Search Result for Joachim Feldmann

no thumb

Posted On November 29, 2014By Joachim Feldmann

Ein Nachruf auf P. D. James von Joachim Feldmann

Eine Ära geht zu Ende – P. D. James Roman „An unsuitable job for a woman“ hatte 1972 schon eine Privatdetektivin als Heldin, damit lag sie schon genau so quer zum Zeitgeist, wie sie später mit erzkonservativen Sprüchen über die mangelnden moralischen Optionen der unteren Klassen ganze Diskussionswellen im UK provozierte.  Unter Maggie Thatcher wurde Phyllis Dorothy James die Baroness James of Holland Park. Mit der liberalen Ruth Rendell war sie bestens befreundet und selbst wer Bedenken gegen ihren literarischen Umgang mit den gesellschaftlichen Realitäten hegte, hatte hohe Achtung vorRead More
no thumb

Posted On November 24, 2012By Joachim Feldmann

Joachim Feldmann

Joachim Feldmann, geboren 1958, studierte Anglistik und Germanistik in Münster und arbeitet seit vielen Jahren als Lehrer an einer berufsbildenden Schule. Er ist Mitbegründer und Herausgeber der Literaturzeitschrift Am Erker, in der auch regelmäßig seine Krimikolumne „Mord und Totschlag“ erscheint. Außer für das Cultmag bespricht er Kriminalromane für die WELT und ist Mitglied in der Jury für den Deutschen Krimipreis. Zu den CULTurMAG-Beiträgen von Joachim Feldmann.Read More
mann

Posted On April 14, 2018By Die Redaktion

CrimeMag: Editorial Ausgabe April 2018

Herzlich willkommen! Die 29 scheint unsere Zahl zu sein. Wie im letzten Monat bieten wir Ihnen auch dieses Mal wieder fünfundzwanzig fundierte Beiträge, zusätzlich zu unserem Krimigedicht, den Krimi-Veranstaltungen und der Schatzsuche mit interessanten Neuerscheinungen, ab sofort auch mit Comics und Heimkino, empfohlen von Katrin Doerksen und Thomas Groh. Unser USA-Korrespondent Thomas Adcock hat ein „Déjà Vu“, Ute Cohen  wagt sich an zwei Bücher über Gewalt & Frauen: „Peach“ von Emma Glass und „Nichts, was uns passiert“ von Bettina Wilpert.  Marcus Pohlmeyer denkt über Stephen Hawking und andere kosmische Träume(r)Read More
bloody chops

Posted On April 14, 2018By Die Redaktion

Bloody Chops April 2018

Bücher, kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Joachim Feldmann (JF), Alf Mayer (AM) und Thomas Wörtche (TW) über … Helmut Böger: Mord im Adlon Jonas Bonnier: Der Helicopter Coup  Christopher Brookmyre: Wer andern eine Bombe baut Curtis Dawkins: Alle meine Freunde haben wen umgebracht Julia Ebner: Wut. Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen Castle Freeman: Der Klügere lädt nach Jim Heimann: Dark City. The Real Los Angeles Noir Barbara Korte: Geheime Helden. Spione in der Populärkultur des 21. Jahrhunderts Mittelweg 36. Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung.Read More
Teufel2

Posted On März 14, 2018By Die Redaktion

CrimeMag: Editorial Ausgabe März 2018

Herzlich willkommen! Fünfundzwanzig fundierte Artikel, Essays, Porträts und Kritiken sind es wieder, die wir Ihnen diesen Monat als Lesestoff vorlegen, zusätzlich zu unserem Krimigedicht, den Krimi-Veranstaltungen und der Schatzsuche mit interessanten Neuerscheinungen. Exklusiv bieten wir Ihnen Textauszüge aus Hideo Yokohamas großem Thriller „64“, aus Roland Sprangers „Tiefenscharf“ und das Vorwort zu „Berlin Noir“ von Herausgeber Thomas Wörtche. Unser USA-Korrespondent Thomas Adcock schreibt über die neue „Never Again Generation“, Felix Hofmann über Wahlreichtum und Wahlarmut. Thomas Wörtche erinnert an das Werk von Georges Simenon, Sonja Hartl schickt James Ellroy kritische Geburtstagsgrüße zum 70., Max AnnasRead More
bloody chops

