Ach was – ab in die Neutrino-Bahn zur nächstbesten Supernova, wo uns der Rachen des gierigen Gadolinium erwartet. SPACE-PORN! Brought to you by NASA und CERN. Zirrp, zirrp, Gammastrahlen blitzen,Read More

Posted On Mai 9, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Existenzwahrscheinlichkeit 1 bild / 100 worte 1:800’000’000’000’000’000’000 – das ist die Wahrscheinlichkeit, dass es jeden einzelnen von uns auf diesem Planeten gibt. Wer hat das errechnet, wozu, und wer hat dafür bezahlt? Der Steuerzahler, hofft der Steuerzahler, der schon genügend politische Hauptlaster unterstützt und ungern tiefer in die Verdammnis schlittern möchte. Dann lieber ausreisen, salut les copains! oder ins Mathematiker-Camp zum Chinesen, der auch alles ausrechnet aber zu anderen Ergebnissen kommt. Chinesisch eben. Read about it in ze Internetz! Noch schlimmer als gratis verbreitet zu werden ist, gar nicht verbreitetRead More

Posted On Mai 2, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

dripdrop 1 bild / 100 worte dripdrip, drip, dripdrip, drip, drip, dripdrip, drop, drip, drop, dripdrip, dripdrip, drop, drip, drip, drip, drop, drop, dripdrip, drip, drip, drip, drip, dripdrip, drop, dripdrip, drip, drop, drop, drip, drip, drip, drip, drop, drip, drip, dripdrip, drop, drip, drip, drip, drip, drip, drip, drip, drip, drip, drip, dripdrip, drop, dripdrip, drop, dripdripdripdrip, drop, dripdrip, drop, drip, drop, drop, drop, drip, drop, drip, drop, dripdripdrip, drop, drop, drip, drip, drip, drip, dripdrip, drop, dripdrip, drip, drop, drop, drop … drop … dripdrip, drip, drop, drip,Read More

Posted On April 25, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Tscheck ze Ripper 1 bild / 100 worte Ein Supercomputer gespeichert mit Wissen, der das Ende des Universums überdauert? LOVE THE IDEA. Reiten Sie doch nicht gleich weiter, bleiben Sie, trinken Sie einen Espresso, das Geschenk eines Freundes aus Neapel. Ex-ze-llent, nicht wahr? Ich frage mich nur, wer Ihren Computer denn benutzen soll. Zukünftige Universen? LOVE THE IDEA. Aber, unter uns, wie will er den Hitzetod überstehen, der auf unser aller All zuknattert? Zeitkristalle. LOVE THE IDEA! Und welches Wissen speichert dieser Superspeicher nun? Reste von Hirnströmen? Loops aus glücklichenRead More

Posted On April 18, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Love Story 1 bild / 100 worte Anweisungen: Besorge Magneten aus dem Müll hinter der Magnetfabrik. Vergiss keinesfalls Schutzbrille und Handschuhe. Arbeite mit Verstand und ausgeruht. Sämtliche Flächen mit schwarzem Tuch abdecken, Türen zuziehen. Nicht an der Hauptstromquelle rumdaddeln. Zum Umgang mit Laser: Immer eine Hand in der Hosentasche behalten, entlastet das Herz, falls eine Ladung dich trifft. Ja, und dann? Wir verzwirbeln hier Magnetismus mit Elektrizität und zwingen dem Ergebnis unseren Willen auf. Auch dem Laserstrahl ihres Blicks? Das Material kommt auf maximal 180 US-Dollar. Ich leide! Folge deinemRead More

Posted On April 11, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Zweitfassung 1 bild / 100 worte ZWEITFASSUNG: Jetzt, wo alle auf mich schauen, immerhin mehr als in den ganzen Jahren, seitdem Stockholm für meinen Scheintod eine Million, wollte ich sagen: ICH BIN IM SYNDROM GEFANGEN, ich hätte mehr Sex reintun sollen, damals, viel mehr, so viel, dass Stockholm nie, Stockholm (O-Ton): „O nein, dem da? Nie!“, obwohl, das hat nicht mal Kollegin Elfriede, UND DIE IST ECHT, Elfriede mein Herz, lass uns miteinander durchbrennen, ja? Multiversen warten auf uns, du schiebst den Rollstuhl, und ich, NOBELPREISTRÄGER GEFLOHEN, das wird sieRead More

