Geschrieben am 10. Mai 2020 von für Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Muda Matthis im Namen von Les Reines Prochaines: Aber dazu gehören wir nicht.


Culturmag Special SHUT DOWN 2020


ABER DAZU GEHÖREN WIR NICHT.

Das Rentnerleben hat sich bereits ein wenig gelockert. Dazu hat man natürlich ambivalente Gefühle. Es ist einerseits angenehm und entlastend in einem kollektiven Dornröschenschlaf zu sein – Faulsein als Fähigkeit und Tugend der Stunde, andererseits ist das pralle Leben mit übervielen Aktivitäten, Erfahrungen und Begegnungen auch nicht zu verachten.
Dass wir Teil der Kultur- und Unterhaltungsindustrie sind, haben wir irgend wie schon gewusst – und dass Kultur auch ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor ist, haben wir auch gewusst. Aber wir haben es nie so persönlich genommen und auf uns gemünzt. Doch jetzt wissen wir es: Les Reines Prochaines und alle die kleinen und grossen künstlerischen Projekte, Ausstellungen, Künstlerinnen*, Bands und Initiativen sind wirtschaftlich relevant!
Ich denke der Corona Lockdown ist eine echte Übung, ein Testlauf für Grösseres. Im Moment wirkt vieles bizarr, denn die gewohnten Präferenzen sind verschoben, das Ausgebremstsein ist ein Schmerz, doch der Verzicht überschaubar und letztlich schnell verschmerzt. Der Ausnahmezustand ist interessant. Der Alltag im grossen ganzen ruhig und konfortabel, vorausgesetzt wir sind gesund, Geld ist auf dem Konto, die Lebensmittelversorgung ist gewährleistet und das Internet läuft. Ausser wir gehören zu denen, die in Corona-Zeiten mehr arbeiten müssen wie sonst oder wir werden von Ängsten gequält. Aber dazu gehören wir nicht.


Muda Matthis im Namen von Les Reines Prochaines



Les Reines Prochaines die Frauenband vom Rheinknie touren seit über 30 Jahre durch das deutsch- und nicht-deutsch-sprechende Abendland in kleiner Besetzung  mit ihren Konzertprogrammen, aktuell sind das Fränzi Madörin, Muda Mathis und Sus Zwick, und in grosser Besetzung als  Les Reines Prochaines and Friends* mit Theater- und Performanceprojekten. Ihr achtes Album „Zu unserer Verfassung“ kam gerade kurz vor dem Shutdown noch auf dem queerfeministischen Label unrecords aus Wien raus und kann über die üblichen Internet Plattformen runtergeladen oder über die Webseite als CD bestellt werden: www. reinesprochaienes.ch


.

Tags : , , , , , ,