Weitere Beiträge des Autors

Editorial: 13.12.2014

Liebes CrimeMag-Publikum, wir beginnen heute mit einem wütenden Essay von Thomas Adcock über die rassistische Polizeigewalt in den USA und ihren weißen Nutznießern. Carlos benimmt sich saisonal vorbildlich und erzählt einen schönen 3. Advent-Grimmi. Sehr unbehaglich wird es bei unserem Schwerpunktthema – der Fleischmafia. In seiner Reportage erzählt Alf Mayer über die Zustände (nicht nur) […]

Bloody Chops

Bloody Chops – heute kurz und schmerzlos … Am Beilchen Thomas Wörtche (TW) und Alf Mayer (AM), auf dem Hackklotz die Graphic Novel „Fatale“ von Max Cabanes/Jean-Patrick Manchette/Doug Headline, „Portrait in Noir“, versammelte Schriften von Jean-Patrick Manchette, und Frank Göhres Storys „Gut leben – früh sterben“. Manchette I (TW) „Fatale“ aus dem Jahr 1977 ist […]

Krimigedicht: Theodor Fontane – Die Brück’ am Tay

Die Brück’ am Tay von Theodor Fontane „Wann treffen wir drei wieder zusamm’?“ „Um die siebente Stund’, am Brückendamm.“ „Am Mittelpfeiler.“ „Ich lösch die Flamm’.“ „Ich mit.“ „Ich komme vom Norden her.“ „Und ich vom Süden.“ „Und ich vom Meer.“ „Hei, das gibt ein Ringelreihn, und die Brücke muß in den Grund hinein.“ „Und der […]

Editorial: 06.12.2014

Liebes CrimeMag-Publikum, lesen Sie heute eine essayartige Rezension über ein wichtiges Sachbuch von Jörg Hadermann, Hans Issler, Auguste Zurkinden: „Die nukleare Entsorgung in der Schweiz 1945–2006. Von den Anfängen bis zum Entsorgungsnachweis.“ Alf Mayer entfaltet die extrem giftigen und extrem kriminellen Kontexte und Implikationen des Themas Atommüll. Carlos ist zum Propheten geworden – nicht, dass […]

Krimigedicht: Heinrich Heine – Babylonische Sorgen

Babylonische Sorgen von Heinrich Heine Mich ruft der Tod – Ich wollt’, o Süße, Daß ich dich in einem Wald verließe, In einem jener Tannenforsten, Wo Wölfe heulen, Geier horsten Und schrecklich grunzt die wilde Sau, Des blonden Ebers Ehefrau. Mich ruft der Tod – Es wär noch besser, Müßt ich auf hohem Seegewässer Verlassen […]

Editorial: 29.11.2014

Liebes CrimeMag-Publikum, am letzten Donnerstag ist P.D. James gestorben. Joachim Feldmann hat für uns einen Nachruf verfasst. Carlos ist verwirrt, er ist auf Qualitätsjournalismus gestoßen. Thomas Wörtche erfreut sich an einem opulenten Prachtband mit Texten von Georges Simenon und vielen, vielen schönen Fotos. Alf Mayer bespricht Michail Chodorkowskis „Meine Mitgefangenen“ und ruft die nötigen Kontexte […]

Bloody Chops

Bloody Chops – frisch vom Hackblock Heute am Beil Joachim Feldmann (JF) – über Cilla & Rolf Börjling: „Die dritte Stimme“ und Simone Buchholz: „Bullenpeitsche“ – und Alf Mayer (AM) – über Andreas Försters Sachbuch „Geheimsache NSU“. Brüste, div. (JF) An ihren Brüsten sollt ihr sie erkennen, die bösen Frauen. Mal „schwer und üppig“, mal nur […]

Krimigedicht: Ulrich Roski – Des Schleusenwärters blindes Töchterlein

Des Schleusenwärters blindes Töchterlein von Ulrich Roski Im alten Spandau an der schönen Havel Steht eine Schleuse und die riecht nach Fisch Jedoch am Schleusentor winkt eine Tafel Da steht geschrieben: Wasser täglich frisch Der alte Schleusenwärter klinkt die Spunten Und wenn es achtern aus den Rahen drulpt Pinnt er die Klieken über Luv nach […]

Editorial, 22.11.2014

Liebes CrimeMag-Publikum, können und sollen Politthriller prophetisch sein? Hat Tom Clancy mit seinem Roman „Command Authority. Kampf um die Krim“ der Weltgeschichte sein Drehbuch aufgedrängt? Thomas Wörtche amüsiert sich. Carlos hingegen will vom Wüten der Welt nichts wissen, sondern gründet seine ganz eigene Region. Mit Lokalnachrichten. Alf Mayer hat schon mal Gerald Seymours neuen Roman […]