Posted On März 14, 2018By Die Redaktion

Bloody Chops März 2018

Bücher, kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Joachim Feldmann (JF), Alf Mayer (AM) und Thomas Wörtche (TW) über … Carlo Bonini: ACAB – All Cops Are Bastards Richard Brewer & Gary Phillips (Hg.): Culprits. The Heist Was Just the Beginning Duncan Falconer: Stratton. Die Geisel Gunnar Kaiser: Unter der Haut Michaela Kastel: So dunkel der Wald Jason Matthews: Red Sparrow Fuminori Nakamura: Die Maske Wallace Stroby: Fast ein guter Plan Max Freiherr von Oppenheim: Denkschrift betreffend die Revolutionierung der islamischen Gebiete unserer Feinde  Fronten statt Konsens auf ItalienischRead More
51B4tXk8uwL._SX317_BO1,204,203,200_
Fakten alleine reichen nicht  Von Joachim Feldmann Wussten Sie schon, dass gratinierte Cannelloni auf Italienisch „canelloni al forno“ heißen? Interessant ist vielleicht auch die Information, dass es im kalabrischen Küstenort Scilla („… berühmt für den Blick über die Meerenge von Sizilien und bekannt für seine Meeresfrüchte-Cuisine“) vorzügliches Essen gibt. Zu den „lokale(n) Spezialitäten“ zählt unter anderem „Schwertfisch alla Ghiotta in Olivenöl, Salz, Zitrone und Oregano mariniert und dann gebraten“. Ob diese Speise allerdings bei einem gemeinsamen Abendessen des georgischen Gangsterbosses Merab mit ranghohen Kollegen von der ‘ndrangheta im August 2012Read More
Puppe

Posted On Februar 15, 2018By Die Redaktion

CrimeMag: Editorial Ausgabe Februar 2018

Herzlich willkommen. Wir freuen uns, Ihnen exklusiv Das Purpurmeer von Merle Kröger und Amel El Zakout präsentieren zu können. Der Text basiert auf mehreren, bei langen Wanderungen in Istanbul und Berlin geführten Gesprächen. Merle Krögers vielfach preisgekrönter Roman Havarie erscheint Anfang März als Taschenbuch. Aus einer anderen Welt schreibt Thomas Adcock uns über die „Cheeseburger Nation“. Zwei böse Kommentare auf Amerika bringen wir als Textauszug: Douglas E. Winters Run – Sein letzter Deal und den Florida history noir Red Grass River von James Carlos Blake. Alf Mayer hat Katja BohnetRead More
bloody chops

Posted On Februar 15, 2018By Die Redaktion

Bloody Chops Februar 2018

Bücher, kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Joachim Feldmann (JF), Alf Mayer (AM) und Thomas Wörtche (TW) über … William Boyle: Gravesend Ian McGuire: Nordwasser Dror Mishani: Die schwere Hand Christoph Nix: Muzungu Matt Rees: Die Damaskus-Connection Christoph Ruf: Fieberwahn. Wie der Fußball seine Basis verkauft Rudi Schweikert: „Durch eegenes Ingenium zusammengesetzt“: Studien zur Arbeitsweise Karl Mays  Roger Smith: Der Mann am Boden Laura Spinney: 1918. Die Welt im Fieber Antti Tuomainen: Die letzten Meter bis zum Friedhof 35 Millimeter. Das Retro-Film-Magazin. Afrika, mon amour (AM) Es ist einRead More
feldmann allgäu 9783837641257_720x720

Posted On Februar 15, 2018By Joachim Feldmann

Regionalkrimi, exemplarisch

Das Allgäu als literarischer Raum Von Joachim Feldmann Am Anfang steht das 87. Polizeirevier. (Das stimmt natürlich nicht wirklich, aber irgendwo muss man ja beginnen.) Ed McBains Romane um eine Gruppe von Polizisten in der fiktiven amerikanischen Großstadt Isola werden von Maj Sjöwall und Per Wahlöö in den frühen sechziger Jahren ins Schwedische übersetzt. Das Autorenpaar beschließt, eine ähnliche Serie in Schweden anzusiedeln, allerdings beschränkt auf zehn Bände und politisch erheblich prononcierter. Die zwischen 1965 und 1975 erschienenen Kriminalromane um den Ermittler Martin Beck und seine Kollegen werden in DeutschlandRead More
kopf

