All posts by Die Redaktion

editorial black sheep

Posted On Mai 17, 2016By Die RedaktionIn Allgemein, Crimemag, Editorial

CrimeMag: Editorial Ausgabe Mai 2016

Herzlich willkommen zu einer dicken CrimeMag-Ausgabe. Vermutlich werden Sie uns die nächsten Wochen mehrmals besuchen müssen, so umfangreich ist, was wir Ihnen in unserer Mai-Ausgabe auftischen. Da wären alleine in unserem Klassiker-Check fünf Blickwinkel auf Eric Amblers Jahrhundertroman „Die Maske des Dimitrios“, der vor 80 Jahren erschienen ist, aber Zoë Beck, Lena Blaudez, Nele Hoffmann, Alf Mayer und Thomas Wörtche – und möglicherweise ja auch Ihnen – noch immer viel zu sagen hat. Aus dem Jahr 1943 stammt Gerald Kershs „Die Toten schauen zu“, Alexander Roth begründet, warum die deutscheRead More
cover_Hades_46673

Posted On Mai 17, 2016By Die RedaktionIn Bücher, Crimemag

Roman: Candice Fox: Hades – Zwei Perspektiven

Ein Buch – zwei Perspektiven: Katja Bohnet und Max Annas über „Hades“ von Candice Fox. Sie beide sind schon selbst mit Kriminalromanen in Erscheinung getreten und es hat sie beide interessiert, wie Candice Fox das macht. Deshalb überlassen hier wir Katja Bohnet und Max Annas das Feld. Serienmörder unter sich Von Katja Bohnet Im Oktober 2006 wurde die TV-Serie „Dexter“ zum  ersten Mal ausgestrahlt. Ein Serienkiller arbeitet wie seine Schwester bei der Polizei. Sie ist ein knallharter Cop, er, Dexter Morgan, verdient seine Brötchen dort als Blutspurenanalyst. Nebenbei beseitigt erRead More
R-870182-1391965104-1261.jpeg (1)
Saturday Night by Herman Brood & His Wild Romance   The neon light, of the „Open all night“, was just in time replaced by the magic appearance of a new day-while, a melancholic Reno was crawling on his back just in, front of the supermarket door-way child   Hey girl, on a cold summernight, as we stood on the corner, as a man passed by and asked us, what we were doing what we need, as he pointed his big fat finger to the people hangin round at the cornerRead More
Schneider_Seiltänzerin_Cover_240 (1)
Blutmontag Jeden Monat präsentiert das LitMag einen interessanten Primärtext. Diesen Monat: Einen Auszug aus Rolf Schneiders Erzählung „Blutmontag“, erschienen bei CulturBooks.   1 Die Frage, wie die Entwicklung der DDR nach den Er­eignissen des Oktober 1989 zu bewerten sei, stellt sich immer wieder. In den einschlägigen Veröffentlichungen wird sie einigermaßen kontrovers beantwortet; unter Hinweis auf eine immer noch beträchtliche zeitliche Nähe und die weiterhin unübersichtliche Quellenlage verwei­gern manche Autoren überhaupt eine Bilanz. Solche Haltung mag verständlich erscheinen, angemessen ist sie nicht. Solange wir jenes Geschehen weiterhin im Bereich der bloßen GefühligkeitRead More
Adele_-_Hello

Posted On Mai 3, 2016By Die RedaktionIn Musikmag

Lyrhythmics mit Adele

Gastbeitrag vom Google Translator Adele: Hello Hallo ich bin es Ich frage mich, ob nach all diesen Jahren würden Sie gerne treffen Zu gehen über alles Sie sagen, dass die Zeit des vermeintlichen ya zu heilen Aber ich nicht viel Heilung Hallo, kannst du mich hören? Ich bin in Kalifornien träumen, die wir verwendet werden Wann waren wir jünger und kostenlos Ich habe vergessen, wie es war, bevor die Welt zu unseren Füßen fiel Es ist so ein Unterschied zwischen uns Und eine Million Meilen Hallo von der anderen SeiteRead More
gastman_atlas