Bloody Chops

Bloody Chops – schnell, auf den Punkt, rare … Heute choppen Klaus Kamberger (KK) Leonhard M. Seidls „Letzte Ausfahrt Giesing“, Thomas Wörtche (TW) Andrea Grosso Cipontes und Dacia Palmerinos Comic-Adaption von Friedrich Schillers „Geisterseher“ und Alf Mayer (AM) Charly Wellers „Eulenkopf“. Zahnstocher ins Ungewisse (KK) Man könnte sich das etwa so vorstellen: Ein gestandener Schreibkünstler, […]

Krimigedicht: Sebastian Brant – von falsch und beschiss

von falsch und beschiss von Sebastian Brant Man spüert wol jn der alchemy Vnd jnn des wynes artzeny Was falsch / vnd bschiss vff erden sy vō falsch vnd beschiss Betrüger sint / vnd fälscher vil Die tönen reht züm narren spiel Falsch lieb / falsch rot / falsch frünt / falsch gelt Voll vntruw […]

Thomas Pynchon: Bleeding Edge

Ein Buch, zwei Lesekonsequenzen: Während Karsten Herrmann den Roman als „furioses Literaturspektakel“ euphorisch begrüßt, hat Gisela Trahms die Lektüre entnervt abgebrochen. Unfassbar cool Thomas Pynchon, die Galionsfigur des postmodernen Romans, ist einer der bedeutendsten und zugleich unsichtbarsten Vertreter der Gegenwartsliteratur. Seit Jahrzehnten gibt es von dem studierten Physiker keine öffentlichen Auftritte und noch nicht einmal Fotos. […]

Editorial, 8.11.2014

Liebes CrimeMag-Publikum, schon am 30. August ist im Alter von 69 Jahren der amerikanische Schriftsteller Charles Bowden gestorben. Bei uns skandalöserweise unübersetzt, gehört er doch zu den ganz Großen seiner Zunft. Und zu den ganz Einflussreichen. Alf Mayer würdigt sein Werk. Auf seinen Streifzügen durch den täglichen Wahnsinn der Republik ist Carlos auf ein ganz […]

Krimigedicht: Nina Kinert – I Shot My Man

I shot my man By Nina Kinert I shot my man yesterday I did it good I shot my man yesterday I did it good I shot my man yesterday I did it good I left no traces, sleep in heavenly peace shot his kid yesterday I killed him too shot his kid yesterday I […]

Blitzbeats

Neue Platten von und mit Peaking Lights, Umherschweifende Produzenten, She Keeps Bees, gehört von Tina Manske (TM) und Christina Mohr (MO).

Hinter der Linie, vor dem Spieltag (10)

Hinter der Linie, vor dem 10. Spieltag – Eine Fußballkolumne von Mara Braun. Ja, ist denn heut’ scho’ ein Saisondrittel rum? Nicht ganz… Aber eine alte Regel unbekannten Ursprungs besagt, nach zehn Spieltagen dürfe der erste Blick auf die Tabelle gewagt werden, der auch eine inhaltliche Aussagekraft hat: Weil überraschende Ausschläge in jede Richtung einander […]

Veranstaltungstipps: Lange Nacht des eBooks und Buchpremiere mit Frank Göhre

Lange Nacht des eBooks in Hamburg – An diesem Wochenende finden in Hamburg zwei spannende Veranstaltungen statt: Am Freitag präsentieren sich Hamburger Verlage, Institutionen und Buchhandlungen einen ganzen Abend lang mit Lesungen, Vorträgen und Diskussionen rund ums digitale Lesen auf der Langen Nacht des eBooks. Mit dabei ist auch Hamburgs einziger Digitalverlag, “CulturBooks“: Von 20:00 […]

Essay: Walter Delabar über Gerechtigkeit vor Recht

Gerechtigkeit vor Recht Das Krimigenre feiert den Untergang des Rechtssystems als großen Erfolg von Moral und Gerechtigkeit. Ein Essay von Walter Delabar.  1. Das irritierte Recht Die Verunsicherung über die Funktionsfähigkeit des Rechtssystems geht weit zurück und hängt eng mit der Konstitution der modernen, mithin offenen Gesellschaft zusammen. Gerade das Krimigenre hat dem immer wieder […]

Editorial, 25.10.2014

Liebes CrimeMag-Publikum, Kriminalliteratur ist eines der großen und breitenwirksamen Felder, auf denen unsere Gesellschaften ihre (rechts-)politischen, moralischen und ästhetischen Standards diskutieren. In diesen großen Zusammenhang gehört Walter Delabars Essay über Moral, Gerechtigkeit und Rechtssysteme. Carlos ehrt einen, der dauerhaft da ist. Wolf Biermann for ever? Thomas Wörtche rezensiert den sehnsüchtig auf dem deutschen Markt erwarteten […]

Krimigedicht: Johann Wolfgang von Goethe – Der Erlkönig

Der Erlkönig von Johann Wolfgang von Goethe Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, er faßt ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? – Siehst Vater, du den Erlkönig nicht? Den […]