Posted On Januar 15, 2018By Die Redaktion

CrimeMag: Editorial Ausgabe Januar 2018

Herzlich willkommen zu unserer Januarausgabe 2018 In unserem Jahresrückblick 2017 war er etwas versteckt, hier bringen wir jenen Menetekel-Text noch einmal, den uns James Grady, Schöpfer der „Drei Tage des Condor“ und der Folge-Romane exklusiv geschrieben hat. 2017 war für ihn das Jahr, in dem aus dem „was könnte sein“ der Straßenliteratur ein „was ist“ und aus noir crime storys der Wahnsinn der Wirklichkeit geworden ist. Ebenfalls zum Widerstand gegen die Wirklichkeit – in der Drehbuchautoren gerade wieder skandalös missachtet werden – ruft der eben mit dem Deutschen Krimi Preis 2018 geehrteRead More
bloody chops

Posted On Januar 15, 2018By Die Redaktion

Bloody Chops Januar 2018

Bücher, kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Joachim Feldmann (JF), Alf Mayer (AM), Frank Rumpel (rum) und Thomas Wörtche (TW) über … Max Bronski. Oskar Hilkje Hänel. Engel der Erlösung Volker Heise. Außer Kontrolle Mike Nicol. Korrupt Dominik W. Rettinger. Die Klasse Daniel Suarez. Bios Tito Topin. Fieber in Casablanca P.J. Tracy. Cold Kill – Nichts ist je vergessen Aus dem Gleis (rum.) Ein kleines Ensemble gnadenlos überforderter Figuren schickt Volker Heise in seinem Debütroman los und das geht übel aus. Da ist die junge Nadine, die inRead More
champ1
70 CulturMag-Autorinnen und Autoren über 2017 Pünktlich zu Silvester präsentieren wir Ihnen auch in diesem Jahr wieder unseren großen Jahresrückblick, den dieses Mal Alf Mayer kuratiert hat: Zwölf Kapitel mit 70 Autorinnen und Autoren aus aller Welt, 30 Texte davon in Englisch und aus den USA, Australien, Großbritannien, Irland, Zimbabwe und Frankreich. Chaotisch, unterhaltsam, kenntnisreich – die Tops & Flops von CrimeMag, LitMag & MusikMag. Wie unsere Autorinnen und Autoren das Jahr 2017 erlebt haben: Bücher, Filme, Serien, Musik, TV, Kino, Theater, Konzerte. Alltag und Wahnsinn … ungeordnet & unabhängig & kreativ. Schema F gibt esRead More
TOP TENa

Posted On Dezember 31, 2017By Die Redaktion

CrimeMag TOP TEN 2017

Das sind unsere CrimeMag TOP TEN 2017! 20 Jurorinnen und Juroren haben sich entschieden: (1) Gary Victor: Suff und Sühne. Dt. von Peter Trier. Litradukt. (2) Lisa Sandlin: Ein Job für Delpha (The Do-Right). Dt. von Andrea Stumpf. Suhrkamp (3) Zoë Beck: Die Lieferantin. Suhrkamp (4) Max Annas: Illegal.  Rowohlt (5) John le Carré: Das Vermächtnis der Spione (A Legacy of Spies). Dt. von Peter Torberg. Ullstein (6) Viet Than Nguyen: Der Sympathisant (The Sympathizer). Dt. von Wolfgang Müller. Blessing (7) Oliver Bottini: Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens. DuMont (8) SimoneRead More
silv

Posted On Dezember 31, 2017By Die Redaktion

CulturMag Highlights 2017, Teil 4 (Disher – Friederici)

Garry Disher Anita Djafari Katrin Doerksen Joachim Feldmann Candice Fox Wolfgang Franßen Michael Friederici Garry Disher The Thomas Kell novels of Charles Cumming “Using people was the grammar of his trade and the structure of his personality.” (Charles Cumming, A Divided Spy) I was once a great reader of spy fiction, starting with the James Bond novels when I was twelve. One day my father took me aside uneasily and said, “Life’s not like that, son.” I think he was worried about the sex scenes.                   Later I read allRead More
kopf

Posted On Dezember 16, 2017By Die Redaktion

CrimeMag: Editorial Ausgabe Dezember 2017

Herzlich willkommen zu unserer Dezemberausgabe 2017 Unser Weihnachtsmann kommt dieses Jahr aus Texas und ist eine Frau: Lisa Sandlin schenkt uns und Ihnen exklusiv eine Story-ette aus der Fortsetzung von „Ein Job für Delpha“, an der sie gerade schreibt. Andreas Pflüger & Erik Spiekermann beglücken uns mit einem Gespräch über Typomanie, Arbeitsethos, Rhythmus und Form, den Bushidō, Schwarzbrot und die richtige Gestaltung für (nicht nur) Kriminalliteratur. Als ein Geschenk kann man auch die völlig unterschätzten Romane von Regina Nössler verstehen, Thomas Wörtche hat „Schleierwolken“ gelesen und begeistert sich dann auch noch für Robert NippoldtRead More
bloody chops