Posted On Mai 3, 2016By Die RedaktionIn Bücher, Litmag

LitBits: Kurze Besprechungen neuer Bücher

Neue Bücher von Niklas Luhmann, Dennis Gastmann, Brigitte und Hans-Jürgen Tast, Marlen Schachinger, Hanspeter Britt, Wiglaf Droste, Juan Villoro und dem Hamburger Institut für Sozialforschung – besprochen von Alf Mayer (AM), Michael Höfler (MH), Senta Wagner (SW) und Karsten Herrmann (KH). Intellektuelle Durchdringungsqualität, witziges Geschenk (AM) Ein guter neuer Chef wäre, wer zum Amtsantritt sein Team mit diesem kleinen, im Warnwesten-Orange gehaltenen Band beschenken würde. Welch eine souveräne Geste. Ob Jürgen Kaube, der Herausgeber dieses verhalten witzigen Buches, das an der Frankenallee in Frankfurt gemacht hat, als er zum FAZ-Mitherausgeber ernannt wurde?Read More
schaf 4

Posted On April 15, 2016By Die RedaktionIn Crimemag, Editorial

CrimeMag: Editorial Ausgabe April 2016

Herzlich willkommen zur neuen CrimeMag-Ausgabe. Nein, Johann Wolfgang schreibt (noch) nicht fürs CrimeMag, aber auch bei uns sprießt es und blühet und die Bäume schlagen aus. Im saftigen Gras unserer April-Ausgabe tollen sich die ungeschorenen Lämmer, während wir Ihnen ein volles Frühjahrsmenü servieren – mit all den Schattenseiten des Lebens, die Sie von uns zu erwarten gewohnt sind. Als Vorspeisenteller haben wir Ihnen die „Bloody Chops“ angerichtet, in denen Joachim Feldmann, Alf Mayer, Alexander Roth, Frank Rumpel und Thomas Wörtche Bücher von Sigismund Krzyżanowski, Pierre Lagrange, Ioan Grillo, Schünemann &Read More
Bloody Chops 3

Posted On April 15, 2016By Die RedaktionIn Bücher, Crimemag

Bloody Chops: April 2016

Bloody Chops im April 2016 – Zerlegt und serviert von: Joachim Feldmann (JF), Alf Mayer (AM), Alexander Roth (AR), Frank Rumpel (rum), Thomas Wörtche (TW) – über Sigismund Krzyżanowski, Pierre Lagrange, Ioan Grillo, Schünemann & Volic, Elliott Chaze, Brian Panowich, Ross Thomas, Chris Holm, Christine Lehmann, Paolo Bacigalupi, Steven A. Westlake. Wörter sind böse (AM) Der Club der Buchstabenmörder ist eine Geheimgesellschaft im Moskau der 1920er Jahre, deren Mitglieder sich jeden Samstag in einem Raum voller leerer Bücherregale treffen, um sich Geschichten zu erzählen, jede noch phantastischer als die andere. Nichts davon darf zu PapierRead More
796px-Steve_Earle_2

Posted On April 15, 2016By Die RedaktionIn Crimemag, Krimigedicht

Das Krimigedicht: Steve Earle: Taneytown

Taneytown by Steve Earle I went down to Taneytown I went down to Taneytown To see what I could see My mama told me never go But I’m almost 22 years old Sometimes I fear this holler swollow me She ran off to Gettysburg Went off with that new beau of hers I snuck off after dark Long way down the county road Stars were bright The moon was low Down to where the black top highway starts [Chorus:] I went down to Taneytown I went down to Taneytown IRead More
Bosch_Linke Tafel_Vordergrund