Posted On März 31, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Messfehler 1 bild / 100 worte Frage: Was sind wir? Antwort: Staub, niedrig und hoch, und Erntedank für Achat und Rubin – wie ging die Frage noch mal? 100’000 Vögel machten sich auf zum Simorgh, nur 30 kamen an, abgeknallt über Italien: Beim Opera rollen die Köpfe. Am Ende sind IMMER die Kabel schuld (meinen die Kollegen in der Garderobe). Ohnehin wird dauernd falsch gemessen, selbst die Steine sind jünger geworden, seitdem die Uranpartikel hurtiger zerfallen, O Milch, du geile Straße, summt der Hauptvermesser, während er die Linsen vom StaubRead More

Posted On März 28, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Penrose & du & ich 1 bild / 100 worte Physik macht Herzrasen, dafür ist sie da. Penrose redet von einem Universum masseloser Teilchen, das unweigerlich auf uns zukommt, und was wird dann aus uns? Dein Blick auf mich & das Weltall implodiert, zu den Klängen von Rage against the Machine, fuck you I won’t und so weiter: tock, tock, tock, tock, ZIRR: Stillstand vor Glück, nicht vor Schreck, das muss einer schon hinkriegen, damit er mich kriegt… Okay, ja, es wird Frühling, mehr wollte ich nicht sagen, am StraßenrandRead More

Posted On März 21, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Leptoquark 1 bild / 100 worte Der Leptoquark isst nur noch Käse. Jeder Tag ist weißer Tag für den Leptoquark, der auf dem Kohlenfahrweg joggen geht und mehr auf sich achtet, seitdem er nicht mehr ins große Protonen-Theater passen will. Der Leptoquark steht kurz davor, mit seinem pseudoskalaren Wichselwerk ganz aus der Oberliga im GUT rauszufliegen. Ach, er war eine Brücke! Jetzt ist er ein Sumpf. Er war ein Bindeglied! Jetzt liegt er uns auf der Tasche. Der olle Leptoquark. Kein Quark macht mehr rechtslinks mit ihm, kein Lepton bewundertRead More

Posted On März 14, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Puff. Puff. Puff. 1 bild / 100 worte S steht für Sultanfresser, Strahlengänge in die Alte Welt oder die Andere, die ganze Liste, Granada, Death Valley, Engelberg, Isfahan und die äußere Mongolei, Stich rein, Stich raus, Stich rein, Stich… ruhig. Ganz ruhig. Erst kommt heute, dann wieder heute, dann noch einmal heute und immer so fort bis zum Nicht-heute Heute, an dem der Kopf platzt und das Omelett sein Gelb im Weiß weit, weit hinter sich lässt. Puff. Puff. Puff. „Ein Huhn wird jetzt nimmer draus, und auch kein Hahn.“Read More

Posted On März 7, 2012By Stella SinatraIn Musikmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Paint it Red 1 bild / 100 worte Der Asteroide kommt erst im nächsten Februar. Weltende, spitze Bürger, fliegende Kirchtürme, steht alles im Netz, fühlt sich an wie immer. Die Anstreicher berichten, sofern sie nicht mit Streichen beschäftigt sind. Was sagen sie? „Paint it Red!“ The Town? „Ne. The Doomsday-Gesteinsbrocken aus dem All!“ Der Firlefanz-Asteroide, wir nennen ihn mal so, denn wer will schon DA 14 heißen? „Wir haben den Namen ersonnen!“ Jaja, haltet den Schnabel, ihr Anstreicher. Unser Firli landet also in 2013 mittendrin im Rapsfeld und verwandelt sichRead More

Posted On Februar 29, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Nullzustand 1 bild / 100 worte Verstehen wir das richtig: Den Nullzustand gibt es nicht. Es gibt ihn auch nicht nicht. Eindeutigkeit hat ausgedient, Klarheit ist ein Gerücht, Transparenz die Maus vor der Schlange komplexer Tatsachen. Die Wahrheit – pravda, truth, vérité – qu’est-ce que c’est? (AHA AHA HA, AHA AHA HA) Das waren noch Partys, schwarz wie die Nacht. Zurück zum Vakuum. Unentwegt entstehen und vergehen Dinge in diesem Nullgrad-Nullschlund-Nullzustand… was für Dinge, lassen wir beiseite, aus Unwissen, oder aus… Hmmm. Diese … Dinge, ces choses, sind doch nichtRead More

Posted On Februar 22, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Weltherrschaft 1 bild / 100 worte Psychotisch aus der Reihe tanzende Signale von 1977 weiter unerforscht weil unmodern >> außer im Kreis der heiligen Narren >> verseucht vom Wurm das Murr in Menschenhirne einpflanzt um Spezies in den Wahnsinn zu treiben >> endlich Weltherrschaft das Experiment noch im Vorstadium viz. GENKI >> Mann und Katz im Dualsystem des Bettes befangen >> will man sich vorstellen nein will man nicht >> Botschaft des erratisch eingefangenen Allsignals: MacDonalds ist einfach gut oder Hanna ich liebe dich und Hanna >> ausgebüxt mit einemRead More