Posted On Dezember 16, 2017By Die Redaktion

Bloody Chops – Dezember 2017

Bücher, kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Joachim Feldmann (JF), Klaus Kamberger (KK), Alf Mayer (AM), Ulrich Noller (UN) und Thomas Wörtche (TW) über … Rachid Benzine: Der Zorn der Feiglinge Lawrence Block: Nighthawks. Stories nach Gemälden von Edward Hopper Oliver Bottini: Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens Tom Franklin: Smonk Robert Harris: München Abo Iaschaghaschwili: Royal Mary Alexander Pechmann: Sieben Lichter William Shaw: Der gute Mörder Rex Stout: Zu viele Köche Brigitte und Hans-Jürgen Tast: Kulleraugen – Visuelle Kommunikation Gary Victor: Der Blutchor   Sonne undRead More
alf_cm_all-one-case
Das „Mr. Hitchock, wie haben Sie das gemacht?“ der Crime Fiction Das Buch ist beinahe LP-Cover-groß. Wir sprechen von fetter Kassette. Als ich es aufblätterte, musste ich mich setzen, so haute es mich um. So etwas hatte ich noch nicht gesehen. Über 1.300 Farbabbildungen zum Werk eines einzigen Schriftstellers, alles sorgsam und übersichtlich gestaltet, beste Farb- und Druckqualität, die Bilder vom Layout den entsprechenden Textstellen zugeordnet, die Bildtexte knackig. Alles sitzt, hat Luft und passt. Ein überlegt gestaltetes, wunderbar großzügiges Buch. Eine Augenweide. Ein Fest. Und da hatte ich nochRead More
trotzkis arm1

Posted On November 15, 2017By Die Redaktion

CrimeMag: Editorial Ausgabe November 2017

Herzlich willkommen zu unserer Novemberausgabe 2017. Wer definiert die Wahrheit? Wer schreibt Geschichte? Und was tun all die andern? Unser USA-Korrespondent Thomas Adcock leuchtet in die Finsternis im Trump-Land, Sonja Hartl macht bei der ARD und den neuen „Tatort“-Richtlinen „Die Angst vor Experimenten“ aus und verteilt ein kräftiges KickAss. „Der Mordida-Mann“ von Ross Thomas ist eines seiner schwärzesten Bücher, wir präsentieren Ihnen einen Auszug (Vorsicht: brutal!) und dazu eine Rezension von Thomas Wörtche. Katja Bohnet hat Tom Franklins „Smonk“ gelesen, es war wüste und heftige, aber tolle Lektüre. Die beiRead More
bloody chops

Posted On November 15, 2017By Die Redaktion

Bloody Chops November 2017

Bücher, kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Joachim Feldmann (JF), Alf Mayer (AM) und Thomas Wörtche (TW) über … Ingo Bott: Das Recht zu strafen Paul Condon (Hrsg.): 1001 TV-SERIEN Christopher Fowler: Book of Forgotten Authors Iori Fujiwara: Der Sonnenschirm des Terroristen Reinhard Kleist: Nick Cave. Merci on Me und Nick Cave & The Bad Seeds  Joe R. Lansdale: Krasse Killer Jan Mehlum: Kalte Wahrheit Hannes Stein: Nach uns die Pinguine Nick Triplow: Getting Carter. Ted Lewis and the Birth of Brit Noir  Jans B. Wager: Jazz andRead More
pilz

Posted On Oktober 17, 2017By Die Redaktion

CrimeMag: Editorial Ausgabe Oktober 2017

Herzlich willkommen zu unserer Oktoberausgabe 2017 Wieder allenthalben auf der Buchmesse zu hören: Wie sie immer kürzer werden (müssen), die Texthäppchen, in denen Literatur verhandelt wird. Dem setzen wir bei CrimeMag ein entschieden anderes Programm mit VIEL Inhalt entgegen. Dieses Mal zum Beispiel gleich zwei große Interviews: Am Abend der Bundestagswahl sprach Ulrich Noller mit Thomas Wörtche über das Politische in der Kriminalliteratur („Es gibt keinen unschuldigen Kriminalroman“) und Alf Mayer fand mit Andreas Pflüger mitten im Messegetümmel einen klugen Thrillerautor, der sich jede Menge Zeit für seine Fragen nahm („IchRead More
bloody chops