Posted On April 2, 2016By Die RedaktionIn Litmag

CulturMag, Ausgabe vom 1. April 2016

Liebes CulturMag-Publikum, – herzlich willkommen zur Doppelausgabe von LitMag und MusikMag im April 2016! Das nächste CrimeMag wird am 15. April erscheinen. Und jetzt schnell los, denn wir haben ein volles Programm: 90.000 Neuerscheinungen gibt es jedes Jahr auf dem deutschen Buchmarkt. Viel zu viele! Ein guter Grund für Michael Höfler, zu versuchen, sein neues Buchprojekt „100 Gründe, keine Bücher mehr zu schreiben“, auf der Leipziger Buchmesse unter die Verleger zu bringen. Ein Bericht. Mehr Transparenz wird häufig gefordert, wenn es um Juryentscheidungen geht. Die gibt es bei uns: DreiRead More
Malla Nunn Tal des Schweigens
Stauseemonster, Zulu-Schönheit und sexy Norah – Mehr Transparenz wird häufig gefordert, wenn es um Juryentscheidungen geht. Die gibt es hier: Drei Juroren der Litprom-Bestenliste, Anita Djafari, Katharina Borchardt und Thomas Wörtche, haben sich zusammengesetzt und drei Titel, die in der näheren Auswahl für den aktuellen Weltempfänger standen, diskutiert. Dabei waren sie nur manchmal einer Meinung. ■ Anita Djafari: Schön, dass wir zufällig drei Autorinnen ausgesucht haben. Wir haben ja beim Weltempfänger keine Frauenquote, das verbietet sich. Wobei ich den Thriller Sieben Jahre Nacht von Jeong Yu-jeong zunächst einem Autor zugeschrieben habe.Read More
ahrens_glantz

Posted On April 1, 2016By Die RedaktionIn Bücher, Litmag

LitBits: Kurze Besprechungen neuer Bücher

Neue Bücher von Henning Ahrens, Boris Fishman, Rolf Rietzler, Karsten Lampe, Joachim Meyerhoff, Gary Shteyngart, Patrizia Nanz, Claus Leggewie, Hallgrímur Helgason, Michael O’Neill, Hellmut Lemmer, Hans Herbert Grimm, Shida Bazyar und Orna Donath – besprochen von Alf Mayer (AM), Michael Höfler (MH), Karsten Herrmann (KH), Bruno Arich-Gerz (BAG), Jörn Borges (JB), Zoë Beck (ZB) und Ulrich Noller (UN). Die Heimat und der böse Wolf (KH) – Ein wagemutiges, poetisch-märchenhaftes Stück Literatur legt der auch als Lyriker und Übersetzer tätige Henning Ahrens mit „Glantz & Gloria“ vor und nimmt dabei zugleich dasRead More
girl-guns

Posted On März 15, 2016By Die RedaktionIn Crimemag, Editorial

Editorial 15.3.2016

Herzlich willkommen zur neuen CrimeMag-Ausgabe Wir haben redaktionell ein bisschen umgebaut: Zoë Beck ist redaktionell zum LitMag geswitcht, schreibt aber natürlich weiterhin fürs CrimeMag. Thomas Wörtche hingegen ist zurück beim CrimeMag und teilt sich die Arbeit mit Alf Mayer. Und wir freuen uns sehr und begrüßen herzlich Anne Kuhlmeyer als neues Redaktionsmitglied von CrimeMag/CulturMag! Unser Amerikakorrespondent Thomas Adcock gehört zu den Unerschrockenen, aber es ist schon fröstelnde Gesellschaft, in die er sich zur Charakterisierung der derzeitigen politischen Akteure der USA begibt. Für CrimeMag schreibt er über Bigotte, Bibeln und Bomben,Read More
515CJscbIpL._SX319_BO1,204,203,200_