Posted On Februar 15, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Vermisst 1 bild / 100 worte Meldung aus dem Tunnel: Im Trümmerfeld des Photonenbruchs werden weiter vermisst: Stringbälle, Colorone und Leptoquarks, fernerhin faule Photonen, welche ähnlich dem Grinsen einer Grinsekatze im Raum hängen bleiben, wenn der Haupt-Act längst gelaufen ist. Bodenquark und Bodenantiquark haben sich zu einer neuen und aufregenden Verbindung zusammengeschlossen. Herzlichen Glückwunsch! Wir hoffen weiterhin auf die eine oder andere Extra-Dimension, hauptsächlich jedoch stöbern wir im sprichwörtlichen Heuhaufen. Was wir wohl mit der Nadel tun werden, wenn wir sie finden? Uns ein Bettchen nähen vielleicht, auf dem wirRead More

Posted On Februar 8, 2012By Stella SinatraIn Musikmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Dickens-Radio 1 bild /100 worte VERMISCHTE MELDUNGEN: Erneut Leiche aus der Themse geborgen. Immer mehr Kinder leben auf der Straße. Reichtum kein Garant für Glück, Liebe. Quo vadis, Amerika? Dringend gefordert: Reform des Justizsystems. KULTUR: „Hamlet? – Pah! Lächerlich! Heute jemand den Hamlet spielen! Vorbei – vollkommen vorbei!“ TAG FÜR TAG: Starrend weiße Häuser, starrend weiße Wände, starrend weiße Straßen, starrend weiße, dürre Landwege und starrende Hügel, deren Grün die Sonne versengt – REISE: Dover liegt kaum beachtenswert an der Küste und verbirgt wie eine Art Meeresanemone ihren Kopf inRead More

Posted On Februar 1, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Agent 1 bild / 100 worte Aber [I]ch schweife mal wieder ab. Solange wir nicht genauer wissen, wie [D]ie elektronischen Verbindungen des Gehirns funktionieren, bleiben Drogen das wichtigste Mittel des Verhörspezialisten […] Barbiturate sind dabei natürlich so gut wie wirkungslos. Jeder, dem auf diese Art und Weise beizukommen ist, würde auch den infantilen Methoden jedes amerikanischen Polizeireviers sofort erliegen. Scopolamin wird häufig [E]rfolgreich eingesetzt, wenn es darum geht, den Widerstandswillen zu brechen, allerdings beeinträchtigt die Droge das Erinnerungsvermögen: Ein Agent ist vielleicht bereit, seine Geheimnisse zu verraten, kann sich aberRead More

Posted On Januar 25, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Schwarze Schnüre 1 bild / 100 worte Wie meinte neulich Wilczek: „Wenn die Alternative lautet: Entweder du träumst auf ewig nett oder du dämmerst langsam weg, dann nehme ich persönlich gern die Träume.“ – „Und woher weißt du“, sagte Hawking, „dass du nicht schon seit immer träumst und auf ewig weiter träumen wirst?“ – „Stephen! Dir ist die Witwe zu Kopf gestiegen!“  – Das war an seinem Geburtstag, den wir in geselliger Kollegenrunde feierten. Die letzte Wette hat er verloren, Dank sei Lehner, dessen Einsichten in schwarze Schnüre eine hypothetischeRead More

Posted On Januar 18, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Superfluiden 1 bild / 100 worte Aus meinem Träumen erhebt euch, ihr Superfluiden. Erwachet, erwacht! Je höher die Bäume, je mehr Blätter liegen hienieden. In seinem Schlafanzug schnarchet beseelt der Druide. Ein Torwart schreit. Ein Ball fliegt weit. Mein Liebling verzeih mir die Lebenslüge! Aus Helium wird Grade vor Null ein schwer penetrierbarer Grundsolider. Ah, ah, aaaaaaah. Ah, ah, aaaaaaah. Hat dieser Mann denn kein Bett? Ah, ah, aaaaaaah. Ah, ah, ah, aaaaaaah. What name have the small sister of Nett? Itze itze itze itze ho! ho! ho! ho! ItzeRead More

