All posts by Gunter Gerlach

Posted On Juni 27, 2012By Gunter GerlachIn Kolumnen und Themen, Litmag

Gerlachs (Un-)Mögliche Lektüren

Gunter Gerlach über Bücher, die er einfach nicht zu Ende lesen kann – und über die seltenen Ausnahmen, bei denen es dann doch gelingt … Heute: Wiglaf Droste und Tom McCarthy. Nur den Anfang und das Ende lesen! „Jede Glosse schmeckt wie ein lecker dekoriertes Gericht!“ Ich schwärme von Wiglaf Drostes neuestem Buch „Sprichst du noch oder kommunizierst du schon?“ „Weißt du, Maja, wenn mir ein Buch richtig gut gefällt, dann muss ich wissen, dass es auch dem Autor gut geht.“ Ich setze mich an den Computer. Maja nimmt denRead More

Posted On Mai 19, 2012By Gunter GerlachIn Bücher, Crimemag

Gerlachs Unmögliche Lektüren (9)

Verrisse sind oft nicht ganz fair. Manchmal sogar richtig unfair. So wie bei uns: Gunter Gerlach stößt sich an Büchern, die anderen gut gefallen – dabei hat er sie noch nicht einmal zu Ende gelesen … Zur Bestätigung der Vorurteile „Lächeln!“, befiehlt Maja. „Lächeln!“ Aus den Tiefen meiner Eingeweide löst sich ein Schmerz, steigt auf und verlässt als dumpfes Grollen meine Lungen. „Weißt du, wie du aussiehst?“, fragt Maja. „Wie ein Chinese, der sein Todesurteil empfangen hat und gleich zu weinen anfängt.“ „Es ist ja auch zum Heulen.“ Ich klappeRead More

Posted On April 28, 2012By Gunter GerlachIn Bücher, Crimemag

Gerlachs (Un)-Mögliche Lektüren (8)

Verrisse sind oft nicht ganz fair. Manchmal sogar richtig unfair. So wie bei uns: Gunter Gerlach stößt sich an Büchern, die anderen gut gefallen – dabei hat er sie noch nicht einmal zu Ende gelesen … Betrug mit Buch Maja wedelt mit einer Zeitungsseite. „Hier steht, Peter Greenaway interessiert sich nur für Filme, die sich ihrer Künstlichkeit bewusst sind.“ Ich klemme den Zeigefinger zwischen Seite 26 und 27 von „Die Prinzen von Queens“. Ein Roman von Matt Burgess, der ein Enkel von Anthony Burgess sein möchte oder in Wirklichkeit vielleichtRead More

Posted On März 14, 2012By Gunter GerlachIn Kolumnen und Themen, Litmag

Gerlachs (Un-)Mögliche Lektüren

Gunter Gerlach über Bücher, die er einfach nicht zu Ende lesen kann – und über die seltenen Ausnahmen, bei denen es dann doch gelingt… Wann hat diese Krankheit angefangen? Wir stehen in unserer Lieblingsbuchhandlung. Maja hält zwei Bücher hoch. Es ist „Monster″ von Benjamin Maack und „Lazyboy″ von Michael Weins. „Du könntest doch auch mal was empfehlen. Die hast du doch beide bis zu Ende gelesen.“ „Ja, fand ich auch gut, bis auf die grafischen Spielereien bei Benjamin Maack – Geschichten, die nur aus X oder O bestehen. Und beiRead More

Posted On September 28, 2011By Gunter GerlachIn Bücher, Litmag

Gerlachs Unmögliche Lektüren (6)

Verrisse sind oft nicht ganz fair. Manchmal sogar richtig unfair. So wie bei uns: Gunter Gerlach stößt sich an Büchern, die anderen gut gefallen – dabei hat er sie noch nicht einmal zu Ende gelesen … Diesmal sind es gleich drei Bücher, die Gerlach wieder zur Seite legt. Ein Stück Spaghetti im Gesicht „Das darfst du aber nicht in deiner Kolumne zerreißen“, fleht die Buchhändlerin. „Bitte, bitte. Ich hab das so gern gelesen.“ „Nein, es ist ein Geschenk für Maja.“ Aber ich lasse Barbara Honigmanns „Bilder von A.“ nicht alsRead More