Posted On März 15, 2016By Die RedaktionIn Bücher, Crimemag, News

Bloody Chops: März 2016

Bloody Chops im März 2016 – Heute am Hackklotz: Zoë Beck (ZB);Katja Bohnet (kb); Anne Kuhlmeyer (AK); Joachim Feldmann (JF); Sonja Hartl (SH); Alf Mayer (AM);  Thomas Wörtche (TW) – über Don Winslow, Alfred Bodenheimer, Olaf R. Dahlmann, Franzobel, Charlotte Otter, Michael Bar-Zohar und Nissim Mischal, Christiane Dieckerhoff, Ana Paula Maia, Joe R. Lansdale, Helmut Müller-Enbergs, Armin Wagner, Alfred W. McCoy, Tom Cooper und Norman Lewis. Frankie goes in den Puff (TW) So kann´s gehen, vom Top-Act zur Marginalie: Don Winslows neues Buch „Germany“ ist noch nicht mal mehr ein Aufreger,Read More
felice Brothers

Posted On März 15, 2016By Die RedaktionIn Crimemag, Krimigedicht

Das Krimigedicht

Frankie´s Gun   by The Felice Brothers My car goes Chicago Every weekend to pick up some cargo I think I know the bloody way by now, Frankie And turn the god damn radio down, thank you Pull over, count the money But don’t count the thirty in the glove box buddy That’s for to buy Lucille some clothes Bang, bang, bang, went Frankie’s gun He shot me down Lucille He shot me down Lucille He shot me down He shot me down He shot me down Work zones doubleRead More
weltempfängerBestenliste_Frühjahr 2016

Posted On März 2, 2016By Die RedaktionIn Litmag

Bestenliste: Der Litprom-Weltempfänger Frühjahr 2016

Auf Empfang aus aller Welt „Weltempfänger“ heißt die Litprom-Bestenliste zur Literaturübersetzung, die vier Mal im Jahr herausragende literarische Stimmen, die im deutschsprachigen Raum noch zu entdecken sind, vorstellt. Eine neunköpfige Jury aus Literaturkritikern, Schriftstellern und Kulturjournalisten nominiert sieben Titel unter allen Neuerscheinungen der ins Deutsche übersetzten Belletristik aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Arabischen Welt und stellt ihre Auswahl mit Kurztexten vor. Wir freuen uns sehr, diese außergewöhnliche Liste, die echte literarische Entdeckungen bereithält, regelmäßig im CulturMag präsentieren zu dürfen. Auf Platz 1 im Frühjahr 2016 steht mit dem RomanRead More
Crimemag_Editorial

Posted On Februar 15, 2016By Die RedaktionIn Crimemag, Editorial

Editorial 15.2.2016

Herzlich willkommen zur neuen CrimeMag-Ausgabe Erfreuen wir uns gemeinsam an der reichhaltigen, ja überschäumenden Februarausgabe des CrimeMag, gleichzeitig die erste Ausgabe im neuen Jahr nach der Winterpause. Beginnen wir mit Europa: Thomas Wörtche hielt vor einiger Zeit einen Vortrag über europäische Kriminalliteratur, ein Begriff, der griffig klingen mag, aber wenig mitbringt. Gehen wir auf eine Reise durch nahe und ferne Regionen, durch das E und U der EU. Um dann mit Thomas Adcock zu schauen, was denn da gerade so los ist, in diesen Vereinigten Staaten von Amerika. Donald TrumpRead More
hamlit16

Posted On Februar 1, 2016By Die RedaktionIn Litmag

CulturMag, Ausgabe vom 1.Februar 2016

Liebes CulturMag-Publikum, – herzlich willkommen zur ersten Doppelausgabe von LitMag und MusikMag im Jahr 2016! LitMag und CrimeMag werden zukünftig 14-tägig versetzt erscheinen. Das LitMag an jedem Monatsersten, das CrimeMag immer zur Mitte des Monats. Am 4.Februar findet im Hamburger Club Uebel & Gefährlich die fünfte „HAM.LIT – lange Nacht junger Literatur und Musik“ statt. 15 Autorinnen, Autoren & 3 Liedermacher/Bands lesen und spielen parallel auf drei Bühnen. Und die Besetzung verspricht auch in diesem Jahr wieder einen spannenden Abend. In unserem kleinen HAM.LIT-Special stellen wir Ihnen einige der TeilnehmerInnenRead More
bowiebravo