Posted On Januar 11, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Random TV 1 bild / 100 worte blizzard attacks Austria – but – will be better – äh, eh, äh – how fast? – how can? – how will? – these people, never exactly, okay – the initiation process out there – what a bit of red wine – oh dear – next year – whoahoahoah! higher! higher! – depends – thank you! – you are – over the line – welcome. – what is it? – just give me a car – speaking from his hospital bed – asRead More

Posted On Januar 3, 2012By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Katzenporno 1 bild / 100 worte Kaum war die Katze tot, verwandelte sich Professor Schrödinger in eine Riesenkrake, die mit ihren vielen Armen um sich schlug, als sei sie dem Chinesen ins Schleppnetz geraten. Er, der große Denker, war nun auf dem besten Weg, Imbiss in einer Kitkat-Dose zu werden. Das hast du von deinem „Gedankenspiel“, sprach Mautz mit strenger Stimme, alle Träume werden wahr, also auch meine. Mautz hieß eigentlich Sebastian oder auch Super-Cat, denn nachts flog er mit Cape durch die Lüfte. Seltsames Hobby. Fand auch seine Frau,Read More

Posted On Januar 1, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Andere Zeit 1 bild / 100 worte Durch den Spiegel in die andere Zeit spaziert, die Zeit von Festen und Gefängnissen, Friedhöfen, Kreuzfahrten und Bibliotheken. Nichts zurückgelassen, alles mitgenommen. Der Eintrittspreis: Eine Stecknadel, ein Kaugummi, ein Kuss. Der da steht auf dem Kopf und wartet, bis die Welt sich für ihn umdreht. Die dort schlürft Cola mit Aspirin. Ein Verliebter starrt in eine flackernde Kerze und entdeckt sein Mädchen darin: Der simultane Tanz weit entfernter Partikel. Eine zweite Kerze am Baum brennt für die Verstorbenen, nicht die in der Zeitung,Read More

Posted On Dezember 14, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Ewigkeit 1 bild / 100 worte Wir haben uns seiner erbarmt, der irre Wissenschafter liegt in unseren Armen. Advent, Advent. Da liegt er nun also und starrt in den Himmel. Vielleicht ist er tot. Was siehst du dort oben, zwischen den Sternen und Galaxien und Planeten, in dieser dunklen Materie, was gibt dir die Unendlichkeit? „Ich löse mich auf.“ Als sei das die Erlösung. Lass uns ein Kind zeugen. Bei deinen schönen Genen und unserer Wohlgestalt kann daraus nur ein Stern werden, hell glühend und grob, bereit, uns alle zuRead More

Posted On Dezember 6, 2011By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Kepler-22b 1 bild / 100 worte Dann wieder befällt den irren Wissenschafter die Angst. „Wovor fürchtest du dich“, sagen wir, „vor Terroristen?“ Wir sitzen in seinem Labor und knacken Nüsse. KNACK, KNACK. – klack! – „Man will mich entführen“, sagt der irre Wissenschafter, dessen IQ einst gewaltig war, heute jedoch vor sich hindörrt. „Ach bitte“, entgegnen wir. KNACK. Zuviel Macht macht blöd. KLACK, KLACK, KlackklackKLACK! Um uns herum wird getanzt, Ratten mit Mäusen, Viren mit Leichtgasen. Jede Drehung bringt uns näher an den Abgrund. Es klopft. Was bescheret uns derRead More

Posted On November 30, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Antworten 1 bild / 100 worte Weil die Sonne scheint. Oder weil sie nicht scheint. Weil das Neutrino sehr in Eile war. Weil wir auch mal über etwas anderes als die Herrschaft des Kapitals nachdenken wollen. Die Purzel dort oben sind nicht unsere Freunde. Artige Ausnahmen lassen wir gelten. Weil das Neutrino tut, was es tun muss. Wen interessiert schon Guttenberg. Weil jeder bei Opera gleich an eine Höhle voller italienischer Sänger denkt. Hier kommt das Neutrino: Hallo, ich bin etwas früh! Orgien? Später! Weil uns Woche für Woche dieRead More

Posted On November 23, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Fluchtschiff 1 bild / 100 worte „This is my life“: Kunst und Comics und Pornografie gestapelt rechts, links, mittig als Turm, drei Lagen tief an allen Wänden, ein Fluchtschiff im Pariser Erdgeschoss mit Platz für zwei bis drei Passagiere, der Rest wartet draußen vor vergitterten Fensterauslagen – „j’ai eu la chance de comprendre que le livre était pour moi la seul façon de me vendre, car la société c’est un peu ça, “se vendre”, et ça me paraissait la marchandise la plus exemplaire à partager avec les autres“ – derRead More