Posted On August 10, 2011By Gunter GerlachIn Kolumnen und Themen, Litmag

Gerlachs Unmögliche Lektüren (5)

Verrisse sind oft nicht ganz fair. Manchmal sogar richtig unfair. So wie bei uns: Gunter Gerlach stößt sich an Büchern, die anderen gut gefallen – dabei hat er sie noch nicht einmal zu Ende gelesen … Heute: Alex Capus: Léon und Louise Im Auftrag der Regierung zur Ruhigstellung der Bevölkerung Ich weiß ja, der Streit zwischen mir und Maja hat mit einem Adjektiv angefangen. Damit beginnen immer die Missverständnisse. Jeder hat eine andere Vorstellung davon. Wenn es in unserer Beziehung ein wenig kriselt, schiebt mir Maja meist einen Liebesroman überRead More

Posted On Juli 2, 2011By Gunter GerlachIn Bücher, Crimemag, Kolumnen und Themen

Kolumne: Unmögliche Lektüren (4)

Verrisse sind oft nicht ganz fair. Manchmal sogar richtig unfair. So wie bei uns: Gunter Gerlach stößt sich an Büchern, die anderen gut gefallen – dabei hat er sie noch nicht einmal zu Ende gelesen … Heute: Donna Leon – Auf Treu und Glauben Wer liest eigentlich Donna Leon? „Ich will’s mal wieder versuchen“, sage ich und schiebe das Buch über den Ladentisch. Die Buchhändlerin blickt auf mich voller Sorge herab und gesteht, sie hätte die letzten auch nicht mehr gelesen. „Aber im Fernsehen sind die doch ganz gut?“ SieRead More

Posted On Juni 1, 2011By Gunter GerlachIn Kolumnen und Themen, Litmag

Kolumne: Unmögliche Lektüren (3)

Verrisse sind oft nicht ganz fair. Manchmal sogar richtig unfair. So wie bei uns: Gunter Gerlach stößt sich an Büchern, die anderen gut gefallen – dabei hat er sie noch nicht einmal zu Ende gelesen … Heute: Elke Heidenreich: Alte Liebe Alles falsch! Maja packt in der Küche die Einkäufe aus. Ich rümpfe die Nase über das Buch zwischen dem Gemüse. „Als Taschenbuch für nur 8,99“, argumentiert Maja. „Meine Freundinnen sind davon begeistert. Außerdem hast du damals ihre Fernsehsendung immer angesehen. Die Frau hat Verdienste um die Literatur.“ „Elke HeidenreichRead More
Manchmal fallen Gunter Gerlach Bücher in die Hände, die er lieber doch nicht auslesen möchte (Unmögliche Lektüren 1). Warum, das erfahren Sie hier – Heute in den „Unmögliche Lektüren“: Volker Klüpfel/Michael Kobr: Rauhnacht Wiederholungen für das Gefühl der Geborgenheit „Du liest schon wieder einen Krimi!“ Es  kommt als Vorwurf von Maja. „Der Buchhändler hat gesagt, dieses Autoren-Duo wäre richtig gut.“ „Seit wann traust du einem Buchhändler?“ Da hat sie natürlich Recht, viele Buchhändler haben sich zu Sklaven der Großverlage entwickelt. Wenn ich bedenke, dass noch vor Kurzem selbst progressive BuchhändlerRead More

Posted On März 23, 2011By Gunter GerlachIn Kolumnen und Themen, Litmag

Kolumne: Unmögliche Lektüren

Verrisse sind oft nicht ganz fair. Manchmal sogar richtig unfair. So wie bei uns: Gunter Gerlach stößt sich an Büchern, die anderen gut gefallen – dabei hat er sie noch nicht einmal zu Ende gelesen … Heute: Sabrina Janesch: Katzenberge Unmögliche Lektüren (1) Maja schleicht sich mit einem Buch an mir vorbei zur Kasse. „Halt! Stehen bleiben!“ Ich halte sie am Jackenzipfel fest. Sie verbirgt das Buch hinter beiden Armen, presst es mit dem Titel gegen den Bauch. „Ein Frauenbuch“, versucht sie mich abzuwehren. Ich lasse sie ziehen, aber alsRead More