Posted On Februar 1, 2016By Die RedaktionIn Musikmag

Erinnerungen an David Bowie

Am 10. Januar ist David Bowie gestorben. CulturMag-Autoren erinnern sich an ihn und ihr Verhältnis zu diesem Superstar. Bruno Arich-Gerz: David Bowie und ich, das war ein ‚missed encounter‘. Es hatte nicht sollen sein, jedenfalls nicht in der Tiefe, und ich fühle mich deswegen – angesichts des Rummels um seinen Tod – ein bisschen wie ein Martian coming to Earth. Um 1980 rum schenkte mir pickelverklebtem Mitt-Teenager der Polen-stämmige Gatte der besten Freundin meiner Mutter die vinylbunte Scheibe „Stage“. Er tat das mit dem Hinweis auf „Warszawa“ und der Ansage,Read More
Lotfollah

Posted On Dezember 16, 2015By Die RedaktionIn Jahreshighlights

CulturMag-Jahreshighlights 2015, Teil I (A-L)

Liebe Leserinnen und Leser von CulturMag, kurz vor den Feiertagen präsentieren wir Ihnen auch in diesem Jahr wieder unseren großen Jahresrückblick in zwei Teilen (zu Teil II) – chaotisch, unterhaltsam, kenntnisreich – die Tops & Flops von LitMag, MusikMag & CrimeMag, wie unsere Autorinnen und Autoren das Jahr 2015 sahen: Bücher, Filme, Musik, TV, Kino, Alltag und Wahnsinn … ungeordnet & unabhängig. Feiern Sie schön, erholen Sie sich ein bisschen & rutschen Sie gut ins neue Jahr! Herzlich, Ihre Zoë Beck, Jan Karsten, Tina Manske, Alf Mayer, Thomas Wörtche, &Read More
hari_drogen

Posted On Dezember 16, 2015By Die RedaktionIn Jahreshighlights

CulturMag-Jahreshighlights 2015, Teil II (M-Z)

Willkommen zum zweiten Teil unseres großen Jahresrückblicks (zu Teil I) – chaotisch, unterhaltsam, kenntnisreich – die Tops & Flops von LitMag, MusikMag & CrimeMag, wie unsere Autorinnen und Autoren das Jahr 2015 sahen: Bücher, Filme, Musik, TV, Kino, Alltag und Wahnsinn … ungeordnet & unabhängig. Carl Wilhelm Macke Von Goldfischen und Rosen: Entweder gelten Menschen, die sich für Menschenrechte einsetzen als naiv, im Jargon des voralpinen Speckgürtels als „Gutmenschen“ oder sie gelten als Misanthropen, denen nichts recht zu machen ist. Entweder klagen sie unentwegt den schlechten Zustand der Welt anRead More
Richard Price Unantastbaren

