Geschrieben am 18. November 2022 von für Allgemein, Special Sozialberufe, Specials

Gedanken eines Dipl.-Soz.päd

Contradictio in adiecto

Gedanken eines Dipl.-Soz.päd

1. Aggressive Freundlichkeit

„Es ist 16:45 Uhr, eigentlich hatten wir einen Termin um 16:30 Uhr ausgemacht. Du lässt mich wieder einmal warten, wie schon in der letzten Woche, eine Woche davor und wie eigentlich jedes Mal. Ich bin total sauer. Aber warum bin ich eigentlich sauer? Kann mir doch egal sein, ist ja dein Leben und ich bekomme trotzdem am Ende des Monats meine Kohle. Ich bin sauer, weil ich deine aggressive Freundlichkeit nicht mehr ertrage und du mich nicht siehst. Es ist jetzt 17:15 Uhr. Ich bleibe.“

2. Geordnetes Chaos

„Du bist auf einer langen Reise und auf der Suche nach Zugehörigkeit. Du willst irgendwo hingehören, du suchst Beständigkeit. Alleine erscheint Dir die Reise hoffnungslos, aber ich glaube an Dich. Ich werde Dich begleiten. Wir schaffen das / Du schaffst das! Unsere Fortbewegungsmittel heißen Überzeugung und Vertrauen. Ich bleibe.“

Holger, Sozialpädagoge, Hamburg

Tags : , , , , , , ,