All posts by Julia Hess

Posted On September 18, 2013By Julia HessIn Musikmag

Nine Inch Nails: Hesitation Marks

Als NIN-Fan hat man es nicht leicht. Aus purem Selbstschutz gibt man die Hoffnung auf ein neues Album gerne mal auf. Mit der „Wave Goodbye“-Tour schien die Sache gegessen, Trent Reznor ist im Filmbusiness angekommen und will seinen Fans obendrein mit der Band „How to Destroy Angels“ eins auswischen. Tief im Inneren wusste man aber, er hat uns alle nur verarscht. Es folgt eine Liebeserklärung an meinen Lieblingskünstler, der hier auch einiges falsch macht. Read More

Posted On Juli 10, 2013By Julia HessIn Musikmag

Kirin J. Callinan: Embracism

Man kann es nicht jedem recht machen – Ein skandalträchtiger Typ mit Hang zu Industrial, Indie-Charme und ambitionierten Musikvideos veröffentlicht sein erstes Full-Length-Album als Solokünstler. Julia Hess fragt sich, wie um alles in der Welt sie von Kirin J. Callinan erst jetzt erfahren durfte. Bei meiner Recherche zu „Embracism“ musste ich vor allem eines feststellen: Callinan macht mehr Schlagzeilen mit seiner polarisierenden Erscheinung als mit seiner Musik. Während er neuerdings eher auf Nacktheit setzt, war früher Cross-Dressing angesagt. Beides ist erstmal absolut nichts Besonderes und ja eigentlich schon wieder völligRead More

Posted On Juli 3, 2013By Julia HessIn Bücher, Litmag

Joey Goebel: Ich gegen Osborne

Alles Schlampen, außer James – In seinem neuen Roman liefert Joey Goebel eine klassische Coming-of-Age-Story ab, die nach einer Verfilmung verlangt. Kein Wunder, denn der Autor würde selbst gerne Drehbücher schreiben. Auch wenn der Protagonist eher in eine Tragikomödie passen würde, von klischeehaftem Highschool-Kiffer-Klamauk ist „Ich gegen Osborne“ dennoch gar nicht so weit entfernt – und das ist in diesem Fall wirklich kein Nachteil. Von Julia Hess James Weinbach ist schlicht der Gegenentwurf zum amerikanischen Durchschnittsteenager. Er steht nicht auf Rap-Musik, hippe Kleidung oder die neuesten Blockbuster und lehnt Drogen undRead More