Posted On Dezember 16, 2015By Die RedaktionIn Jahreshighlights

CrimeMag‘s Top Ten 2015

Ein schönes Ritual – alle Jahre wieder stimmt eine illustre und kompetente Jury über die besten Kriminalromane ab. Dieses Mal war es besonders eng. Voilà: 1: Richard Price: Die Unantastbaren (S. Fischer) 2: Antonio Ortuño: Die Verbrannten (Kunstmann) 3: Gary Victor: Soro (litradukt) 4-7: Friedrich Ani: Der namenlose Tag (Suhrkamp) James Ellroy: Perfidia (Ullstein) Merle Kröger: Havarie (Ariadne) Newton Thornburg: Cutter und Bone (Polar) 8-10: Adrian McKinty: Gun Street Girl Mike Nicol: Bad Cop (btb) Seamus Smyth: Spielarten der Rache (Pulp Master) Die Plätze 4-7 und 8-10 sind punktgleich undRead More
mahler_Partyspass
Neue Bücher von Silvia Bovenschen („Sarahs Gesetz“), Dariusz Muszer („Schädelfeld“), Chaboutè & Herman Melville („Moby Dick“), Lena Gorelik („Null bis unendlich“), Hassan Blasim („Der Verrückte vom Freiheitsplatz und andere Geschichten über den Irak“) und Nora Bossong („36,9°“) – besprochen von Tina Manske (TM), Michael Zeller (MZ), Alf Mayer (AM), Jörg Borges (JB), Michael Höfler (MH) und Karsten Herrmann (KM). Und mit einer Haiku-Rezension von Friederike Moldenhauer zu Nicolas Mahler („Partyspaß mit Kant“). Haiku-Rezension Mit Kant an der Bar das Buffet ist eröffnet reine Unvernunft Nicolas Mahler: Partyspaß mit Kant. Philosofunnies.Read More
das bild-buch
Neue Sachbücher von Ines Geipel, Joachim Walther („Gesperrte Ablage. Unterdrückte Literaturgeschichte in Ostdeutschland 1945 – 1989“), Hans Joachim Schellnhuber („Selbstverbrennung. Die fatale Dreiecksbeziehung zwischen Klima, Mensch und Kohlenstoff“), Haus Bartleby (Hg.), („Sagt alles ab!. Plädoyers für den lebenslangen Generalstreik„), Florian Werner, Judith Schalansky (Hg.) („Schnecken“), Urs Hafner („Subversion im Satz. Die turbulenten Anfänge der Neuen Zürcher Zeitung“), NZZ Geschichte („Die Akte F. Max Frisch“), Ludwig Salvator Erzherzog von Österreich-Toskana („Mallorca“) und Kai Diekmann (Hg): („Das BILD-Buch“) – besprochen von Michael Höfler (MH) und Alf Mayer (AM). Der fünfte Zensor (AM)Read More
Weltempfaenger_Winter
Auf Empfang aus aller Welt „Weltempfänger“ heißt die Litprom-Bestenliste zur Literaturübersetzung, die vier Mal im Jahr herausragende literarische Stimmen, die im deutschsprachigen Raum noch zu entdecken sind, vorstellt. Eine neunköpfige Jury aus Literaturkritikern, Schriftstellern und Kulturjournalisten nominiert sieben Titel unter allen Neuerscheinungen der ins Deutsche übersetzten Belletristik aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Arabischen Welt und stellt ihre Auswahl mit Kurztexten vor. Wir freuen uns sehr, diese außergewöhnliche Liste, die echte literarische Entdeckungen bereithält, regelmäßig im CulturMag präsentieren zu dürfen. In der Winterausgabe des Weltempfängers steht Eka Kurniawans Roman „Tigermann“Read More
Aterix_Konflikte

Posted On November 8, 2015By Die RedaktionIn Litmag

Editorial, LitMag, November 2015

Liebe Leserinnen und Leser, im Oktober wurde – posthum und fünf Jahre nach seinem Tod – der Konrad-Wolf-Preis 2015 an Christoph Schlingensief und das von ihm begründete Operndorf in Burkina Faso verliehen. Sie können die Laudation von Georg Seeßlen auf den Regisseur, Autor und Aktionskünstler Christoph Schlingensief im LitMag nachlesen. Dietrich Kuhlbrodts Erinnerungen an die Zusammenarbeit mit seinem Freund und Kollegen und eine Besprechung des Buches „Der Filmemacher Christoph Schlingensief“ runden unser kleines Schlingensief-Triptychon ab. Einem sehr interessanten Phantom-Kriminalfall um den Phantom-Künstler Karl Waldmann ist Vladimir Alexeev nachgegangen. Denn wieRead More