Posted On Oktober 17, 2017By Die Redaktion

Bloody Chops Oktober 2017

  Bücher, kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Joachim Feldmann (JF), Alf Mayer (AM), Frank Rumpel (rum.), Thomas Wörtche (TW) und Axel Vits (avi) über … Mark Billingham: Love like Blood Italo Calvino & Lena Schall: Das schwarze Schaf Paul Duncan: David Bowie – The Man Who Fell to Earth Lionel Davidson: Die Rose von Tibet Paul Duncan & Jürgen Müller: Film Noir Charles Lewinsky: Der Wille des Volkes Louise Mey: Das Spiel mit der Angst Quentin Mouron: Drei Tropfen Blut und eine Wolke Kokain Anita Nair: Gewaltkette Ernst Strouhal,Read More
cocl alexander 9783895814402

Posted On Oktober 17, 2017By Charles Willeford

Primärtext: Charles Willeford „Cockfighter Journal“

„Von einem bißchen Gewalt abgesehen, ist es ein typisch amerikanischer Film“ Charles Willefords „Cockfighter“ (dt. Hahnenkämpfer) ist für Alf Mayer eines der männlichsten Bücher die er kennt, dies nicht nur, weil es auf der Oberfläche eine – Homers „Odyssee“ nachempfundene – Reise ist, die Geschichte eines blutigen Sports, brüderlicher Rivalitäten, von Trinkereien, Wettkämpfen und Sex, sondern weil es im Kern um eine weit tiefer gehende Maskulinität kreist. Um eine Männlichkeit voller Stolz, Sturheit, Einsamkeit, fast tollwütiger Autarkie, Härte und Pedanterie, um eine Haltung, die Männer macht und sie verzehrt. Um einenRead More
511lxxTrW5L._SX333_BO1,204,203,200_
Ute Cohen und Joachim Feldmann haben sich unabhängig voneinander diesen Roman angesehen und sind beide sehr angetan. Die goldenen Zwanziger … Von Ute Cohen Ein jüdischer Bankier, der sich bei seiner Walküren-Geliebten mit Schweinswürsten überfrisst, der aufgespießte Rotschopf einer polnischen Kostümbildnerin und ein weißer Porzellanaffe – Kerstin Ehmers historischer Krimi Der weiße Affe spielt im Berlin der 20er-Jahre, einem Moloch, der an Maupassants Paris und David-Lynch-Grotesken erinnert.  Der Plot erscheint zunächst simpel: Der Bankier Eduard Fromm wird ermordet im Treppenhaus seiner Geliebten aufgefunden. Der junge, aus der Provinz stammende Kommissar Ariel SpiroRead More
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Posted On September 19, 2017By Die Redaktion

CrimeMag: Editorial Ausgabe September 2017

Herzlich willkommen zu unserer Septemberausgabe 2017 Anfang September traf sich in Hamburg die Branche zu KrimisMachen 3. Thomas Wörtche hielt den Eröffnungsvortrag, wir sind in den Besitz einer Mitschrift gelangt. Es geht unter anderem um „Das Ende des Kriminalromans … wie wir ihn kennen?“ Ein Ende Trumps wünscht unser USA-Korrespondent Thomas Adcock sich herbei, „Go to hell“ hat er als Überschrift gewählt. Die Romane von Gary Victor („Suff und Sühne“, „Schweinezeiten“, „Soro“) haben Frank Göhre zu einem großen Essay über diesen Autor und über Haiti angeregt. Sonja Hartl hat sich für CrimeMag alle FolgenRead More
bloody chops

Posted On September 19, 2017By Die Redaktion

Bloody Chops September 2017

Bücher, kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Joachim Feldmann (JF), Alf Mayer (AM) und Thomas Wörtche (TW) über: James Lee Burke: Flamingo & Zeit der Ernte (und zwölf weitere) Massimo Carlotto: Der Tourist   Anne Chaplet: In tiefen Schluchten Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutext Ellen Dunne: Harte Landung Lucie Flebbe: Totalausfall  Sven Heuchert: Dunkles Gesetz Thomas Hippler: Die Regierung des Himmels. Globalgeschichte des Luftkriegs Arlie Russell Hochschild: Fremd in ihrem Land. Eine Reise ins Herz der amerikanischen Rechten Mark Jones: Am Anfang war Gewalt: Die deutsche Revolution 1918/19Read More